single-QM

Viele gute Ideen und Vorschläge wurden eingereicht

Erfolgreicher Aufruf des Quartiersmanagements an alle Anwohner/innen und an die Einrichtungen im Stadtteil zum Beginn des neuen Jahres  neue Ideen für Projekte und Maßnahmen für die Großsiedlung einzureichen.
Über 20 Vorschläge für Anschaffungen, Ausbauten, Workshops oder Initiativen wurden bis vorgestern dem QM-Team am Blasewitzer Ring übermittelt. 

Trotz massiver Kürzungen des von der Bundesregierung getragenen Teils der Mittel für das Programm Soziale Stadt kann, dank Ausgleich mit Landesmitteln, auch für 2012 mit neuen Geldern für neue Projekte im Quartierfonds 1 (kleine Aktionen bis 1.000 Euro) und im Quartiersfonds 2 (Maßnahmen mit Finanzbedarf bis 10.000 Euro)  gerechnet werden.

Die bis zum 16.1. eingegangenen Vorschläge und Ideen reichen u.a. vom Anschub für eine Beteiligung der Anwohner als „Gärtner-Paten“ für die Grünanlagen des im Ausbau befindlichen Parks der Generationen, über Ausstattungen für die Eltern/Kind-Arbeit an Kitas oder Grundschulen, über Lern- und Nachbarschaftswerkstätten, Projektskizzen für Aktionen mit Kindern oder Jugendlichen, für Workshops zu Musik, Kultur oder gesunder Ernährung bis zum Aufbau eines  „Erzählsalons“, einer großen Outdoor-Modellbahn oder  einer Parkbank in der Nähe eines Seniorenwohnhauses. Gleich aus drei Ecken kamen Vorschläge, die alle in die gleiche Richtung zielen:  vor allem für Eltern und Kinder an Grundschulen und Jugendeinrichtungen Angebote für mehr Medienkompetenz einzurichten.

Als nächste Schritte werden vom QM-Team die Projektideen gesichtet, in der Steuerungsrunge geprüft, im Quartiersrat bewertet und mit den zur Verfügung stehenden Mittel sowie mit dem Finanzbedarf für bewährte Projekte, wie Theaterarbeit an Grundschule oder Stadtteilzeitung etc., abgestimmt. Erst dann können für die meist nur skizzierten Vorschläge geeignete Träger gesucht und die notwendigen formellen Anträge erstellt werden, bevor über die Mittelvergabe entschieden werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.