KlimaWerkstatt: CO2 & Energiesparwoche

Berlin spart Energie! ist das Motto der berlinweiten Aktionswoche vom 4. bis zum 9. November, in der – passend zum Beginn der dunklen und kühlen Monate – über 40 Institutionen ihre Projekte der Energiewende in Berlin vorstellen. Mit dabei auch die KlimaWerkstatt Spandau, mit Besichtigungen, der CO2-neutralen Eisproduktion bei Florida in Staaken und der Biogas-Anlage der BSR in Ruhleben sowie einer heißen Info- und Diskussionsrunde über die Wirksamkeit des Klimaschutzprogrammes und des beschlossenen CO2-Preises der Bundesregierung …

 


lädt ein:

 

Wie wird aus Sonne Eis?
Die CO2-neutrale Eisproduktion und Logistik bei Florida Eis können bei einer von der KlimaWerkstatt Spandau am Dienstag, den 5.11.2019, organisierten Führung besichtigt werden. Die innovativen Technologien, die bei Florida Eis eingesetzt werden, um klimaneutrales Speiseeis herzustellen und zu kühlen, werden nach einer kurzen Einführung zur KlimaWerkstatt im Vortrag erklärt. Anschließend können die Besucher die moderne Produktionsstätte kennenlernen und das Eis probieren.
Besichtigung der Produktionsanlagen
Dienstag 5. November 10 – 12 Uhr 
Teilnehmerzahl begrenzt-Anmeldung erforderlich
Florida Eis | Zeppelin-Park 53 
Bus M32 + M49 jeweils mit Fußweg
Info & Anmeldung unter:
berlin-spart-energie/CO2neutrale Eisproduktion

 

Was bewirkt der CO2-Preis?
Derzeit sorgt der von der Bundesregierung geplante CO2-Preis für hitzige Diskussionen. Wie er gestaltet werden müsste, damit er überhaupt wirksam ist und welche Folgen er für Haushalte, Unternehmen und alle, die pendeln, haben wird, darüber informiert Sie der Experte Ulf Sieberg vom Verein CO2-Abgabe am 7.11.2019 in der KlimaWerkstatt.
Information & Diskussion
Ulf Sieberg vom Verein CO2-Abgabe
Donnerstag 7. November 18 Uhr 
Teilnehmerzahl begrenzt – Anmeldung erforderlich
Klimawerkstatt Spandau | Mönchstr. 8
Altstadt Spandau
Info & Anmeldung unter:
berlin-spart-energie/wirksamer-preis-auf-co2

Mehr Info über  Berlin spart Energie!

 

 

In der Kalenderwoche & passend zum Thema
aber außerhalb der Aktionswoche Berlin spart Energie! 
eine weitere Besichtigungstour der KlimaWerkstatt:

Wie wird aus Bio-Abfall wertvolle Energie?
Kartoffel- oder Apfelschalen sind für viele Menschen lediglich Abfall, doch die BSR gewinnt in ihrer Biogasanlage daraus Biogas. Dieses speist sie ins Berliner Stadtgasnetz ein und tankt damit ihre Müllfahrzeuge auf. Die übrig gebliebenen Gärreste werden in der Landwirtschaft als Kompost und Dünger verwendet.

Das Prinzip der Bioabfallvergärung wird erklärt, mit der mittels Bakterien pro Jahr aus rund 60 000 Tonnen Bioabfall wertvolles Biomethan gewonnen wird. Mit dem aufbereiteten Biogas werden die rund 150 gasbetriebenen Müllfahrzeuge der BSR an den betriebseigenen Gas-Tankstellen betankt. Dadurch werden rund 2,5 Millionen Liter Diesel jährlich eingespart und der Ausstoß von insgesamt 12.000 Tonnen Kohlendoxid wird vermieden. Zu sehen sind, die Aufbereitungsstation, die Fermenter, die Entwässerung und die Aerobisierung.
Besichtigung & Führung
Biogas-Anlage der BSR
Mittwoch 6. November 15.30 Uhr 
Teilnehmerzahl begrenzt – Anmeldung erforderlich
Biogasanlage West, Freiheit 16
Bus M 45, H Krematorium Ruhleben
ca 1km Fußweg durch Klärwerkstr., dann links bis Freiheit 16
Anmeldung unter :
Tel. 030 3979 8669 |E-Mail  info@klimawerkstatt-spandau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.