Newsletter R2 der Nachhaltigen Erneuerung im Staakener Fördergebiet

Im Fokus: die „runde Sache grüner Ring“

Bei vielen schon im Briefkasten: die zweite Ausgabe des Newsletters zur Nachhaltigen Erneuerung (ehem. Stadtumbau) im Fördergebiet Brunsbütteler Damm – Heerstraße. Mit 20 Seiten Rundum-Informationen zum Mitreden & Mitgestalten bei den Planungen und Abschnitten des Grünen Rings. vom Südrand der Louise-Schröder-Siedlung am Bullengraben über die Staakener Felder zur Naturschutzstation Hahneberg, entlang dem nördlichen Rieselfeldabfangraben, bis zum Langen Becken und den Plänen für eine „Natour-Spiellandschaft“, dann jenseits der Heerstraße via Verbindungsweg durch die Kleingärten bis zur Orchideenwiese und von dort entlang dem Egelpfuhlgraben Richtung Norden über den Jonny K-Aktivpark zurück zum Bullengraben.

Viele neue Informationen über die Stationen und Abschnitte des Grünen Rings, allen voran  den Machbarkeitsstudien für den Rieselfeldabfanggraben parallel zum Weinmeisterhornweg und dem bislang vernachlässigten Langen Becken oder den Ergebnissen der Gutachten und Untersuchungen für den künftigen Jonny K. Aktivpark auf der Anhöhe des ehem. Müllplatzes zwischen Egelpfuhl und Lutoner Straße.

Mittendrin im Newsletters R2 –  die Beteiligung der Bürgerschaft via Umfrage im Heft aber auch über das Beteiligungsportal mein.berlin.de :
Noch bis Mitte März kann man dort –
nach Anmeldung/Registrierung
seine Meinung kundtun,
für die zwei Spandauer Beteiligungsprojekte: 
Online-Beteiligung am Jonny K. Aktivpark
Teilnahme an der Umfrage zum Grünen Ring

 

Nachfolgend ein Text aus der R2-Redaktion zu dem neuen Newsletter R2:

 

Der zweite Newsletter zur Nachhaltigen Erneuerung
im Fördergebiet Brunsbütteler Damm / Heerstraße ist erschienen

Alle Beteiligten waren sehr aufgeregt, als die erste Ausgabe unseres Rundschreibens fertig war und verteilt wurde. Wir haben uns sehr gefreut, dass das Rundschreiben auf so positive Resonanz stieß. Das hat uns motiviert und angespornt. Mit Volldampf haben wir es geschafft, den zweiten Newsletter RUNDSCHREIBEN R2 zum Fördergebiet Nachhaltige Erneuerung im Fördergebiet Brunsbütteler Damm / Heerstraße noch vor Weihnachten fertigzustellen und zu verteilen.

Das RUNDSCHREIBEN R2 widmet sich einem ganz besonderen Vorhaben: dem Grünen Ring. Der Grüne Ring durchquert das gesamte Fördergebiet und verbindet markante Landschafts- und Naturräume mit laufenden und geplanten Projekten der Nachhaltigen Erneuerung. Neben einer Vielzahl schützenswerter Naturräume bietet der Grüne Ring aber bereits jetzt einen bunten Mix unterschiedlicher Erholungsmöglichkeiten und Aktivitäten. Und dieses Angebot soll künftig weiter ausgebaut werden.

Das RUNDSCHREIBEN R2 stellt die unterschiedlichen Teilräume kurz vor, präsentiert die druckfrischen Ergebnisse zweier wichtiger Machbarkeitsstudien und den aktuellen Planungsstand zum Jonny-K.-Aktivpark und wir freuen uns sehr, die Leser*innen auf die Fertigstellung des 3. BA der Naturschutzstation Hahneberg aufmerksam machen zu können.

Die Beteiligung der Bürger*innen als zukünftige Nutzer*innen des Grünen Rings ist für uns von hoher Bedeutung. Mit Hilfe deren Expertise wollen wir dem Grünen Ring weiter Gestalt geben. Denn der Grüne Ring soll vor allem eines sein: ein Vorhaben mit hohem Gebrauchswert. Deshalb wird mit dem RUNDSCHREIBEN R2 ein umfangreiches Beteiligungsverfahren über Fragebögen und die Plattform mein.berlin.de eröffnet. Wir hoffen auf sehr regen Zuspruch.

Immerhin müssen jetzt 17.000 Exemplare verteilt werden. Wir freuen uns sehr, dass das RUNDSCHREIBEN R2 erneut mit Hilfe Staakener JuMi-Lotsen in den Briefkästen der Bewohner*innen des Fördergebietes landet. Denn so kann nicht nur umweltfreundlich mit der Rikscha verteilt werden, sondern erhalten die JuMi-Lotsen eine finanzielle Unterstützung für die Umsetzung ihrer eigenen Projekte. Ein schöner Kreislauf. Da die Verteilung mindestens eine gute Woche in Anspruch nehmen wird, werden vorab an wichtigen öffentlich Orten, wie der Stadtbibliothek, dem Café Pi8 oder dem Gemeinwesenzentrum Ausgaben ausgelegt. Mit der Verteilung des Newsletters wurde am 12. Dezember begonnen.

Die nächste Ausgabe, das RUNDSCHREIBEN R3, widmet sich dem Thema NACHHALTIGKEIT und erscheint im Sommer 2021

Ralf Hoffmeister
Stadtkontor GmbH
15.12.2020

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.