Staakener Dorfkirchenmusik am Donnerstag

Konzert Bach in Köthen

Ein Ohrenschmaus für alle Freunde der barocken Musik und vor allem der Werke von Johann Sebastian Bach wird am kommenden Donnerstag bei der zweiten Staakener Dorfkirchen Musik 2018 geboten, wenn H.-J. Scheitzbach am Cello und als Moderator zusammen mit Gerrit Fröhlich (Flöte) Elisabeth Balmas (Violine) und Hendrik Heilmann am Cembalo einen Konzertabend serviert, mit Stücken von Bach aus seiner Köthener Zeit (1717-1723) .

 

Kirchenmusik war im calvinistischen Köthen jener Jahre nicht gefragt war daher sind es vor allem weltliche Werke die für die Zeit von Bach als Kapellmeister am Hofe des Fürsten Leopold von Anhalt-Köthen Bekanntheit erlangten. 

Allen voran die Brandenburgischen Konzerte, das Wohltemperierte Klavier, die französische Suite und die Violinkonzerte 1041-1043 aus dem Bach-Werke-Verzeichnis sowie einige Kantaten zur Huldigung des Fürsten an Geburtstagen und Neujahr …

Die Kenner der Dorfkirchenmusiken des Freundeskreises, wissen, dass H.-J. Scheitzbach auch am Donnerstagabend sicherlich wieder viele erhellende und oft auch erheiternde Sätze zum Besten geben wird, zwischen den ausgewählten Stücken aus Bachs Jahren als Hofkapellmeister in der anhaltinischen Provinz.

Staakener Dorfkirchenmusiken
Konzert Johann Sebastian Bach
Musik aus seiner Zeit in Köthen
Donnerstag 22. Februar 19 Uhr
Eintritt 7 Euro – Abendkasse ab 18 Uhr
Dorfkirche Alt-Staaken
Hauptstraße | Nennhauser Damm
Bus M32 und mit Fußweg ab Hahneberg
auch M37, M49

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.