archive.php

Newsletter R2 der Nachhaltigen Erneuerung im Staakener Fördergebiet

Im Fokus: die „runde Sache grüner Ring“

Bei vielen schon im Briefkasten: die zweite Ausgabe des Newsletters zur Nachhaltigen Erneuerung (ehem. Stadtumbau) im Fördergebiet Brunsbütteler Damm – Heerstraße. Mit 20 Seiten Rundum-Informationen zum Mitreden & Mitgestalten bei den Planungen und Abschnitten des Grünen Rings. vom Südrand der Louise-Schröder-Siedlung am Bullengraben über die Staakener Felder zur Naturschutzstation Hahneberg, entlang dem nördlichen Rieselfeldabfangraben, bis zum Langen Becken und den Plänen für eine „Natour-Spiellandschaft“, dann jenseits der Heerstraße via Verbindungsweg durch die Kleingärten bis zur Orchideenwiese und von dort entlang dem Egelpfuhlgraben Richtung Norden über den Jonny K-Aktivpark zurück zum Bullengraben. Weiterlesen → „Im Fokus: die „runde Sache grüner Ring““ </span

Machbarkeitsstudie Grünzug am Rieselfeldabfanggraben

Behutsamer Spazierweg am Graben!?

Am vergangenen Donnerstag, direkt vor Ort an „des Grabens Schlucht“, auf dem Areal des ehemaligen Forellenhofs, gab es eine (vorerst?) letzte Zusammenkunft, von beteiligten Planungsbüros und Interessierten aus den näheren und weiteren Nachbarschaften. Im Mittelpunkt eine absolut behutsame Variante, für einen puren Spazierweg entlang des nördlichen Rieselfeldabfanggrabens (NRA) zwischen Hahneberg und Wilhelmstraße plus eventueller Verlängerung bis zur Gatower Straße. Weiterlesen → „Behutsamer Spazierweg am Graben!?“ </span

Stadtumbau: Grünwegplanung nördl. Rieselfeldabfanggraben

Annäherungstour – was soll, was kann!?

Für die Projekte des Stadtumbauprogramms ganz fundamental: die Bürgerbeteiligung an Ideenfindung und Planung. So auch im Staakener Fördergebiet, mit diversen Formaten von Versammlungen und Workshops bis zu festen Gremien der Beteiligung, wie dem JKA-Parkrat oder dem Beirat zur Machbarkeitsstudie für den Rieselfeldabfanggraben am Weinmeisterhornweg. Dort fand am 11.6. nach langer Corona-Zwangspause ein Vor Ort-Rundgang von Planer* und Anwohner*innen statt, der scheinbar so manche Annäherung der Positionen für eine „behutsame Durchwegung“ des „verborgenen“ Grünzuges gebracht hat. Weiterlesen → „Annäherungstour – was soll, was kann!?“ </span

Stadtumbau: Grünwegplanung nördl. Rieselfeldabfanggraben

„Entschuppt“ wird der Ex-Forellenhof

Die Zeiten, dass sich noch Forellen und Saiblinge in den Fischteichen getummelt haben und man sie fangfrisch oder geräuchert mit nach Hause nehmen konnte oder gleich vor Ort in Roters Fischstübchen verzehren, sind schon lange vorbei. Seit Juli 2018 ist das zuletzt als Garten- und Blumenhandel genutzte, 2,6 ha große Areal am Weinmeisterhornweg vom Pächter geräumt, wieder in der Hand des Bezirksamtes. Derzeit sind dort die Abrissbagger am Werk die Schuppen, Becken und Einfriedungen zu entfernen. Platz wäre dann geschaffen, für einen neuen Naherholungsraum und eine idyllische Grünwegverbindung entlang des nördlichen Rieselfeldabfanggrabens. Weiterlesen → „„Entschuppt“ wird der Ex-Forellenhof“ </span

Stadtumbau am nördlichen Rieselfeldabfanggraben:

Lückenschluß für grünen Rundweg

Es geht gut voran, mit der Umsetzung der großen Grünplanungen im Rahmen des Stadtumbaus in Staaken. Noch im Dezember gab es eine erste große Infoveranstaltung mit gut 150 Gästen aus der direkten Anliegerschaft zur Umgestaltung der Spazier- & Radverbindung entlang des Weinmeisterhornweges, mit dem der grüne Rundweg um die Großwohnsiedlung an der Heerstraße vom Hahneberg über Langes Becken bis zum Egelpfuhlgrünzug, Bullengraben und Staakener Felder geschlossen werden könnte. Weiterlesen → „Lückenschluß für grünen Rundweg“ </span