Dokumentation der öffentlichen Begehung:

StadtUmbau von Platz & Straßenraum

Neben der Neugestaltung des Hochplateaus am Egelpfuhl zum Jonny K. Aktivpark sind derzeit noch zwei Projekte im Zentrum der Großwohnsiedlung Heerstraße ganz besonders aktuell: Die Maßnahmen zum Binnenverkehr in der Großwohnsiedlung  und das Projekt zur Umgestaltung vom Centervorplatz und dem Straßenraum drumherum zu einem von Angsträumen und Pinkelwinckeln möglichst freien städtischen Platz der Begegnung. 

Noch im November soll zum Thema fließender und ruhender Verkehr in den Straßenräumen der Großwohnsiedlung, zu mehr Sicherheit und Barrierefreiheit im Halbrund von der Ecke Heerstraße / Pillnitzer Weg über Maulbeerallee und Blasewitzer Ring bis zur Einmündung der Sandstraße in die Heerstraße eine weitere Veranstaltung der Information und Bürgerbeteiligung stattfinden. 

Thematisch passend und räumlich daran anschließend ist das Gutachten im Rahmen vom StadtUmbau West in Staaken, mit dem das Planungsbüro stadtraum beauftragt ist: die Umgestaltung des öffentlichen Raums am Staaken-Center,vor allem des Vorplatzes an der Kreuzung Obstallee / Magistratsweg und dem Straßenraum an der Obstallee.

Anfang September wurden im Stadtteilzentrum an der Obstallee die Herausforderungen, Aufgaben und die ersten von stadtraum ermittelten Defizite öffentlich präsentiert, zur Diskussion gestellt und in einer anschließenden gemeinsamen Begehung des Planungsraumes wurden Kritikpunkte, Anregungen, Ideen, Wünsche und Vorschläge von Mitbürger*innen vor Ort abgefragt und protokolliert.

Ab heute zum download auf staaken.info bereit:
Die Dokumentation der Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung des Vorplatzes und öffentlichen Raums im Zentrum der Großwohnsiedlung Heerstraße,im Rahmen von Stadtumbau West im Fördergebiet Brunsbütteler Damm / Heerstraße.

zum nachlesen: Bürgermeinungen zur Platzgestaltung (v. 12.9.18)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.