So 27. Juni: Staaken radelte, kiekte und feierte

4:1 Stationen beim „Radeln vor dem Spiel“

ftour5

So musste es ja klappen mit dem Achtelfinale! Eine große Gruppe Radfahrer aus unserem Stadtteil schlängelte sich am Sonntag unter dem Motto „Erst radeln dann (Fußball) gucken“ vom STEIG aus über Egelpfuhlwiesen und Bullengraben zum Spektegrünzug um dann entlang dem Mauerweg über Dorfkirche und wiederum Bullengraben zurück zum STEIG zu fahren. Dort wurde dann gemeinsam das Spiel Deutschland-England angeschaut.

Michael Goretzki führte die Radtour von TREFFPUNKT und staaken.info und erzählte unterwegs an 4 Stationen interessante Geschichten über die Mauerzeit in Staaken – u.a. von Willi Block der 1966 bei seinem dritten erfolgreichen Grenzübertritt erschossen wurde oder von dem spektakulären Mauerdurchbruch im Dezember 61 mit Dampflok und Personenzug. An 1 Station an der Dorfkirche erteilte er aufschlussreiche Informationen über den Bullengraben als Entwässerungsgraben für die Feuchtgebiete des Luchs die bis in unseren Raum hineinreichen, weshalb auch der Turm der Dorfkirche  leicht versetzt auf festerem Grund steht.

ftour3

ftour4

ftour6

ftour7

ftour8

ftour9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.