single-QM

Projekt der Theaterarbeit geht in die nächste Runde

Erster Testlauf zur Schatzsuche 2012

Jede Aufgabe wird danach nach Spaßfaktor und Kniffligkeit bewertet

Schon mal als „Warm Up“ gab es am Mi 21.12. einen Einblick in die Arbeit der nächsten Runde des Theaterprojekts „Schatzsuche“ an der Christian-Morgenstern-GS.

Das in 2011 mit dem Preis der Kulturstiftung der Länder ausgezeichnete Projekt zeigt schon beim Test wohin die Reise in 2012 geht.

Auf Schulklassen unterschiedlicher Jahrgänge wurden Aufgaben verteilt, die übrigens von Kindern der Schule entwickelt wurden. Im Team wurden dann die zum Teil recht kniffligen Fragen gelöst, bei denen die Kinder Geräusche, Bilder und  Szenen aus ihrem Umfeld auch dann entschlüsseln konnten, wenn sie eher versteckt oder abstrakt waren. Am meisten Spaß hatten die Kinder aber dann, wenn sie selbst Szenen spielen durften. Die Aufgaben, die vor allem die Wahrnehmung schulen sind Vorarbeiten für die nächste Stufe des Projektes „Schatzsuche“ bei dem dann nicht mehr nur die Bühne oder wie in diesem Jahr die ganze Schule Aufführungsort sein wird, sondern in 2012 nehmen sich die Lehrer/innen der „Morgenstern“ und die Mitarbeiterinnen von Grips-Werke e.V. zusammen mit den Kindern gleich den kompletten Stadtteil vor.
Der Probelauf war vielversprechend, und es sieht ganz danach aus, dass auch im kommenden Jahr bei der Schatzsuche wieder Schätze gehoben werden.

Auf Klatschspielfähigkeit getestet wird "Selbstgereimtes"

 

 

 

 

 

 

 

 

An Details und fotografierten Szenen entdecken Was passiert Wo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Das Projekt Schatzsuche wird auch in diesem Schuljahr mit Mitteln der EU, des Bundes und des Landes aus dem Programm Soziale Stadt finanziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.