Öffentlicher Dialog "Berlin wird leiser" 24.01.-22.02.

Laut Mitreden damits leiser wird!

Klingt widersprüchlich zeigt aber die Chancen, die von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt mit dem öffentlichen Dialog geboten werden um aktiv gegen  Verkehrslärm vorzugehen:

Im Online-Dialog können Sie ab morgen bis zum 22. Februar unter www.leises.berlin.de mitteilen wo es laut ist und was gegen Lärm zu tun sei.

Persönlicher dann bei der Lärmwerkstatt Spandau Di 12. Feb 18 Uhr
Stadtteilladen Adamstr.39 Wilhelmstadt

Mit der Aktion „Berlin wird leiser: aktiv gegen Verkehrslärm“ startet, unter der Schirmherrschaft des zuständigen Staatssekretärs Gaebler, die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt den öffentlichen Dialog zu einem der größten Umweltprobleme einer Großstadt – dem Lärm. Vom 24. Januar bis 22. Februar 2013 bittet sie die Berlinerinnen und Berliner um Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des Lärmaktionsplans Berlin 2013. Ein Online-Dialog, Expertenworkshops und zwei Lärmwerkstätten in den Bezirken Lichtenberg und Spandau laden zum Austausch über „laute Orte“ und Lärmminderungsmaßnahmen ein.

Unter www.leises.berlin.de können Interessierte in dem moderierten Online-Dialog vier Wochen lang auf Lärmprobleme hinweisen, sich über Maßnahmen zu ihrer Reduzierung informieren und eigene Vorschläge machen, diskutieren oder die Beiträge anderer bewerten. Die Senatsverwaltung fragt beispielsweise: Wo würden ein anderer Straßenbelag oder geringere Geschwindigkeiten helfen? Könnte man den Verkehrsfluss an bestimmten Stellen anders organisieren? Wie werden umweltfreundliche Verkehrsmittel – Fahrrad, Bus, Bahn – oder das Zu-Fuß-Gehen attraktiver?

Die Verfasser der 20 besten Beiträge werden zu einem Lärm-Workshop mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt eingeladen, um diese zu diskutieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.