archive.php

Steigende Inzidenzen - Senat beschließt neue verschärfte Maßnahmen:

Mehr Maske + Tests – weniger Kontakte

Lange wurde diskutiert und mit Gesundheits-Expert:innen beraten, bis am Sonnabend auf der Senatssitzung die Beschlüsse gefasst worden sind, die den weiterhin rasant steigenden Infektionszahlen vor allem mit Kontakt beschränkenden Auflagen und Testpflichten im Bereich von Arbeit und Wirtschaft entgegen wirken sollen. Darüberhinaus gilt die dringende Empfehlung die Kontakte im privaten Bereich auf ein absolutes Minimum zu reduzieren und möglichst auch im eigenen Wohnzimmer bei Besuch von haushaltsfremden Gästen die FFP2-Masken und/oder Schnelltests einzusetzen. Weiterlesen → „Mehr Maske + Tests – weniger Kontakte“ </span

1x pro Bezirk Kostenlose SARS COV-2 Tests

Das kann ganz schön kuschelig werden, wenn tatsächlich alle Spandauer:innen dem Aufruf der Gesundheitssenatorin vom 7. März folgen und sich ein Mal pro Woche – NUR OHNE Symptome – im einzigen Spandauer Testzentrum, ganz am Ende der Schönwalder Allee 26 auf SARS-COV-2 testen lassen. Rudelbildung dort vor Ort am Johannesstift aber vor allem auch dicht an dicht im Bus M45. Weiterlesen → „1x pro Bezirk Kostenlose SARS COV-2 Tests“ </span

Die neue Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Berlin:

Lockdown verlängert aber gelockert

Trotz wieder leicht steigenden Neuinfektionszahlen wurde am Donnerstag vom Berliner Senat – auf der Grundlage der Beschluüsse der Konferenz von Kanzlerin und den Ministerpräsident:innen – die 2. Infektionsschutzverordnung des neuen Jahres beschlossen, mit der Verlängerung von Schutzmaßnahmen und Schließungen bis Ende März, der Verordnung von Med. Masken/ FFP2 / KN95 in allen öffentlich zugänglichen geschlossenen Räumen .. Aber auch verbunden mit ersten behutsamen Lockerungen bei den privaten Kontakten (bis max 5 Personen + Kinder bis 12 J. frei) sowie weiteren Teilöffnungen bei Handel, Gewerbe und Kultureinrichtungen. Gerade in dem Zusammenhang spielt die Erreichbarkeit von Schnell- und Selbsttests eine große Rolle, die ab Dienstag auch in Supermärkten erhältlich sein sollen.
Nachfolgendes gilt ab Sonntag 7. März in Berlin:  Weiterlesen → „Lockdown verlängert aber gelockert“ </span

Ab Dienstag wieder mehr Schule und Kita

Darüber freuen sich nicht nur die Kinder sondern ganz besonders auch die Eltern: Ab kommenden Dienstag öffnen die Kitas wieder im „eingeschränkten Regelbetrieb“ für alle Kids und auch für die Grundschulkinder der 4. bis 6. Klassen bringt der nächste vorsichtige Öffnungsschritt ab 9. März Unterricht  im Wechsel, in festen Lerngruppen, online zu Hause und für drei Unterrichtsstunden in Präsenz vor Ort in der Schule. Weiterlesen → „Ab Dienstag wieder mehr Schule und Kita“ </span

Senatsbeschluss: Mehr Kita und mehr Schule für die Kleinen

Präsenzunterricht aber keine Präsenzpflicht!

Wie schon angekündigt, hat am gestrigen Abend der Berliner Senat getagt und dabei sowohl im Kern die Übereinkunft der Bundes- und Länderregierung vom Mittwoch, mit der Verlängerung des Lockdowns bis 7. März übernommen aber im Detail so manche Angelegenheiten selbst geregelt: Ab Montag 22. Februar wird für die Erst- bis Drittklässler in den Grundschulen ein Wechselunterricht von Heimarbeit und Präsenz in halber Klassenstärke angeboten. Das heißt: die Kinder dürfen wieder (in Teilzeit) zur Schule – aber sie müssen nicht! Denn die Präsenzpflicht ist weiter ausgesetzt.

Bei den Kitas Weiterlesen → „Präsenzunterricht aber keine Präsenzpflicht!“ </span

Konferenz der Bundes- und Länderregierungen hat entschieden:

Lockdown geht in Verlängerung …

Bis zum 7. März bleiben die bislang vereinbarten Einschränkungen und Schließungen für private Treffen und Feiern, für Handel, Dienstleistungen, Sport und Kultur bestehen, um so den Inzidenzwert der 7-Tage-Neuinfektionen weiter auf dem Kurs nach unten zu halten und einen möglichst wirkungsvollen Schutz vor den gefährlichen neuen Mutationen des Coronavirus zu erreichen. Ausnahmen: die schrittweise Öffnung der Schulen bleibt Ländersache – in Berlin und Brandenburg geht es ab 22. Februar los mit den ersten drei Grundschulklassen – und „die Haare schön“ sollen die Friseure schon eine Woche früher ab 1. März machen dürfen – natürlich nur wenn die Ansteckungswerte es auch zulassen.  Also weiter zusammenhalten!
Ganz besonders in Spandau: Weiterlesen → „Lockdown geht in Verlängerung …“ </span

Vom 27.- 29. Januar von 9-14 Uhr an 5 Orten in Spandau:

Bezirk verteilt kostenlose med. Masken …

für alle Bezieher:innen von Leistungen zum Lebensunterhalt, ob Grundsicherung, ALG II, Wohngeld, Bafög, Berufsausbildungsbeihilfe oder Kinderzuschlag. Von Mittwoch 27. bis Freitag 29. Januar je 9 – 14 Uhr gibt es, nach Vorlage von Leistungsbescheid oder BerlinPass, pro Mund/Nase 5 (in Worten: fünf) medizinische Schutzmasken (also prinzipiell „Einweg- bzw. Eintagsmasken“), wie sie seit Montag für jeden Einkauf, jede Fahrt mit Bus oder Bahn wie auch für den Besuch von allen öffentlichen, geschlossenen Räumen vorgeschrieben sind. Die Spandauer Ausgabestellen: Weiterlesen → „Bezirk verteilt kostenlose med. Masken …“ </span

Impf-Einladung erhalten? FOEV bietet Hilfe!

In den letzten Wochen gingen bei vielen älteren Mitbürger:innen, nicht nur in unserem Stadtteil, die Einladungsschreiben ein zur Schutzimpfung gegen das Virus SARS-COV2. Aber vor der Impfung steht so manche Hürde, für die im Rahmen des QM-Projektes der „Aufsuchenden Arbeit mit Senior:innen“ im foev-verbund,de kostenlose Hilfe  geboten wird, bei der Terminbuchung und beim Ausfüllen der notwendigen Formulare … Weiterlesen → „Impf-Einladung erhalten? FOEV bietet Hilfe!“ </span

Ab Sonntag in Kraft: Änderung der COV-Infektionsschutzverordnung

Neu verordnet: Verlängerung, Med. Masken + eine Spur von Homeoffice-Pflicht

Überraschend war das Ergebnis nicht, höchstens der Zeitpunkt, eine Woche vor dem festgelegten Termin hat auf Einladung der Bundeskanzlerin die Ministerpräsident:innen-Runde, trotz der Tendenz von leicht sinkenden Inzidenz-Raten, schon die Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. Februar beschlossen – mit den bekannten Kontaktbeschränkungen und Schließungen von Geschäften, Schulen und Kitas. Jedoch neu: Kita-Notbetreuung nur noch für sog. systemrelevante Berufe*, Alleinerziehende oder bei besonderem päd. oder soz. Bedarf. Verbunden mit der Auflage von medizinischen Masken (von OP-Masken bis zu den FFP2 oder KN95-Masken) in Bus, Bahn, beim Einkauf und in geschlossenen Räumen – wie sie gestern auch auf der Sitzung des Berliner Senats übernommen wurde und voraussichtlich am Wochenende oder am Montag in Kraft treten wird.
(s. Pressemitteilung  4. Änderung der Infektionsschutzverordnung v. 20.1.21) Weiterlesen → „Neu verordnet: Verlängerung, Med. Masken + eine Spur von Homeoffice-Pflicht“ </span

COV-Infektionsschutz aktuell

2. COV-Infektionsschutzverordnung 
gültig von 02. bis 18. April 2021

mit allen §§ über Ausgangsregeln, Bußgelder, Hygiene- + Infektionsschutz, Kontaktbeschränkungen, Maskenpflichten, Quarantäne, Reisen, Teilöffnungen … nachzulesen via Link zur aktuellen
2. COV-Infektionsschutzverordnung

siehe Artikel v. 29. 3. bzw. 1.4. 2021

Corona zum Trotz: Tipps für spielerische Entdeckungen

Raus in die Stadtnatur

Da hat doch vor drei Tagen die oft formatlose und auf die Initialen gekürzte Berliner Zeitung im „halbnordischen Format“ irrigerweise getitelt: 15 Kilometer! Senat legt Berliner an die Corona-Leine. Mal davon abgesehen, dass der Beschluss kein einsamer des Senats ist, sondern auf den der Ministerpräsidentenrunde mit der Bundeskanzlerin zurückgeht und nur gilt für Hochrisikogebiete mit über 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner*innen, wäre ein „an die Leine legen“ doch was ganz anderes, als dieser 15 km Radius für Ausflüge rund um die Hauptstadt. Alleine schon angesichts der vielen  Möglichkeiten, ohne Einschränkung, alleine,  zu zweit oder als Familie enorm viel Stadtnatur in Berlin zu erleben. Weiterlesen → „Raus in die Stadtnatur“ </span

Bedenkenträger sorgen für Kehrtwende:

Keine Präsenzunterrichtpflicht vor 25. Jan.

Eigentlich waren die Argumente gut und richtig für einen zügigen Übergang zum Wechselunterricht in kleinen Lerngruppen, vor allem für die Kleinsten der ersten drei Klassen in den Grundschulen, denn weder hatte sich Schule mit dem Wechselunterricht in Lerngruppen als ein Hotspot der Neuinfektionen herausgestellt noch sind die Stimmen von Expert*innen und Eltern weniger geworden, die eine schnelle Rückkehr zum Wechselunterricht forderten, da gerade die Kleinsten von einem selbständigen Lernen zu Hause total überfordert werden und so die Lust am Lernen verlieren. Aber Lehrergewerkschaften und manche Schulleitungen oder Elternvertreter haben mit ihrem Widerstand dafür gesorgt, dass nur zwei Tage später, am 8. Januar  der angekündigte Wechselunterricht in Schule und zu Hause für die Einstiegsklassen an Grundschulen und die Abschlussklassen an Oberschulen zurückgenommen wurde. Weiterlesen → „Keine Präsenzunterrichtpflicht vor 25. Jan.“ </span

Neue Infektionsschutzmaßnahmen ab Sonntag in Kraft:

Schließungen verlängert Kontaktbeschränkungen verschärft

Es ist angesichts der unvermindert hohen Zahlen bei Neuinfektionen, Belegungen von Krankenhaus- und Intensivbetten sowie bei den Todesfällen aufgrund bzw mit einer COVID-19 Erkrankung nicht überraschend, dass am Mittwoch die Bundesregierung und die Ministerpräsidentenrunde ein Fortbestehen der Infektionschutzmaßnahmen mit Schließungen von Ladengeschäften, Studios, Kultur- und Freizeiteinrichtungen noch bis Ende Januar beschlossen und  private Kontakte im Freien und bei Besuchen zuhause noch weiter eingeschränkt hat. Ab Sonntag 10.1. gilt in Berlin: Es dürfen immer nur ein Haushalt plus eine weitere Person zusammenkommen. Alleinerziehende dürfen zusammen mit ihren Kindern bis zum 12 Lebensalter auf Besuch kommen. Weiterlesen → „Schließungen verlängert Kontaktbeschränkungen verschärft“ </span

An Silvester und Neujahr: Ansammlungs- und Pyrotechnikverbot

Silvester: Stille Nacht in „Heerstraße“

Auch der Jahreswechsel 2020/21 wird anders als all die anderen davor: Verkaufsverbot für Pyrotechnik und insgesamt 56 Berliner Verbotszonen für Ansammlungen wie auch für Raketen- und Böller an Silvester und Neujahr. Eine davon, die Nr. 12 der Liste betrifft die komplette Staakener Großwohnsiedlung an Heerstraße und Magistratsweg, zwischen der Kleingartenkolonie hinterm Blasewitzer Ring und dem Langen Becken bis zu Reimerweg, Upstall und den Staakener Feldern sowie zwischen Cosmarweg und Maulbeerallee im Norden und der Gruberzeile kurz vor dem Weinmeisterhornweg im Südteil der Großwohnsiedlung. Also überall dort wo dicht bewohnte Hochhäuser und lange Häuserzeilen das Straßenbild beherrschen. Weiterlesen → „Silvester: Stille Nacht in „Heerstraße““ </span

Verschärfte Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie:

Ab Mittwoch: Stille Nacht & ruhige Tage

Angesichts der aktuellen Entwicklungen der COVID-19-Neuansteckungen und den Bettenbelegungen in Krankenhäusern und auf Intensivstationen, wohl für kaum jemand überraschend: Das öffentliche Leben wird ab Mittwoch heftig heruntergefahren, Schulen, Kitas dicht und der größte Teil des Einzelhandels und der Dienstleister schließt die Tore für jeglichen Kundenverkehr. Klare Kontaktbeschränkungen auch für die privaten Haushalten und für die bevorstehenden Feiertage. Weiterlesen → „Ab Mittwoch: Stille Nacht & ruhige Tage“ </span