Naturdenkmal Winterlinde im Hof der Zitadelle

500 oder 300 Jahre? Egal, sie muss weg!

Wer weiß wie alt sie wirklich geworden ist, die Linde im Hof der Zitadelle? Über 500 Jahre wie laut Pressemitteilung des Bezirks und derzeit in vielen Medien behauptet? Oder doch „nur“ über 300 Jahre wie das Baumregister der „Datenbank für Baumveteranen“ unter baumkunde.de für die Nr. 4298 aufführt. Egal, viel durchgemacht hat sie schon, die 1954 unter Schutz gestellte Linde, die nun aber, trotz aller baumpflegerischen Mühen, Stützen und Gewindestangen, nicht mehr zu halten ist.

 

Eigentlich sollte man ganz besonders bei „alten Damen“ das wahre Alter nicht hinterfragen aber „über 500 Jahre“ ist doch vielleicht zu dick aufgetragen, denn der Baubeginn für die Zitadelle Spandau jährt sich ja erst in exakt 40 Jahren zum 500. Mal und das halbe Jahrtausend der Fertigstellung kann erst im Jahr 2094 gefeiert werden. Sehr fraglich ob ein junges Winterlinden-Pflänzchen die 35 Jahre heftigster Bautätigkeit im 16. Jahrhundert  – ohne die heutigen Auflagen einer Baumschutzverordnung – schadlos überstanden hätte.

zum download Pressemitteilung des Bezirks Spandau:
Historische Linde wird gefällt v. 9. Juli 2019

 

Mehr über die alte Zitadellen-Linde und die baumpflegerischen Maßnahmen der vergangenen Jahre findet man auf der berlin.de-Webseite der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz unter der Rubrik Stadtgrün/Straßen- und Parkbäume/ und dort nach Bezirk geordnet besondere Einzelbäume/Spandau :
Winterlinde auf der Zitadelle

• Baumkunde.de Baumregister-4298_Winterlinde_ZitadelleI

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.