Ehrung Spandauer Ehrenamtliche …

und ein fettes DANKE SCHÖN! für ihr vielfältiges Engagement in Familien- und Stadtteilzentren, in Kitas, Schulen, Beteiligungsgremien, Freizeitstätten und Unterkünften in den Spandauer Aktionsräumen – ob für Kinder, Jugendliche, Senioren oder Geflüchtete … gab es heute vor einer Woche, von Hürdenspringer Spandau (Netzwerkfonds), im Paul-Schneider-Haus, in der Spandauer Neustadt. Mit dabei auch StaakENgagierte aus unserem Stadtteil.

Es war eine rundum gelungene und dem Anlass einer Dankesfeier zum Jahresende, für Ehrenamtliche in allen Punkten angemessene Veranstaltung am vergangenen Donnerstag im großen Saal des Paul-Schneider-Hauses, der ev. Luthergemeinde, gleich nebenan vom Koeltzepark.

Es gehörte auch eine ordentliche Portion Mut dazu, die kaum einschätzbare Zahl der ehrenamtlich Engagierten aus Vereinen, Gemeinden, Trägergesellschaften, Quartiersräten usw. wie auch die Vielzahl von „Freien Freiwilligen“ in Spandau einzuladen, ohne dabei auf die übliche Hürde einer verbindlichen Anmeldung zu setzen oder durch eine feste Tagesordnung des Programms eine Kernzeit vorzugeben.

Jede(r) konnte in der Zeit von 16-20 Uhr kommen, fand zu jederzeit auch einen Platz und selbst das leckere warme und kalte Büfett hat für alle gereicht. Selbst für die späten Gäste, wie Bezirksbürgermeister Kleebank, der dann aber keine lange Rede hielt, sondern lieber von Tisch zu Tisch ging, sich dazusetzte und das Gespräch mit den VIPs des Abends, den ehrenamtlichen Akteuren suchte und fand.

Neben zauberhafter Musik von den Streichern und dem Kinderchor der Al Farabi Musikakademie, gab es auch zauberhafte Tricks direkt am Tisch aber auch in punkto Unterhaltung blieben die Spandauer Ehrenamtlichen im Mittelpunkt. An den Wänden eine Ausstellung über Freiwillige aus allen Ortsteilen und auf der kleinen Bühne stand ein rotes Sofa auf dem immer mal wieder im Laufe des Abends freiwillig Engagierte zum Interview und Talk Platz genommen haben.

So auch zum Talk auf dem Sofa, Aktive aus Heerstraße, wie Mohamed „Moha“ Zaidi (unten mit drei seiner  JuMi-Lotsen) oder die bei den Pfadfindern, beim allmonatlichen Interkulturellen Brunch sowie der Unterstützung und Begleitung von Geflüchteten multi-engagierten Elfi Zissner.

Schon mal zum vormerken:
Am Samstag den 22. Februar wird von 12-16 Uhr im Rathaus Spandau die 1. Spandauer Ehrenamtsbörse, mit Infos und Kontakten zu vielfältigen Möglichkeiten des Engagements sowie mit Seminaren und Workshops stattfinden.
zum download: Plakat 1. Spandauer Ehrenamtsbörse

Mehr Info:
Hürdenspringer Spandau Netzwerkfonds
Al Farabi Musikakademie

 

 

Das Streicherensemble von Al Farabi unter Leitung von Anette Homann

 

Der Chor mit Al Farabi-Kids, geleitet von Kian Jazdi, der auch in Kooperation mit dem Gemeinwesenverein und der Ev. Kirchengemeinde im Begegnungszentrum Zuversicht montags eine Gruppe leitet für Kinder aus dem Stadtteil und dem Birkenhof

 

2 Gedanken zu “Ehrung Spandauer Ehrenamtliche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.