Kirche und Kultur zu Staaken

Wölfe am Pillnitzer Weg

FrlBrehmsTierleben_Foto Ruthe ZuntzFabelhafte und artgerechte Unterhaltung für alle von 8 bis 88+ gibt es in einer Woche am Sonntag 15. Februar 16 Uhr im Gemeindehaus Pi8. Das weltweit einzige Theater für bedrohte und heimische Tiere „Fräulein Brehms Tierleben“ bietet vielseitige Einblicke in die reale und mythische Welt von Canis Lupus, dem Wolf. 

 

Bei kaum einem anderen Tier ist das Ansehen so sehr von Märchen und Legenden und so wenig von Wissen geprägt, wie bei dem Wolf. Vom Lammherden reißenden Wolf der Bibel, über Rotkäppchen und Isegrimm bis zu den Wolfskindern Romulus und Remus oder von Mogli in Kiplings Dschungelbuch reicht die Bandbreite der Wolfsbilder, vom meist gierigen, triebgesteuerten Untier bis zur idealisierten Gemeinschaft eines Wolfsrudels.

Unter der Regie und mit Texten von Barbara Geiger poliert Fräulein Brehms Tierleben – natürlich stets wissenschaftlich fundiert –  das Image vom grauen Beutegreifer auf Hochglanz und erzählt über das tierische Leben unseres Nachbarn, der nach seiner Ausrottung inzwischen auch im brandenburgischen Umland wieder ein Zuhause gefunden hat.

 

Canis lupus - Der Wolf_Foto Ruthe ZuntzFräulein Brehms Tierleben
Canis Lupus – Der Wolf
So 15. Februar 16 Uhr
Eintritt 6 – Kinder 5 Euro
Gemeindehaus Pi8
Großer Saal Pillnitzer Weg 8

 

 

 

Mehr Info über Fräulein Brehms Tierleben

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.