Öffentliche Diskussionsveranstaltung im Stadtteilzentrum

Thema: Sport und Inklusion

Verena Bentele und Guide_Vancouver 2010_Foto:smilygrl_wikimediaCommonsSachkundiger geht es nicht mehr, denn mit der zwölffachen Olympiasiegerin im Biathlon und Langlauf für Sehbehinderte und jetzigen Behindertenbeauftragten des Bundes, Verena Bentele, bringt der Bundestagsabgeordnete aus Spandau Swen Schulz ein absolute Expertin für alle Fragen rund um Inklusion durch Sport und im Sport auf das Podium der Diskussionsveranstaltung am 30. Juni im Stadtteilzentrum an der Obstallee.

Mit dem Mitglied des Sportausschusses des Bundestags Matthias Schmidt als weiterem Podiumsgast wird unterstrichen, dass der Sport, ob Breiten- oder Spitzensport, der Zugang zu sportlichen Betätigungen für alle, eine große Rolle spielt bei der aktuellen Herausforderung für die Gesellschaft, der Inklusion.

„Inklusion meint Teilhabe an der Gesellschaft. Sport bietet eine gute Möglichkeit, mit vielen unterschiedlichen Menschen, ihren unterschiedlichen Fähigkeiten und Lebensentwürfen in Verbindung zu kommen. Hier verbinden sich universelle Werte wie Teamgeist, Fairplay und Respekt. Verena Bentele ist seit ihrer Geburt blind und hatte eine erfolgreiche Karriere als Leistungssportlerin. Mit diesem Erfahrungshintergrund setzt sie sich jetzt engagiert für Inklusion ein“, so Swen Schulz.

„Über die Herausforderungen, die Inklusion mit sich bringt, wollen wir an diesem Nachmittag mit ihnen diskutieren“.

 

Inklusion bewegt Additional LogoSport und Inklusion
Öffentliche Diskussionsrunde
Donnerstag 30. Juni 17.30 Uhr
Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

 

Um Anmeldung wird gebeten: Tel. 227 70 187

zum download: Einladung mit Anmeldung

Mehr Info:
• Die Behindertenbeauftragte der Bundesregierung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.