In Vorbereitung: Ehrenamtsbörse

logo staakenagagiertZiemlich vielfältig, bunt und breit sind die Möglichkeiten für ein ehrenamtliches Engagement in Staaken, ob für Kinder, Jugendliche, Familien oder Senioren, ob für den Alltag in Schule, Beruf und Haushalt oder mit zahlreichen Angeboten von Freizeitaktivitäten, die mit viel Spaß Wissen und Horizont erweitern. Die Staakener Ehrenamtsbörse am 23. September wird ab 16 Uhr die Gelegenheit bieten, sich über all die Möglichkeiten zu informieren, sich mit Rat und Tat für Alteingesessene oder Zugewanderte in Alt-Staaken wie auch in den Neu-Staakener Siedlungen „Louise-Schröder“, „Rudolf-Wissell“  oder „Heerstraße“ zu engagieren. 

Gemeinsam bereiten derzeit die Evangelische Kirchengemeinde zu Staaken, der Gemeinwesenverein und der Fördererverein Heerstraße Nord sowie das Quartiersmanagement Heerstraße für  Freitag 23. September ab 16 Uhr die Ehrenamtsbörse Staaken vor.

Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank hat die Schirmherrschaft übernommen, für die erste Staakener Ehrenamtsbörse, mit der neue Mitstreiter gewonnen aber auch all den „StaakENgagierten“ für ihre bisher geleistete freiwillige Arbeit gedankt werden soll.

Noch können sich Einrichtungen, Träger, Projekte oder Initiativen am Markt der Möglichkeiten der Ehrenamtsbörse im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg beteiligen.

Unter Angabe ihrer Kontaktdaten und mit Kurzinfos über die Einsatzmöglichkeiten für Freiwillige kann man sich direkt per Mail wenden an:
Thomas Streicher, ehrenamt@gwv-heerstrasse.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.