single-QM

QR stimmt für Frühe Förderung – Projektträger gesucht

QR31.5.16_0382aVolle Zustimmung gab es bei der Quartiersratssitzung am 31. Mai für Förderung von zwei neuen Projekte und der Fortsetzung mit Erweiterung von einem  bewährten Projekt. Schon jetzt sind Projektträger aufgerufen sich zu bewerben für das auf drei Jahre geplante Projekt, der Frühen Förderung / Frühen Bildung das die konzeptionelle Weiterentwicklung der Elternarbeit und Kita-Sozialarbeit mit als wichtigste Aufgabe vorsieht.

Bei dem Pilotprojekt, in das vier Kitas aus dem Kernbereich des Quartiers einbezogen sind,um die intensivere Vernetzung der Einrichtungen untereinander und der Vertiefung der Beziehungen zu verschiedenen bestehenden Instituten, zu Bildungs-, Gesundheits-, Familiennetzwerken und Familienzentren nicht nur im Bezirk.

Dabei sollen die guten Erfahrungen der Jugendsozialarbeit an den Schulen konzeptionell dahingehend ausgewertet und für den Bereich der frühen Bildung ausgebaut werden, so dass an den Kindertagesstätten eine „Kita-Sozialarbeit“ sich entwickeln kann.

Auf vorerst drei Jahre angelegt ist das – nicht nur von der Aufgabenstellung sondern auch vom Budget her, große Projekt, das noch in 2016 beginnen soll.

Dafür werden geeignete Projektträger gesucht, die vor allem auch viel Erfahrung mitbringen im Bereich der Elternarbeit um Methoden und Wege aufzuzeigen und zu erproben, die geeignet sind den Defiziten in den familiären Strukturen von Förderung und Eltern-Kind-Bindung bis Vorbildfunktion und Zuwendung entgegenzuwirken.

Die Bewerbungsfrist endet am 28. Juni und Projektstart ist für den 1.9. vorgesehen. Die ausführliche Ausschreibung für das Trägerauswahlverfahren finden Sie hier auf den QM-Seiten unter dem Stichwort „Kita-Sozialarbeit“.

Ebenso ein neues „Projekt“, jedoch nur für dieses eine Jahr, steht an mit der Aufwertung des Gemeindesaals im Pillnitzer Weg 8. Mit dem Einbau einer geräuschhemmenden mobilen Trenn wand sollen der Raum fit gemacht werden für eine immer mehr angefragte multifunktionaler Nutzung.

Zuletzt, keine Überraschung, die Zustimmung für die Fortsetzung des erfolgreichen Projekts Alba macht Schule mit dem Sport und Bewegung sowohl außerunterrichtlich als auch vor allem der Ballsport im Unterricht, bislang an der „Christian-Morgenstern“ und an der „Gs am Amalienhof“ tatkräftig unterstützt wird.

Mit der weiteren Förderung für die Jahre 2017/18 soll auch eine Ausweitung des Angebotes auf Kitas verbunden werden.

Zum Abschluss der Sitzung stieg fast der gesamte Quartiersrat dem Stadtteil aufs Dach und konnte trotz des eher diesigen Wetters die guten Aussichten vom Hochhausdach auf das Quartier Heerstraße und das komplette Stadtumbau West-Gebiet genießen.

QR31.05.16_0387

QR31.05.16_0390

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.