Veranstaltungen[-]

     

    Freitag ’ne KunstPause einlegen

    Musik + Texte über die Liebe
    Freitag 25. Sept. 19.15 Uhr
    mit Cappella Vocale Berlin, Katharina Merschel, Anne-Kathrin Meyer
    Zuversichtskirche
    Spenden gern gesehen
    Brunsbütteler Damm 312
    Mehr Info

    OpenAirKino bis Ende Sept.

    Im Hof von Stadtbibliothek & VHS
    Jede Woche Mi, Fr, & Sa
    Link  Programm bis Ende Sept.
    hier geht’s zu: Tickets online Weiterlesen →

    Familienzentrum Hermine

    Sprechstunden & Beratungen
    Austausch- & Freizeittreffs
    wieder „Original vor Ort“
    aber bitte mit Anmeldung
    Mehr Info: Treff+neue Angebote
    download: Programm ab 1.8.
    Special: FuN-Babykurs ab 21.9.
    jetzt anmelden: 364 03 877
    familienzentrum-hermine@trialog-berlin.de

    Rat im Stadtteilzentrum

    Rat 1:1 DIREKT via KLINGEL
    und Nummernausgabe –
    Warteraum NUR draußen
    Allgemeine Beratung
    in allen Fragen mit Behörden usw
    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Info & Kontakt

    • Mieterberatung des AMV
    im Auftrag des Bezirksamtes
    immer montags 16-19 Uhr
    kostenfrei u. ohne Anmeldung
    Nachfragen & Beratung
    Mobile
    0170-237 17 90
    Email: information.amv@gmail.com

    • Rentenberatung & Hilfe
    bei der Antragstellung
    nur per Telefon
    Frau Helm Tel 0331/503723
    Herr Weinert Tel.: 030/3666723

    Neu und wieder vor Ort:
    MBE Migrationsberatung
    für Erwachsene von GiZ e.V.
    Freitag von 13.15- 15.15 Uhr
    Mehr Info:
    Neustart MBE vor Ort
    & per Tel. | Mail | Chat
    Mo-Fr 9- 17 Uhr
    Telefon: 0151–555 30 25 7
    E-Mail: mbe@giz.berlin
    Chat: via App mbeon

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Theater & viel mehr an der Christian-Morgenstern-Grundschule

Stadt zum Hören, Sehen und Tragen

Veröffentlicht am 03. 12. 2015

TKS_Nov15_Theater1Immer wieder ein Highlight, in jedem Halbjahr, die Präsentationen von der Theater- und Projektarbeit mit Grips Werke an der Christian-Morgenstern-Grundschule. Nach den vielen gehobenen Schätzen der Schatzsuchen und den Entdeckungen von Licht & Schatten, von Abschied und vom Glück stellte vergangene Woche bei Theater.Kunst.Stoffe Entdeckungen,  Erlebnisse und Visionen vor, rundum das Thema STADT.

Ebenso „wie immer“, waren auch diesmal, bei dem mit Mitteln aus dem Programm Soziale Stadt finanzierten „Projekt mit Grips“, viele kreative Genres, Fertigkeiten und Sichtweisen zu erleben. Die rund 60 Kinder der Klassen 3b, 4b und 5b haben ihre Erfahrungen, Ideen und Vorstellungen von ihrer Stadt und ihrer Traum-City, mit Theater, Hörspiel, Fotografie, Musik und Objektbau zum Ausdruck gebracht.

TKS_Nov15_Theater_0402Vom Verkehr, Lärm und den Gefahren bis zu Refugien, Idyllen und Abenteuern in Kiezen und in Stadtnatur reicht die Palette der spannenden Geschichte der Theatergruppe:

In drei Grüppchen aufgeteilt unternimmt eine Clique von Jungs und Mädchen ganz unterschiedliche Freizeitaktivitäten: einige Mädchen entscheiden sich für Shopping und Inlineskaten, ein paar Jungs wollen im Wald Hütten bauen und die Übriggebliebenen entscheiden sich dafür, diesen Jungs einen Streich zu spielen.

Als Geister verkleidet überfallen und fesseln sie die Jungs und aus den anfangs kleinen „Helden“ werden ängstliche Opfer. Sie sehen keinen anderen Ausweg als den Mädchen, deren Pläne zuvor noch von ihnen als Kinderkram tituliert wurden, per Smartphone eine Whatsapp zu senden, um sich dann kleinlaut von ihnen befreien zu lassen.

 

TKS_Nov15_Hoerspiel_0408aNicht minder spannend der Fortsetzungskrimi der Hörspielgruppe, die zuerst an einem selbstgefertigten Stadtplan mit Hochhaus, Villa, Schule, Klinik, Feuerwehr, Blumenladen, Wald mit Rehen, und Polizei – „hat montags frei“ den Ort ihres Geschehens vorgestellt hat.

Das Geheimnis ihrer, mit echten Stadt-Geräuschen angereicherten Detektivgeschichte von den Schlaufüchsen, vom mysteriösen offen stehenden Auto, den zerstörten Pflanzen im Blumenladen und der Tasche voller Geld wird jedoch erst mit der Fortsetzung im 2. Schulhalbjahr gelüftet.

 

TKS_Nov15_Musik_0412aGroßstadt, das ist Tempo und Rhythmus mit vielen Geräuschen auf Straßen, Plätzen und aus Nachbarschaften. Mit trommeln, klatschen, rauschen, pfeifen oder trampeln … – hat die Musikgruppe mit Teilnehmer*innen aus allen drei Klassen ihr ganz eigenes klangvolles Bild der Stadt, mit hartem oder weichem Beat umgesetzt.

 

TKS_Nov15_Objektbau1Traumcities zum aufsetzen: Fantastische Hüte mit Großstadt-Visionen und Szenen von Hobbies und ihrem Leben, haben die Mädchen und Jungs im Objektbau-Workshop beschrieben, gezeichnet und in großartigen, detailreichen Modellen umgesetzt, die noch lange nach der Aufführung von den Gästen bewundert wurden.

 

TKS_Nov15_Foto–0441aDen fast krönenden Abschluss der Kreativshow brachten die jungen Fotografen, die in kurzen Szenen demonstrierten welche Fototechniken von Frosch- bis Vogelperspektive, von Nah- bis Gruppenaufnahme etc. sie im Workshop verinnerlicht haben, ehe sie mit ihren Bildern als Diashow und Ausstellung größte Bewunderung hervorriefen.

 

Nicht nur wegen der Fortsetzung des Hörspielkrimis, gibt es viele gute Gründe, die Schlusspräsentation von Theater.Kunst.Stoffe 2015/16 an der Christian-Morgenstern-Grundschule im Frühsommer des zweiten Schulhalbjahres mit ganz viel Spannung zu erwarten, denn das Projekt der Theaterarbeit an der Grundschule hat seit 2009 bewiesen: die Theaterpädagog/inn/en von Grips Werke schaffen es immer wieder zusammen mit Künstler/innen verschiedener Genres ganz neue und erstaunliche Fähigkeiten und Fertigkeiten bei den Schülerinnen und Schülern zu wecken.

 

Alle Schüler*innen von allen 5 Workshopgruppen

Alle Schüler*innen von allen 5 Workshopgruppen

 

Theater: „Rettung im letzten Moment – Bitte festhalten“

 

Die Übeltäter sind erkannt  ...

Die Übeltäter sind erkannt …

 

die Gefangenen befreit und die "Geister" abgeführt

die Gefangenen befreit und die „Geister“ abgeführt

 

Die Stadtplaner- und Hörspielgruppe

Die Tatorte in Supercity

Die Tatorte in Supercity

 

Beifall für die Geschichte der superschlauen Schlaufüchse

Beifall für die Geschichte der superschlauen Schlaufüchse

 

Musikgruppe: Rhythmus der Großstadt

TKS_Nov15_Musik_0415

 

TKS_Nov15_Musik_0416

 

 

Objektbauer: Stadtmodelle aus dem Kopf auf den Kopf

TKS_Nov15_Objektbau_0456a

 

TKS_Nov15_Objektbau_0423

 

TKS_Nov15_Objektbau_0424

 

TKS_Nov15_Objektbau_0430

 

TKS_Nov15_Objektbau_0455

 

TKS_Nov15_Objektbau_0436

 

 

Fotogruppe: Alles mit einem Klick
Von Idee, Motivwahl bis Bildbearbeitung

TKS_Nov15_Foto_0442

 

TKS_Nov15_Fotogruppe_0446

 

TKS_Nov15_Foto_0448

 

TKS_Nov15_Foto_0447

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]


Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße — Wir sind auch in der aktuellen Situation als Ansprechpartner für Sie da – Bitte beachten Sie die veränderte Erreichbarkeit!!! —
Aktuelle Sonderregelungen

Unser Büro im Blasewitzer Ring 32 wird bis auf Weiteres montags bis mittwochs von 10 bis 15 Uhr besetzt sein. Ansonsten sind wir weiterhin über E-Mail unter quartiersverfahren@heerstrasse.net und Telefon unter folgenden Mobilfunknummern sowie personalisierten Mailadressen erreichbar:

  • Christian Porst
    0177 568 98 69
    porst@heerstrasse.net
  • Nakissa Imani Zabet
    0176 551 341 74
    zabet@heerstrasse.net
  • Viola Scholz-Thies
    0178 810 28 76
    scholz-thies@heerstrasse.net
  • Johannes Heinke
    0159 040 061 92
    heinke@heerstrasse.net

  • Adresse

    Blasewitzer Ring 32
  • 13593 Berlin
  • Bus M 37
  • 030 - 617 400 77
  • 030 - 617 400 76
  • quartiersverfahren[at] heerstrasse.net
  • Öffnungszeiten
    Bitte beachten sie die aktuelle Sonderregelung
  • Download Materialien

Kurz+Wichtig [-]

     

    Die 39. KW im Pi8

    kommt Leckeres auf den Tisch
    werktags wieder 10-18 Uhr
    an diesem Do nur bis 16 Uhr
    Kaffee, Kuchen & Mittagstisch
    Speisenplan 21.– 25. Sept.
    Bestellung: Tel. 363 81 80
    auch für Abholung & Lieferung

    Café Pi8 im Gemeindehaus
    Pillnitzer Weg 8

    RIKSCHA Liefer-/FAHRDIENST
    Mo-Fr 10-18 Uhr: 0163 370 53 96

    „Nachhaltige Erneuerung“

    im Gebiet zwischen Brunsbütteler Damm & Heerstraße in Staaken:
    Den aktuellen Rundbrief zum Stadtumbau – jetzt Nachhaltige Erneuerung – siehe News „Quartiere am grünen Ring“
    gibt’s zum download: Rundbrief R1
    weitere Materialien gibt’s in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Auf & Zu des Bezirksamts

    Anlagen, Dienststellen, Einrichtungen und Ämter des Bezirksamts Spandau, die Kontaktdaten und das Auf & Zu in den Corona-Zeiten (Stand 2. Juni)
    auf einen Blick und einen Klick :
    Info Erreichbarkeit BA Spandau

    Die COVID-19 Hotlines

    im Verdachtsfall Zuhause bleiben!
    & Info-Hotlines anrufen:
    • 030- 90 28 28 28 (Sen.Gesundheit)
    • des Bezirks: 030-90 279-4012 |
    90 279-4014  & – 4026
    INFO: Corona-Testzentren

    COVID-19 Untersuchungsstellen
    spezielle Corona-Arztpraxen
    • Fahrdienste zu Virustest
    Notfall-Nr.: 116 117
    von Feuerwehr + KV u.a. Bereitschaft, Hausbesuche, Termine
    Kurzcheck CovApp Charité
    Symptome, Risiko & Empfehlungen
    • Bezirkliche Koordinierung
    freiwillige Hilfe in Corona-Zeiten
    0174-19 64 868 | 0174-33 93 535 
    hsn@unionhilfswerk.de

    Corona-Nachbarschaftshilfe

    für Einkauf, Begleitung, Betreuung, Besorgung und vieles mehr
    bezirkliche Koordinierungsstelle
    Hürdenspringer Spandau Netzwerkfonds
    Hilfesuchende &  Helfer*innen
    0174-19 64 868 | 0174-33 93 535
    hsn@unionhilfswerk,de

    • im Staakener Kiez:
    Gwv-Hotline: 0151–22 42 90 52
    Mo – Fr 10-18
    kostenlos/ehrenamtlich
    download: Nachbarschaftshilfe
    Info: Topthema (v. 18. März)
    oder
    Ev. Kirchengemeinde zu Staaken
    Gemeindebüro Tel.: 64 07 51 46 |
    Tel.-Sprechzeit: Pfr. Hasselblatt
    030 – 363 36 62 Mo-Do 15-16 Uhr
    Tel. Seelsorge: 403 665 885 (8-18)
    Laib &  Seele Bringdienst
    Tel. Anmeldung Mo + Mi 7-14 Uhr
    Tim Vogt 030-640 75 146

    RIKSCHA-FAHRDIENST &
    Pi8-Essen-Bringdienst:
    Mo-Fr 10-18 Uhr: 0163 370 53 96

    download: Aushang Corona-Hilfe

    Zuhören & mehr:
    • Tel.-Beratung für Frauen 
    immer Mo, Mi, Do 10-14 Uhr
    unter 0177-844 96 92
    Frauentreff Kiosk_aller.Hand.Arbeit

    Fördererverein Heerstr. Nord
    Seniorentelefon: 470 60 50 50
    mobil: 0159 04 05 32 08
    Mo 7-14 | Mi 14.30-17.30
    Mobilitätshilfedienst übernimmt
    Einkäufe etc. Tel. 23 93 75 83
    download: FOEV-Flyer

    Zeit zum Zuhören
    tgl 10-16 Uhr am Erzähltelefon
    030-355 21 580 (auch per Rückruf)
    der kath. St. Wilhelm-Gemeinde
    download:Alles hat seine Zeit

    Mietergruppen & -Initiativen

    Infos und Rat auch weiterhin per Tel oder Mail von den Mietergruppen für Gewobag und Adler:
    zum download:
    Kontakte Mieter
    facebook.com/staakenerkiez

    COV-Newsletter in 12 Sprachen


    wöchentlich aktualisiert:
    Infos
    über COVID-19-Einschränkungen, Verordnungen und Corona-Hilfen bietet der regelmäßig herausgegebene mehrsprachiger Newsletter von GiZ gGmbH Spandau:
     zum download :
    Newsletter 35 (v. 15.9.2020)
    Vielsprachig auch unter:
    elternhotline.de/de/nachrichten

    fLotte-Lastenräder

    Kostenlos zum Ausleihen
    fLotteKommunal Spandau bei Jonas Haus (Jona) & Clipper im Kulturzentrum
    Registrieren dann Reservieren
    online via fLotte-Berlin.de
    Mehr Info

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.