Veranstaltungen[-]

     

    Pi8 in Woche 22

    noch weiterhin geschlossen
    Mittagstisch: Bestellen Abholen oder Liefern lassen
    Speisenplan 25. – 29. Mai
    Abholung Mo-Fr 11-14 Uhr
    Bestellung: Tel. 363 81 80
    Café & Catering Pi8
    derzeit kein Service im Café 
    Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8

    RIKSCHA-FAHRDIENST &
    Pi8-Essen-Bringdienst:
    Mo-Fr 10-18 Uhr: 0163 370 53 96

    Rat im Stadtteilzentrum

    vorerst ohne direkten Kontakt
    via Briefkasten, Fenster + Handy
    Allgemeine Beratung
    in allen Fragen mit Behörden usw
    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Info & Kontakt

    • Mieterberatung des AMV
    im Auftrag des Bezirksamtes
    immer montags 16-19 Uhr
    kostenfrei u. ohne Anmeldung
    Nachfragen & Beratung
    Mobile
    0170-237 17 90
    Email: information.amv@gmail.com

    • Rentenberatung & Hilfe
    bei der Antragstellung
    nur per Telefon
    Frau Helm Tel 0331/503723
    Herr Weinert Tel.: 030/3666723

    Neu und wieder vor Ort:
    MBE Migrationsberatung
    für Erwachsene von GiZ e.V.
    Freitag von 13.15- 15.15 Uhr
    Mehr Info:
    Neustart MBE vor Ort
    & per Tel. | Mail | Chat
    Mo-Fr 9- 17 Uhr
    Telefon: 0151–555 30 25 7
    E-Mail: mbe@giz.berlin
    Chat: via App mbeon

    Familientreff aktuell

    Rat persönlich und vor Ort:
    jeden Donnerstag 15-17 Uhr
    Lernhilfe für Grundschüler*innen
    nach vorheriger Anmeldung
    jeden Freitag 10-12 Uhr
    Ausleihe Gesellschaftsspiele
    Spieleliste siehe link
    Familientreff Obstallee 22 D
    • Beratung per Tel. + Mail:
    post@familientreff-staaken.de
    Angelina Seibt 0178-580 75 87
    Viola Scholz-Thies 0178-810 28 76
    www.familientreff-staaken.de

    Apps, Chats, Tools & Urls …

    gegen Langeweile bietet ein
    Klick auf Artikel v. 11. April 20

    Kasper & Corona I – V

    Für Kids & Eltern:
    Kindertheater Zipfelmütz online

    Weiterlesen →

    Familientreff & -zentrum

    Bis auf Weiteres:
    • keine Austausch-, Spiele-, Gruppen- und Frühstücksrunden
    • no sports für Kids am Donnerstag
    • Beratung nur per Tel. + Mail:
    post@familientreff-staaken.de
    Angelina Seibt 0178-580 75 87
    Viola Scholz-Thies 0178-810 28 76
    www.familientreff-staaken.de

    Ebenso geschl0ssen:
    Familienzentrum Hermine
    im gelben Container an der Christian-Morgenstern-Gs
    Kontakt+Rat per Tel + Mail:
    Tel. 030-364 038 88
    familienzentrum-hermine@trialog-berlin.de
    Bernadette Korndörfer
    0162-291 44 57

    Kulturzentrum bis auf weiteres zu!

    Keine Gruppen, keine Kurse, keine Veranstaltungen!
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstraße 41

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Altglastonne weg – Glas-Iglu weit weg!

Veröffentlicht am 09. 03. 2020

Sicher, es mag nicht einfach sein, allen Ansprüchen gerecht zu werden, des Umwelt- und Klimaschutzes, des Ressourcensparens und der Sauberkeit von Luft und Umfeld sowie einer möglichst hohen  Quote beim Wertstoff-Recycling inklusive des Anspruchs einer effizienten Methode beim Sammeln und Abholen. Mit der Abschaffung der Altglastonnen direkt am Haus, nun auch in den westlichen Außenbezirken Berlins ist das tüchtig schief gegangen – wie man hier an dem Sammelplatz Sandstraße Ecke Blasewitzer Ring deutlich sehen kann.

War denn angesichts der Neuausschreibung im vergangenen Sommer der Druck des Branchenriesen Grüner Punkt – Duales System Deutschland GmbH auf die Umweltsenatorin Regine Günther so groß gewesen, dass sie selbst den vor zwei Jahren getroffenen Beschluss des Berliner Abgeordnetenhauses zur Beibehaltung der haushaltsnahen Altglastonnen ignorierte.

Obwohl doch seit 2014 in den östlichen Stadtrandbezirken Treptow-Köpenick, Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf die Erfahrung gemacht wurde, dass über die weißen, grünen und braunen Container gut 20% weniger Altglas gesammelt wurden und die meisten Sammelstellen über kurz oder lang zu klebrigen Orten der Vermüllung und der Scherben wurden.

So wurde und wird weiterhin vor allem kritisiert, dass die starre Grenze des Stadtrings für die Glastonne im Hof bzw. am Haus angesichts der vielen dicht bewohnten alten Stadtkernen und Großsiedlungen in den Randlagen Berlins unwirtschaftlich und ein absolut falsches Signal für die „Trenntstadt Berlin“ sei. Richtiger wäre, nach der Siedlungsstruktur zu gehen und in den Gebieten mit dichtem Geschosswohnungsbau – egal ob in Mitte oder am Stadtrand – die Altglastonne vor oder hinter den Haustüren zu belassen

Mit der Abschaffung der Tonnen am Haus  wurde auch ein dichtes Netz der Sammelstellen versprochen. Wovon man bei uns in der Großwohnsiedlung beiderseits von Heerstraße und Magistratsweg noch ebenso weit entfernt ist, wie z.B. die nächstgelegenen Sammelstellen für all jene aus der Rudolf-Wissell-Siedlung, die auf jeden Fall entweder den Magistratsweg oder die Heerstraße überqueren müssen um bis zum nächsten Glasdepot zu kommen.

Die Sammelstellen im Quartier: Semmelländer Weg Ecke Meesterweg | Heerstraße 378-382 Ecke Sandstraße | Sandstraße Ecke Blasewitzer Ring | Wendeschleife Räcknitzer Steig | Seeburger Weg (vor Netto) | Lutoner Straße 5-9 Ecke Seeburger.

Auch wenn der Beschluss erstmal umgesetzt wurde, so gibt es doch noch so manche Chancen seinen Protest zu erklären und eine Rückkehr zu den haushaltsnahen Glastonnen zu bewirken. So hat z.B. der BUND – übrigens zusammen mit Senatsumweltverwaltung, BSR , Berlin Recycling, Alba und der Stiftung Naturschutz mit in der Initiative Trenntstadt Berlin – die Mitmachaktion Meine Altglastonne bleibt! und auch die Berliner CDU-Fraktion sammelt noch Unterschriften für die Open-Petition Altglastonnen retten – Dreckecken vermeiden.

Darüber hinaus kann man auch seinen Vermieter nerven und die Wohnungsgesellschaft immer wieder auffordern für Altglastonnen in den Müllkäfigen beim Hausaufgang zu sorgen oder auch jedesmal dem Ordnungsamt eine Meldung erstatten, wenn sich wieder mal Flaschen, Kartons, Tüten und Scherben neben den Glascontainern häufen.

 

4 Gedanken zu „Altglastonne weg – Glas-Iglu weit weg!

  1. Tom Liebelt sagt:

    Der Infostand der Linken wurde wegen Corona abgesagt. Es war eine Sprechstunde der Bundestagsabgeordneten Evrim Sommer der Linken geplant. Nicht zum Altglas, sondern zu allem, was Bürger*innen bewegt.
    Aber natürlich kann jede*r Bürger*in mit ihrem/seinem Anliegen auch zu anderen Politiker*innen/Parteien gehen. Die haben ja alle eigene Büros und Sprechstunden.

  2. Sieghild Brune sagt:

    Was ist das für ein Info-Stand der Links-Partei? Soll den Anwohnern nun der umständliche, weite Weg (besonders negativ für Senioren) zu Glascontainern und die „Verschönerung“ der Bürgersteige bzw. Anwohnergebieten, somit unser Verständnis an „Leistungen“ unserer Berliner Regierung „schmackhaft“ gemacht werden? Warum konnte der Senat seinen Beschluss – Altglastonnen haushaltsnah erhalten – nicht durchsetzen?

  3. Tom Liebelt sagt:

    Eine Gelegenheit für Bürger:innen, das Thema bei Politiker:innen anzusprechen, gibt es am Mittwoch, 18.03.2020, 16-17.30 Uhr im Stadtteilzentrum Obstallee 22 d/e:
    Die Bundestagsabgeordnete Helin Evrim Sommer (Linke) wird da mit einem Infostand anwesend sein. Anmeldung unter Telefon 23 56 41 77 oder helin-evrim.sommer.ma05@bundestag.de möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]


Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße — Wir sind auch in der aktuellen Situation als Ansprechpartner für Sie da – Bitte beachten Sie die veränderte Erreichbarkeit!!! —
Aktuelle Sonderregelungen

Unser Büro im Blasewitzer Ring 32 wird bis auf Weiteres montags bis mittwochs von 10 bis 15 Uhr besetzt sein. Ansonsten sind wir weiterhin über E-Mail unter quartiersverfahren@heerstrasse.net und Telefon unter folgenden Mobilfunknummern sowie personalisierten Mailadressen erreichbar:

  • Christian Porst
    0177 568 98 69
    porst@heerstrasse.net
  • Nakissa Imani Zabet
    0176 551 341 74
    zabet@heerstrasse.net
  • Viola Scholz-Thies
    0178 810 28 76
    scholz-thies@heerstrasse.net
  • Johannes Heinke
    0159 040 061 92
    heinke@heerstrasse.net

  • Adresse

    Blasewitzer Ring 32
  • 13593 Berlin
  • Bus M 37
  • 030 - 617 400 77
  • 030 - 617 400 76
  • quartiersverfahren[at] heerstrasse.net
  • Öffnungszeiten
    Bitte beachten sie die aktuelle Sonderregelung
  • Download Materialien

Kurz+Wichtig [-]

     

    Auf & Zu des Bezirksamts

    Anlagen, Dienststellen, Einrichtungen und Ämter des Bezirksamts Spandau, die Kontaktdaten und das Auf & Zu in den Corona-Zeiten (Stand 4.5.2020) –
    auf einen Blick und einen Klick :
    Info Erreichbarkeit BA Spandau

    Die COVID-19 Hotlines

    im Verdachtsfall Zuhause bleiben!
    & Info-Hotlines anrufen:
    • 030- 90 28 28 28 (Sen.Gesundheit)
    • des Bezirks: 030-90 279-4012 |
    90 279-4014  & – 4026
    INFO: Corona-Testzentren

    COVID-19 Untersuchungsstellen
    spezielle Corona-Arztpraxen
    • Fahrdienste zu Virustest
    Notfall-Nr.: 116 117
    von Feuerwehr + KV u.a. Bereitschaft, Hausbesuche, Termine
    Kurzcheck CovApp Charité
    Symptome, Risiko & Empfehlungen
    • Bezirkliche Koordinierung
    freiwillige Hilfe in Corona-Zeiten
    0174-19 64 868 | 0174-33 93 535 
    hsn@unionhilfswerk.de

    Corona-Nachbarschaftshilfe

    für Einkauf, Begleitung, Betreuung, Besorgung und vieles mehr
    bezirkliche Koordinierungsstelle
    Hürdenspringer Spandau Netzwerkfonds
    Hilfesuchende &  Helfer*innen
    0174-19 64 868 | 0174-33 93 535
    hsn@unionhilfswerk,de

    • im Staakener Kiez:
    Gwv-Hotline: 0151–22 42 90 52
    Mo – Fr 10-18
    kostenlos/ehrenamtlich
    download: Nachbarschaftshilfe
    Info: Topthema (v. 18. März)
    oder
    Ev. Kirchengemeinde zu Staaken
    Gemeindebüro Tel.: 64 07 51 46 |
    Tel.-Sprechzeit: Pfr. Hasselblatt
    030 – 363 36 62 Mo-Do 15-16 Uhr
    Tel. Seelsorge: 403 665 885 (8-18)
    Laib &  Seele Bringdienst
    Tel. Anmeldung Mo + Mi 7-14 Uhr
    Tim Vogt 030-640 75 146

    RIKSCHA-FAHRDIENST &
    Pi8-Essen-Bringdienst:
    Mo-Fr 10-18 Uhr: 0163 370 53 96

    download: Aushang Corona-Hilfe

    Zuhören & mehr:
    • Tel.-Beratung für Frauen 
    immer Mo, Mi, Do 10-14 Uhr
    unter 0177-844 96 92
    Frauentreff Kiosk_aller.Hand.Arbeit

    Fördererverein Heerstr. Nord
    Seniorentelefon: 470 60 50 50
    mobil: 0159 04 05 32 08
    Mo 7-14 | Mi 14.30-17.30
    Mobilitätshilfedienst übernimmt
    Einkäufe etc. Tel. 23 93 75 83
    download: FOEV-Flyer

    Zeit zum Zuhören
    tgl 10-16 Uhr am Erzähltelefon
    030-355 21 580 (auch per Rückruf)
    der kath. St. Wilhelm-Gemeinde
    download:Alles hat seine Zeit

    Mietergruppen & -Initiativen

    Infos und Rat auch weiterhin per Tel oder Mail von den Mietergruppen für Gewobag und Adler:
    zum download:
    Kontakte Mieter
    facebook.com/staakenerkiez

    COV-Newsletter in 12 Sprachen


    wöchentlich aktualisiert:
    Infos
    über COVID-19-Einschränkungen, Maßnahmen und Corona-Hilfen bietet der regelmäßig herausgegebene mehrsprachiger Newsletter von GiZ gGmbH Spandau:
     zum download :
    Newsletter 16 (v. 14.5.)
    Newsletter 17 (v. 19.5.)

    fLotte-Lastenräder

    Kostenlos zum Ausleihen
    fLotteKommunal Spandau bei Jonas Haus (Jona) & Clipper im Kulturzentrum
    Registrieren dann Reservieren
    online via fLotte-Berlin.de
    Mehr Info

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.