Veranstaltungen[-]

     

    CheMagie-Show …

    Staunend Naturwissenschaft spielerisch erleben!
    CheMagie-Show für Kids ab 9 J.
    mit Oliver Grammel
    Mittwoch 28. Juni 10-11 Uhr
    Zuversichtskirche
    Brunsbütteler Damm 312

    Wiesentrödel am 1. 7.

    Familientreff Staaken lädt ein:
    zum Trödelmarkt auf der Gemeindewiese an der Obstallee
    Samstag 1. Juli 9-15 Uhr + + + »

    Stand gegen 5 Euro Spende, nach Anmeldung bis spätestens 30. Juni bei:
    Christopher Ortmann
    c-ortmann@web.de
    Tel.: 01520-521 54 94Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

    Neue Gruppen und Kurse

     Gemeinsam SINGEN 
    montags 15 Uhr
    • TrampolinFitness
    dienstags 10-11 Uhr
    English Konversation 
    donnerstags 13 Uhr
    Computer Di 10-11.30
    Mehr Info
    Kulturzentrum Staaken
    Sandstraße 41

    Die 50+ Kurse in 2017

    Der neue Kursplan für 2017 des Projekts Community 50+ im Kulturzentrum Staaken:
    • Chor Di & Fr jeweils 16-18 
    • Fitness Di 12-14 | Fr 10-12
    • Mode + Stricken Mi 16-17.30 
    jeweils im Wochenwechsel
    • Yoga montags 10-12
    • Tanztee 1 x mtl. samstags
    + + + »


    Die Gruppen und Kurse vom Projekt Community 50+ im Kulturzentrum Staaken werden von der Berliner Gesellschaft für Bildung und Erziehung BGEFF e.V. angeboten.Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

    Kinder- und Familiensport

    FamilienTreff Staaken lädt ein:
    donnerstags Sport & Spiel 
    im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8 + + + »

    Spiel & Sport f. Kinder:
    • 13–16 Uhr für alle ab 3 Jahren

    Eltern-Kind-Turnen:
    • 16 bis 17 Uhr von den ersten Schritten bis 3 Jahre
    • 17 bis 18 Uhr  mit Kindern 3–6 Jahre

    von 14-17 Uhr die offene Beratung im OG neben dem Café Pi8

    Powered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Echter Großputz im Stadtteil

Veröffentlicht am 13. 09. 2016

kiezputz_beute1_0459Dieses Mal schon am Freitagnachmittag statt Samstag, sind wieder am Berliner Freiwilligentag des Paritätischen, viele fleißige Kehrenbürger mit neuen Besen, mit Müllsäcken und Greifern durch den Stadtteil gezogen und haben Spielplätze, Wege und Grünflächen von Papier, Plastikabfall, Flaschenresten aber auch von manchem Sperrmüll und „Wegwerfprodukt“ aus den Hecken am Wegesrand befreit.

 

kiezputz_ado-team_0461Diesmal aber – prima verstärkt durch ein Mitarbeiter-Team der ADO Immobilien Management und ihres Facility Management-Services fm – konnte der Aktionsradius für die Sauberfrauen und -Männer tüchtig erweitert werden.

 

kiezputz_gestrueppaSo wurde fleißig eingetütet, zwischen Obst- und Maulbeerallee, entlang der zwei Promenaden beiderseits von Stadtteilzentrum und ‚Morgenstern‘ bis zum Blasewitzer Ring. Alles vom Weg aus als Abfall erkennbare wurde selbst aus dem Dickicht neben dem Parcours geholt.

 

 

kiezputz_pillnitzer_0472Auch in der Wissell-Siedlung wurde zwischen Loschwitzer und Pillnitzer der Hitze getrotzt und eine Spielfläche inklusive der Bodenplatten drumherum von dichten Überwucherungen sowie von Kippen und Flaschen im Sand befreit.

 

kiezputz_zwiebel3_0475Das Wohnumfeld schöner machen ist das Ziel der Mitmach-Aktion am Freiwilligentag und dafür wurde nicht nur Müll beseitigt sondern auch Blumenzwiebeln gesteckt, für ein paar bunte Ecken am Weg im kommenden Frühjahr.

 

 

kiezputz_vorbereitung_0449Zwischenzeitlich haben junge Lotsen des JuMi-Projekts zusammen mit jungen Geflüchteten im Stadtteilzentrum alles für den Abschluss vorbereitet, mit erfrischenden Getränken, üppigen Obstspießen, Keksen und Speiseeis.

 

kiezputz_greifer2_0478Die Warteschlange und so auch die Wartezeit war deutlich kürzer, da am Freitagnachmittag offensichtlich weniger Familien mit Kindern aktiv dabei sein konnten als Feger & Sammler, als in den Jahren zuvor an einem Sonnabend.
Dafür war das Vergnügen sogar für jeden Jungen und jedes Mädchen länger, beim Bedienen des Ladegreifers von den ‚Abräumern‘ der BSR.

 

Unterstützt wurde der Stadtteilputz 2016 sowohl personell von ADO, als auch mit einer Spende, die zusammen mit dem Zuschuss von der Hachmann Hausverwaltung aus der Rudolf Wissell-Siedlung, dazu führte, dass die von der Aktionsfondsjury beschlossene Finanzierung der Aktion eingespart werden konnte.

Vielen Dank an alle Unterstützer, an Nakissa Imani Zabet vom QM-Team und an Christopher Ortmann als Anwohner und Quartiersrat für die Organisation und an alle kleinen und großen Kehrenbürger für die „saubere Sache“ die sie am Freitag im Kiez geleistet haben. Und natürlich auch an die jungen Lotsen, Lotsinnen und ihre Partner aus den Flüchtlingsunterkünften Spandaus für den gelungenen Abschluss mit Snacks im Stadtteilzentrum.

Das traditionelle Schlussbild der Kehrenbürger - leider fehlen einige.

Das traditionelle Schlussbild der Kehrenbürger – leider fehlen einige.

 

kiezputz_lage_0455

 

 

kiezputz_buecken_0465

 

kiezputz_stauden_0467

 

kiezputz_beute2_0464

Ein Kommentar zu “Echter Großputz im Stadtteil”

  1. Christohher sagt:

    Sehr schön Geschrieben

Schreib einen Kommentar

Kontakt QM[+]

    Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße Nord

    Blasewitzer Ring 32
    13593 Berlin
    Bus M 37
    Telefon 030 - 617 400 77
    Fax 030 - 617 400 76
    Email: quartiersverfahren[at] heerstrasse.net

    Mehr Infos . . .

Kurz+Wichtig [-]

     

    Workshops & Aktionen

    Ehrenamt für & mit Geflüchteten

    • Kistengarten vor dem Gartentor
    des künftigen Gartens der Begegnung in der Flüchtlingsunterkunft SKK + Musik, Imbiss und Süßes zum Zuckerfest
    Dienstag 27. Juni 15.30-19 Uhr
    gegenüber Haus 54 im SKK
    Schmidt-Knobelsdorf-Str. 31
    Mehr Info

    • Workshop Asyl & Aufenthaltsrecht 
    Ref. Claudia Schippel (Hinbun + Akinda)
    Mittwoch 28. Juni 16-19 Uhr
    Familientreff Staaken

    Kontakt: 
    ehrenamt@gwv-heerstrasse.de

    Das gibt’s diese Woche

    … mittags im Café Pi8
    Speisenplan 26. bis 30. Juni
    geöffnet Mo-Fr 10-18 Uhr
    Mittagstisch 13-15 Uhr
    Gemeindehaus Pillnitzer Weg
    Tel. Anmeldung 363 81 80

    Zumba für Familie+Kids

    Vom Familientreff Staaken zusammen mit der Zumba-Trainerin Simone Schulze! Der Kurs für die ganze Familie mit Kindern ab 2 Jahren
    immer samstags 14-15 Uhr
    jetzt neu! in der 
    Turnhalle im Gemeindehaus
    + + + »

    Pillnitzer Weg 8
    Info & Anmeldung 
    Familientreff Staaken
    Obstallee 22 d
    Tel. 363 41 12 | 0178-580 75 87
    Email: post@familientreff-staaken.dePowered by Hackadelic Sliding Notes 1.6.5

    Neu im FiZ

    ohne Anmeldung:
    Sprachcafé jeden Do 14.30-16 Uhr

    und mit Anmeldung:
    • Meditation & Entspannung
    Di 12.30 bis 14 Uhr
    • Kochen für junge Eltern
    alle 2 Wochen Fr 10-12 Uhr

    Mehr Info und Kontakt

    Neues zum Stadtumbau

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

    Allgemeine Beratung

    „Zwischen den Jahren“ keine, aber dann wieder, wie gehabt:
    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Stadtteilzentrum Obstallee 22 E

    im FiZ: mittwochs 10-14 Uhr

    und vom Familientreff
    donnerstags 14-18 Uhr
    Pillnitzer Weg 8 (neben dem Café)

    Termine für Mediation

    Faire Gespräche für faire Lösungen in festgefahrenen Konflikten:
    Termine für Mediationsgespräche
    immer mittwochs 17-19 Uhr bei
    Familientreff Staaken
    Anmelden unter Tel. 363 41 12 bzw.
    Email post@familientreff-staaken.de
    Mehr Info

    Rat im Stadtteilladen

    gibt es jede Woche:
    • Mo 16-18 Uhr Stadtteilarbeit
    Ideen, Anregungen, Mängel im Stadtteil – mit Tom Liebelt (Gwv)
    • Di 10-12 Uhr Quartiersmanagement
    Projektideen und Beteiligung
    • jeden 2. u. 4. Mi. im Monat von 16-18 Uhr Sprechstunde Ehrenamt des Gemeinwesenvereins (GwV)
    • Fr 16-18 Uhr Jugendberatung
    Streetwork Staaken
    Stadtteilladen Staaken-Center

    Alle Spandauer Schulen

    im Überblick zum download*:
    Die ausführlichen Broschüren der Schulen im Bezirk
    Grund- und Sonderschulen
    Oberschulen
    *bitte mit etwas Geduld

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]