Veranstaltungen[-]

     

    Ferien bei GSH | CIA & STEIG

    Angebote, Ausflüge, Aktivitäten + Auf & Zu v. 25. Juni – 7. August:
    CIA & STEIG  Medienkompetenz- & Jugendzentrum
    Ferien mit Bubble- + Cyberangriff
    GSH Geschwister-Scholl-Haus
    Sommerfrische im roten Haus …

    Fit mit Wasserfreunde 04

    von Gewobag für „ihre“ Mieter*innen, ab 1. 7. nach Anmeldung  an Mo, Di, Mi je 3 Kurse frei – mehr Info
    Kontakt &Anmeldung:
    Tel.: 0152-539 700 71 | Email:
    gewobagsport@spandau04.de

    Freiluftkino im Hof

    nur mit Reservierung & mit Maske
    freitags & samstags am Abend
    Programm 12.6.-1.8.2020
    im Innenhof der Stadtbibliothek
    Carl-Schurz-Str. 13 | S, U, Bus Rathaus
    Mehr Info & Kontakt

    Familienzentrum Hermine

    wieder möglich:
    Sprechstunden & Beratungen
    nach tel. Anmeldung:
    „Rund um die Familie“ + Ausgabe Atemmaske | Tel. 364 038 88
    • qu:ik – queer im Kiez
    Mobile: 0178 560 86 63
    Sprache + Beratung (Gwv)
    Mi 8-12 Uhr | Tel. 914 90 889
    Merudiya! Ankommen + Lernen
    Do 9.30-12.30 |0178 2890045
    Bunter Nachmittag Jung + Alt
    Do 15.30-17 Uhr | 0177 7817841
    Soziale Beratung | Fr 11-13
    • Hausaufgabenhilfe | 13.30-15
    jeweils Mobile 0177 781 78 41
    download: Angebote (Mai/Juni 2020)

    Kontakt + Ort: Weiterlesen →

    Rat im Stadtteilzentrum

    Rat 1:1 DIREKT via KLINGEL
    und Nummernausgabe –
    Warteraum NUR draußen
    Allgemeine Beratung
    in allen Fragen mit Behörden usw
    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Info & Kontakt

    • Mieterberatung des AMV
    im Auftrag des Bezirksamtes
    immer montags 16-19 Uhr
    kostenfrei u. ohne Anmeldung
    Nachfragen & Beratung
    Mobile
    0170-237 17 90
    Email: information.amv@gmail.com

    • Rentenberatung & Hilfe
    bei der Antragstellung
    nur per Telefon
    Frau Helm Tel 0331/503723
    Herr Weinert Tel.: 030/3666723

    Neu und wieder vor Ort:
    MBE Migrationsberatung
    für Erwachsene von GiZ e.V.
    Freitag von 13.15- 15.15 Uhr
    Mehr Info:
    Neustart MBE vor Ort
    & per Tel. | Mail | Chat
    Mo-Fr 9- 17 Uhr
    Telefon: 0151–555 30 25 7
    E-Mail: mbe@giz.berlin
    Chat: via App mbeon

    Familientreff aktuell

    Rat persönlich und vor Ort:
    jeden Donnerstag 15-17 Uhr
    Lernhilfe für Grundschüler*innen
    nach vorheriger Anmeldung
    jeden Freitag 10-12 Uhr
    Ausleihe Gesellschaftsspiele
    Spieleliste siehe link
    Familientreff Obstallee 22 D
    • Beratung per Tel. + Mail:
    post@familientreff-staaken.de
    Angelina Seibt 0178-580 75 87
    Viola Scholz-Thies 0178-810 28 76
    www.familientreff-staaken.de

    Kulturzentrum bis auf weiteres zu!

    Keine Gruppen, keine Kurse, keine Veranstaltungen!
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstraße 41

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Unterschriftensammlung für Fortbestand des Kulturzentrums

Muss „Gemischtes“ schließen?

Veröffentlicht am 31. 07. 2014

Unterschriften_Gemischtes-07 2014Ein fetter Wermutstropfen hat für einen bitteren Geschmack beim gestrigen Zuckerfest im Kulturzentrum Gemischtes gesorgt: Die als sicher geglaubte Finanzierung für das kommende Jahr wackelt beträchtlich! Der bis einschließlich 2015 zugesagte Anteil aus der Städtebauförderung droht rauszubrechen!

 

Mit Unterschriftensammlung und Petition soll die Forderung nach Fortbestand des für Austausch, Begegnung, Bildung und Kultur wichtigen Zentrums am westlichen Stadtrand untermauert werden!

Der für den Erhalt wesentliche Anteil aus der Städtebauförderung steht nun auf der Kippe, da noch im Rahmen von „Aktionsraum plus“ für 2013-2015 zugesagt, passt die Grundlagenfinanzierung des „Gemischtes“ nun nicht mehr in die ab 2015 dafür gültige Struktur des Netzwerkfonds. 45.000 Euro fehlen dann um das ehe schon fragile Finanzierungsmosaik mit verschiedenen Fördergebern und Unterstützern von Senatsverwaltung, Bezirk, Paritätischem Wohlfahrtsverband, Freundeskreis und der GSW wieder zu schließen.

Gerade das gestrige Zuckerfest im Gemischtes war eine deutliche und überzeugende Demonstration der wichtigen Rolle des Zentrums in der Sandstraße für das Miteinander im Stadtteil. Daher hat wohl kaum eine(r) der zahlreichen Gäste es versäumt mit der Unterschrift unter der Protestliste sich für das weitere Bestehen des vom Gemeinwesenverein getragenen Begegnungs- und Kulturzentrums einzusetzen.
(Ein ausführlicher Beitrag mit vielen Fotos vom Zuckerfest 2014 erscheint voraussichtlich Montag auf staaken.info)

Unterschriftenlisten für den Erhalt des Kulturzentrums Gemischtes liegen dort aus in der Sandstraße 41, beim Gemeinwesenverein in der Obstallee 22 D und sicherlich auch bald in vielen, vielen Einrichtungen in unserer Großsiedlung.

7 Gedanken zu „Muss „Gemischtes“ schließen?

  1. Anja Schaeme sagt:

    Das „Gemischte“ muss auf jeden Fall bleiben, weil es tolle kulturelle Angebote hat und eine kulturelle Begegnungsstätte ist.

  2. GRIPS Werke e.V. sagt:

    Im Rahmen unserer Projekte „Schatzsuche“ und „Theater.Kunst.Stoffe“ haben wir das „Gemischtes“ als einen tollen Veranstaltungsort und wunderbaren Kooperationspartner kennengelernt, den wir auf keinen Fall verlieren möchten. Das „Gemischtes“ ist einzigartig, wird in diesem Kiez gebraucht und muss deshalb unbedingt erhalten bleiben!

  3. Barbara Luger sagt:

    „Gemischtes“ mit seinen schönen kulturellen Veranstaltungen in Staaken muss erhalten bleiben!

  4. jenny schon sagt:

    ich bin zufällig auf eure seite gestoßen und bin wieder mal entsetzt über Berlin, das leider dadurch, daß es Hauptstadt geworden ist, nur noch schickimicki im kopp hat. überall, auch bei uns in schmargendorf, muß was soziales schließen, die Stadt wird verdichtet zuungunsten der vorhandenen altbevölkerung. wenn künftig nur noch die reichen sich ansiedeln wird der charakter und charme und die vielfalt Berlins verlorengegangen sein…

  5. Stefan Pfeiffer sagt:

    „Erst wenn das letzte Kulturzentrum geschlossen, der letzte Nachmittag der Daily-Soap geopfert und als Treffpunkt nur noch das Shopping-Center übriggeblieben ist, werdet ihr merken, dass Freiheit und Würde nicht gekauft werden können.“

  6. Oliver Stern sagt:

    Das darf doch nicht wahr sein, dass aufgrund bürokratischer Probleme ein super wichtiges Projekt kaputtgemacht wird – und alles, was da in jahrelanger Arbeit aufgebaut wurde, nun aufs Spiel gesetzt wird.

  7. Herbert Seitz sagt:

    Es ist schon traurig, da wird mal eben für ein Tempodrom, das noch nicht alle Berliner kennen und auch nicht brauchen für Irene 30 Mio. locker gemacht, aber bei einem erfolgreichen Kulturzentrum sind die Taschen zugenäht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt QM[+]


Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße — Wir sind auch in der aktuellen Situation als Ansprechpartner für Sie da – Bitte beachten Sie die veränderte Erreichbarkeit!!! —
Aktuelle Sonderregelungen

Unser Büro im Blasewitzer Ring 32 wird bis auf Weiteres montags bis mittwochs von 10 bis 15 Uhr besetzt sein. Ansonsten sind wir weiterhin über E-Mail unter quartiersverfahren@heerstrasse.net und Telefon unter folgenden Mobilfunknummern sowie personalisierten Mailadressen erreichbar:

  • Christian Porst
    0177 568 98 69
    porst@heerstrasse.net
  • Nakissa Imani Zabet
    0176 551 341 74
    zabet@heerstrasse.net
  • Viola Scholz-Thies
    0178 810 28 76
    scholz-thies@heerstrasse.net
  • Johannes Heinke
    0159 040 061 92
    heinke@heerstrasse.net

  • Adresse

    Blasewitzer Ring 32
  • 13593 Berlin
  • Bus M 37
  • 030 - 617 400 77
  • 030 - 617 400 76
  • quartiersverfahren[at] heerstrasse.net
  • Öffnungszeiten
    Bitte beachten sie die aktuelle Sonderregelung
  • Download Materialien

Kurz+Wichtig [-]

     

    Kw 27 – Leckeres imPi8

    Kaffee, Kuchen & Mittagstisch
    Speisenplan 29. 6. – 03. Juli
    geöffnet Mo – Fr von 10-15 Uhr
    Bestellung: Tel. 363 81 80
    auch für Abholung & Lieferung
    Café Pi8 im Gemeindehaus
    Pillnitzer Weg 8

    RIKSCHA-FAHRDIENST
    Mo-Fr 10-18 Uhr: 0163 370 53 96

    Auf & Zu des Bezirksamts

    Anlagen, Dienststellen, Einrichtungen und Ämter des Bezirksamts Spandau, die Kontaktdaten und das Auf & Zu in den Corona-Zeiten (Stand 2. Juni)
    auf einen Blick und einen Klick :
    Info Erreichbarkeit BA Spandau

    Die COVID-19 Hotlines

    im Verdachtsfall Zuhause bleiben!
    & Info-Hotlines anrufen:
    • 030- 90 28 28 28 (Sen.Gesundheit)
    • des Bezirks: 030-90 279-4012 |
    90 279-4014  & – 4026
    INFO: Corona-Testzentren

    COVID-19 Untersuchungsstellen
    spezielle Corona-Arztpraxen
    • Fahrdienste zu Virustest
    Notfall-Nr.: 116 117
    von Feuerwehr + KV u.a. Bereitschaft, Hausbesuche, Termine
    Kurzcheck CovApp Charité
    Symptome, Risiko & Empfehlungen
    • Bezirkliche Koordinierung
    freiwillige Hilfe in Corona-Zeiten
    0174-19 64 868 | 0174-33 93 535 
    hsn@unionhilfswerk.de

    Corona-Nachbarschaftshilfe

    für Einkauf, Begleitung, Betreuung, Besorgung und vieles mehr
    bezirkliche Koordinierungsstelle
    Hürdenspringer Spandau Netzwerkfonds
    Hilfesuchende &  Helfer*innen
    0174-19 64 868 | 0174-33 93 535
    hsn@unionhilfswerk,de

    • im Staakener Kiez:
    Gwv-Hotline: 0151–22 42 90 52
    Mo – Fr 10-18
    kostenlos/ehrenamtlich
    download: Nachbarschaftshilfe
    Info: Topthema (v. 18. März)
    oder
    Ev. Kirchengemeinde zu Staaken
    Gemeindebüro Tel.: 64 07 51 46 |
    Tel.-Sprechzeit: Pfr. Hasselblatt
    030 – 363 36 62 Mo-Do 15-16 Uhr
    Tel. Seelsorge: 403 665 885 (8-18)
    Laib &  Seele Bringdienst
    Tel. Anmeldung Mo + Mi 7-14 Uhr
    Tim Vogt 030-640 75 146

    RIKSCHA-FAHRDIENST &
    Pi8-Essen-Bringdienst:
    Mo-Fr 10-18 Uhr: 0163 370 53 96

    download: Aushang Corona-Hilfe

    Zuhören & mehr:
    • Tel.-Beratung für Frauen 
    immer Mo, Mi, Do 10-14 Uhr
    unter 0177-844 96 92
    Frauentreff Kiosk_aller.Hand.Arbeit

    Fördererverein Heerstr. Nord
    Seniorentelefon: 470 60 50 50
    mobil: 0159 04 05 32 08
    Mo 7-14 | Mi 14.30-17.30
    Mobilitätshilfedienst übernimmt
    Einkäufe etc. Tel. 23 93 75 83
    download: FOEV-Flyer

    Zeit zum Zuhören
    tgl 10-16 Uhr am Erzähltelefon
    030-355 21 580 (auch per Rückruf)
    der kath. St. Wilhelm-Gemeinde
    download:Alles hat seine Zeit

    Mietergruppen & -Initiativen

    Infos und Rat auch weiterhin per Tel oder Mail von den Mietergruppen für Gewobag und Adler:
    zum download:
    Kontakte Mieter
    facebook.com/staakenerkiez

    COV-Newsletter in 12 Sprachen


    wöchentlich aktualisiert:
    Infos
    über COVID-19-Einschränkungen, Verordnungen und Corona-Hilfen bietet der regelmäßig herausgegebene mehrsprachiger Newsletter von GiZ gGmbH Spandau:
     zum download :
    Newsletter 24 (v. 1.7.2020)

    fLotte-Lastenräder

    Kostenlos zum Ausleihen
    fLotteKommunal Spandau bei Jonas Haus (Jona) & Clipper im Kulturzentrum
    Registrieren dann Reservieren
    online via fLotte-Berlin.de
    Mehr Info

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.