Das Benefizspiel vom Sonnabend:

… und gewonnen hat Staaken!

Schon vor dem Match zwischen dem Berlin-Liga Spitzenreiter SC Staaken und dem favorisierten Oberligisten Lichtenberg 47 war klar: Staaken gewinnt auf jeden Fall! Das Resultat am Ende des Benefizspiels: 3:1 für den SC und für die Kids von Jonas Haus gab es nach 90 spannenden Minuten glatte 1.000 Euro, zwei Bälle und insgesamt einen vergnüglichen Nachmittag mit Getränken, Kuchen und Würstchen.

Eine gute Idee von Daniel Kujath, dem Co-Trainer vom SC Staaken und Organisator des Benefizspiels am Samstag am Kurzen Weg in Staaken, die Einnahmen aus dem Vorbereitungsspiel auf den Rückrundenstart für die Kinder- und Jugendarbeit von Stiftung Jona und Jonas Haus zu spendieren. 

Neben den Eintrittsgeldern haben aber auch die „Alten Herren“ des Seniorenteams, die Sponsoren des SC – TMVG Media und Illmann Transporte – die 2. Mannschaft aus der Bezirksliga aber auch das Team vom Gegner im Freundschaftsspiel Lichtenberg 47 beigetragen. Letztere haben 300 Euro obendrein gepackt und so die Summe für Jonas Haus  auf 1.000 Euro aufgerundet.

Neben Getränken, Kuchen und Würstchen von den Sponsoren gab es für die Jonas-Kids auch noch zwei nigelnagelneue Fußbälle vom Sportshop Staaken.

Ach ja, Fußball gespielt wurde natürlich auch. Nach anfänglichem Druck vom Favoriten aus Lichtenberg und dem daraus folgenden 0:1, konnte in der zweiten Hälfte, vor allem in der letzten Viertelstunde das Berlin Liga-Team vom SC Staaken das Spiel drehen und siegte am Ende verdient mit 3:1.

Tausend Dank von Jonas Haus, Stiftung Jona und den Kids und Teens aus Staaken, an beide Vereine, an die Sponsoren und Spender sowie an die zahlenden Gäste des Spiels.

 

Matthias Zimmermann (AGder Spandauer Fußballvereine), Frank Elsner (Jugend-Vorstand SC Staaken), Prof. Angelika Bier (Stiftung Jona), Daniel Kujath (Co-Trainer SC Staaken und Organisator)

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.