single-QM

Projektschwerpunkt "Jugend im Stadtteil"

“Forum Jugendkultur” startet im Herbst

Die Ferien nutzen und sich schon mal einen Kopf machen über Wünsche, Ideen Projekte, die dann zum Start des Jugendkulturforums dort eingereicht, diskutiert und beschlossen werden können.[slider title=” + + + “] Aus dem diesjährigen “Integrierten Handlungskonzept” für das Stadtteilmanagement Heerstraße ist zu ersehen, ein herausragender Schwerpunkt werden in diesem und im kommenden Jahr Projekte für und mit Jugendlichen im Stadtteil sein. Viele Projekte und Maßnahmen wurden bereits geleistet, wie die Erneuerung der Skaterbahn IM STEIG – wobei jugendliche Experten hier einen Großteil der Planungstätigkeit geleistet haben -, andere werden gerade in Angriff genommen, wie z. B. das Projekt “Job Aktiv”, der Umbau des Familienhauses am Cosmarweg, die Neugestaltung der Fassade IM STEIG und der Umbau des KIK Kinder- und Jugendcafé oder werden über das “Forum Jugendkultur” in die Wege geleitet.

Im Forum Jugendkultur können Jugendliche aller Altersgruppen und aller “Szenen” eigene Ideen für Projekte, Aktionen und Veranstaltungen einbringen und gemeinsam mit den Jugendfreizeiteinrichtungen, Schulen und Vereinen der Jugendarbeit ihre “Abgeordneten” zu dem Forum wählen, das dann auch, ausgestattet mit einem eigenen Budget, über die Prioritätensetzung der Ideen und Umsetzung der Projekte beschließt. Das Forum wird aber nicht nur ein “Projektparlament der Jugend” sein sondern auch Ort von Ausstellungen, Aufführungen, Aktionen und Workshops, die dazu dienen werden, dass die jungen Menschen im Stadtteil immer besser in die Lage versetzt werden ihre Geschicke selbst in die Hand zu nehmen und allen den Reichtum an Kreativität und Vielfalt der Jugendkultur darbieten können.

Also aufgepasst und jetzt schon Ideen sammeln: Im September, nach den Sommerferien geht es los!

Träger: Staakkato Kinder und Jugend e.V.

“Forum Jugendkultur” und die Jugendprojekte werden gefördert über das Stadtteilmanagement Heerstraße Nord, mit Mitteln der Europäischen Union, der Bundesrepublik Deutschland, dem Land Berlin im Rahmen der “Zukunftsinitiative Stadtteil – Teilprogramm Soziale Stadt”.
[/slider]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.