single-QM

28. März Podiumsdiskussion im Klubhaus Westerwaldstraße

Soziale Stadt und Gute Nachbarschaften

Am Ende geht es – ob bei Investitionen in Beton oder Grün, in Einrichtungen, Projekte oder Aktivitäten – eigentlich immer um das Eine: um ein gutes, ein besseres nachbarschaftliches Zusammenwirken in den ansonsten eher sozial benachteiligten Quartieren der Städtebauförderung Soziale Stadt.

Zum kommenden Dienstag um 19 Uhr lädt Spandaus SPD Bundestagsabgeordneter Swen Schulz unter dem Motto Gute Nachbarschaften zu einer Podiumsdiskussion mit ausreichend Zeit für Fragen und Statements aus dem Publikum ein. Im Mittelpunkt stehen die Chancen und Grenzen, die Herausforderungen und Erfahrungen mit Quartiersmanagement, dem Quartiersverfahren und dem Städtebauförderungsprogramm. 

Seine Gäste sind der wohnungs- und baupolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Michael Groß,  die Sprecherin für Quartiersmanagement und Soziale Stadt der SPD im Berliner Abgeordnetenhaus , Bettina Domer sowie der Geschäftsführer des Quartiersmanagements im Falkenhagener Feld, Karl-Heinz Fricke.

Aus dem Pressetext von Swen Schulz zur Veranstaltung: Es geht um unser Wohnumfeld, unsere Kieze. Die Ausgestaltung der öffentlichen Räume, Bildungsmöglichkeiten, Verkehrsanbindung, Sicherheit, Nahversorgung, Freizeitangebote und Grünflächen bestimmen die Lebensqualität. Unterschiedliche Voraussetzungen können Entfaltungsmöglichkeiten bieten oder verschließen. Kurzum: Der Kiez prägt auch die Perspektiven seiner Bewohnerinnen und Bewohner.

Diskussionsveranstaltung
Gute Nachbarschaften – Die Soziale Stadt
Dienstag 28. März 19 Uhr 
Einlass ab 18.45
Klubhaus Spandau
Westerwaldstraße 13 | Bus M37, 137 

 

Kontakt & Anmeldung:
MdB-Büro Swen Schulz 
Beatrice Bachnick
Tel.: 227 70 187 | Fax: 227 76 143
Email: swen.schulz.ma03@bundestag.de

 

zum download: Einladung Gute Nachbarschaften

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.