Es geht um „Grüne Pause Inklusiv“

gruene_pauseKommenden Dienstag am
30. Sept. 20 Uhr im Café Pi8, die Ev. Kirchengemeinde  und der Verein „Kontakte schaffen Leben“ laden ein, gemeinsam darüber zu beraten, wie das inklusive Freizeitprojekt „Grüne Pause“ auf dem Sonnenhügel am Staakener Stadtrand gut auf den Weg und zügig vorangebracht werden kann.

 

Eigentlich sind die Voraussetzungen für „Grüne Pause“ gut: 1,5 ha Naturgrundstück auf Stadtgebiet, gut und barrierefrei erreichbar, dazu mit „Kontakte schaffen Leben“ ein Verein, der mit Wunsch- und Alltagsengel, mit Veranstaltungen und Angeboten für Behinderte und Senioren Ideen und Erfahrung mitbringt für ein neues inklusives Freizeitprojekt, das „neben der Offenheit für alle Menschen auch den Tierschutz und ökologischen Landbau im Auge hat“. Und ein Bedarf nach einem solchen Projekt, nahe unserer Großsiedlung Heerstraße, eines der ersten Wohngebiete mit fast überall barrierefreien Zugängen, dürfte nicht nur bei den zahlreichen älteren Mitbürger/innen oder bei Menschen mit Handicaps vorhanden sein.

Daher sind Akteure, Aktive und Multiplikatoren sowie Macherinnen oder Unterstützer eingeladen sich über die Projektidee „Grüne Pause“ zu informieren und dann zu beraten wie Wege zur Umsetzung gefunden und geebnet werden können.

Grüne Pause
Ein Inklusives Freizeitprojekt stellt sich vor
Di 30. September 20 Uhr
Einladungsflyer
Café Pi 8
Pillnitzer Weg 8

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.