archive.php

Über 600 x Nachbarschaftliche Coronahilfen

Ein passender Zeitpunkt für einen kleinen Rückblick: Gestern, am 1. März vor einem Jahr wurde der erste COVID-19-Fall in Berlin amtlich festgestellt und keine drei Wochen später hingen schon die ersten mehrsprachigen Plakate in allen Hausaufgängen der Großwohnsiedlung beiderseits von Heerstraße und Magistratsweg, mit der Hotline 0151-22 42 90 52 für die  Nachbarschaftliche Coronahilfe im Kiez. Seitdem haben gut zwei Dutzend freiwillige Helfer:innen mehr als 600 Einsätze für all jene geleistet, die wegen ihrer Zugehörigkeit zu den Risikogruppen oder wegen Quarantäne … keinen Fuß selber vor die Tür setzen wollen, können oder dürfen, um Einkäufe oder sonstige Besorgungen zu erledigen. Weiterlesen → „Über 600 x Nachbarschaftliche Coronahilfen“ </span

Im Lockdown zwischen den Jahren: "Zeit zum Reden" trifft "Offene Ohren"

Gegen die Einsamkeit in der Großsiedlung

Gegen die Anonymität, Isolation und Einsamkeit in den Nachbarschaften der Großwohnsiedlung gibt es eine Menge an Angeboten. Aktionen, Projekte und Initiativen, in vielen Einrichtungen, sehr oft auch initiiert und finanziert aus den QM-Fonds des Städtebauförderungsprogramms Sozialer Zusammenhalt. Aber wenn die coronabedingten Kontaktbeschränkungen und Schließzeiten von Einrichtungen wie auch Gastronomie auf Weihnachtsfeiertage und Jahreswende treffen. dann kann das Alleinsein zur Qual werden. All jenen bietet eine breite Initiative aus dem Quartier Heerstraße eine Reihe von Begegnungen „zwischen den Jahren“ in „freien Räumen“ zum Austausch über Bedarfe, Wünsche und Ideen gegen die Einsamkeit. Weiterlesen → „Gegen die Einsamkeit in der Großsiedlung“ </span

Nachbarschaftliche Hilfe sucht + bietet

Es geht steil nach oben, mit den Zahlen der SARS COV 2-Neuinfektionen. Schon jetzt fast drei mal soviel wie in den Wochen des harten Lockdowns im Frühjahr. Kein Wunder also, dass auch die Anfragen wieder steigen, bezüglich der Nachbarschaftshilfe bei Einkäufen und Besorgungen für Menschen aus den Risikogruppen oder in Quarantäne. Ganz aufgehört hat es auch in den Sommermonaten nicht aber der zuletzt kleine Stamm an ehrenamtlichen Helfer*innen muss tüchtig aufgestockt werden, damit auch allen, die Hilfe im Alltag benötigen, zeitnah geholfen werden kann.  Weiterlesen → „Nachbarschaftliche Hilfe sucht + bietet“ </span

Nachbarschaftstreff zum Thema Pflege und Pflegehilfen

Nette Runde und Guter Rat …

Gemeinsam immer gut drauf und offen für Neue und Neues, die Runde der Junggebliebenen aus den Nachbarschaften, die jeden zweiten Donnerstagabend im Stadtteilzentrum zum offenen Treff der Kaffeestaakener kommt, zum vergnüglichen Austausch aber auch für ernste und nicht nur im Alter und im Alltag wichtigen Themen, wie heute in einer Woche, am 20. Februar, wenn – in lockerer Runde bei Kaffee, Tee und Snacks – Sachkundige aus dem Gesundheitsamt „Rede und Antwort stehen“,  über Rechte und Leistungen zur Unterstützung und Hilfe für Pflegebedürftige und ihren Angehörigen. Weiterlesen → „Nette Runde und Guter Rat …“ </span

Auf ein Neues Part III - Nachbarschaftstreff reloaded:

Frisch aufgebrüht: die Kaffeestaakener

Mit neuem Namen und neuem Schwung ins neue Jahr, geht ab nächster Woche, der nachbarschaftliche Freizeittreff Die Kaffeestaakener, an jedem zweiten Donnerstagnachmittag ab 17.15 Uhr im Stadtteilzentrum Obstallee. Bei Kaffee, Tee und Kuchen satt, in lockerer und fröhlicher Runde offen für Plaudereien und Scherze aber auch für Sorgen und Nöte, für gegenseitige Hilfen und für Verabredungen zu allerlei Freizeitaktivitäten, als große Gruppe oder Duo … und für das 1. Halbjahr 2020 liegt schon mal ein Plan vor, mit themenoffenen Treffs im Wechsel mit Aktivitäten, Ausflügen oder Austausch mit geladenen sachkundigen Gästen.

Weiterlesen → „Frisch aufgebrüht: die Kaffeestaakener“ </span

Aktiv für gute Nachbarschaft

Gute und starke Nachbarschaften stehen ganz oben auf der Themenliste der Herausforderungen und zu fördernden Ziele im Quartier Heerstraße.  Und neben diversen Mieter-, Mütter-, Krabbel-, Hobby- und Selbsthilfegruppen gibt es auch nachbarschaftliche Freizeittreffs, wie den der Staakener Nachbarschaft von nebenan, den Hanne Kinkel vor über einem Jahr initiiert hat und der im neuen Jahr für seine große Runde des regelmäßigen Gruppentreffs einen neuen Ort gefunden hat: ab Donnerstag 10. Januar um 17.15 Uhr alle 14 Tage im Stadtteilzentrum Obstallee 22 E. Weiterlesen → „Aktiv für gute Nachbarschaft“ </span

Donnerstag im Stadtteilzentrum

2. Treff Interkulturell auf Deutsch

Zum zweiten Mal kommt am Donnerstag ab 17 Uhr im Stadtteilzentrum an der Obstallee eine wahrlich interkulturelle Runde von Alteingesessenen und Neuzugewanderten zusammen, um gemeinsam Freizeit zu planen, zu organisieren, zu verbringen und dabei auch noch durch Konversation und Übung eine Menge dafür zu tun, dass auch die aus verschiedenen Ländern zu uns Geflüchteten durch Konversation in lockerer Runde, ihre Deutschkenntnisse tüchtig steigern können. Weiterlesen → „2. Treff Interkulturell auf Deutsch“ </span

Morgen neben dem Stadtteilzentrum an der Obstallee

Nachbarschaftsgrillen auf der Wiese

Auf der Wiese steht der Grill, nette Leute drumherum und jeder hat was eigenes drauf! So soll es sein beim Nachbarschaftsgrillen, zu dem am morgigen Donnerstag ab 15 Uhr eine Gruppe von Nachbarn aus dem Dreh rund um Obstallee und „Pillnitzer“ zum Kennenlernen neuer, an Kontakten und am Geschehen in der Nachbarschaft Interessierter auf die Wiese neben dem Stadtteilzentrum einladen. Weiterlesen → „Nachbarschaftsgrillen auf der Wiese“ </span

"Wir ist mehr als Ich & Du" am UN-Kindertag

Kinderrechte & die eleganten Elefanten

un-kindertag_langenasen_125543Eines ist gewiss: So viele lange Nasen, wie am vergangenen Sonntag, hat das Stadtteilzentrum an der Obstallee noch nie zu Gast gehabt. Und wenn es auch so aussieht – die Veranstaltung, von Gemeinwesenverein und Ev. Kirchengemeinde zu Staaken, mit dem ernsten Thema der Rechte und mit viel tierischem Spaß nur für Kinder, ist niemandem auf den Rüssel gegangen. Weiterlesen → „Kinderrechte & die eleganten Elefanten“ </span

Stadtteilfrühstück: Bitte gerne öfter!

SStadtteilFrüh_0421Achaut man auf die Ergebnistafeln voller Kritikpunkte, Hinweisen, Vorschlägen und sogar Ideen für gemeinsame Aktionen … – dann war es ein höchst professionelles Arbeitsfrühstück in lockerer Runde, zu dem am Montag viele Anwohner*innen und Akteure aus der Großsiedlung Heerstraße in „ihrem“ Stadtteilzentrum an der Obstallee zusammenkamen. Weiterlesen → „Stadtteilfrühstück: Bitte gerne öfter!“ </span

Mietertreffen für Wissell-Siedlung

WissellSiedl_Becker_3-048ANicht gerade selten gab es in den letzten Jahren Wechsel bei Eigentümern und Verwaltung in den Wohneinheiten der Rudolf-Wissell-Siedlungen – und fast immer mit dem Versprechen, dass alles besser werden soll. Aber, so aktive Mieter*innen von Westgrund oder Hachmann: es gibt viele Gründe für ein
Mieter- & Nachbarschaftstreffen Freitag 22. April 16.30 Uhr. Weiterlesen → „Mietertreffen für Wissell-Siedlung“ </span

Unterstützt aus dem Aktionsfonds "Soziale Stadt":

Fest für Frauen am Ring

Frauentagsfest_BlasewitzerKinder, Mütter, Omas, Tanten … aufgepasst!
Am Sonntagnachmittag seid Ihr eingeladen zu einem nachträglichen Frauentagsfest der Nachbarinnen rund um und nah und fern vom Blasewitzer Ring.  Weiterlesen → „Fest für Frauen am Ring“ </span

Buntes Zeichen für Gute Nachbarschaft

Spielplatz-Kindertag2014_3Bunte Ballons, tolle Stimmung und viele gut gelaunte, gemeinsam aktive Nachbarn gab es nicht nur gestern bei der Aktion Schöne Grüße (dazu Dienstag mehr) sondern auch schon am vergangenen Samstag beim Spielplatz- & Kindertagfest am Reclamweg und Blasewitzer Ring: Weiterlesen → „Buntes Zeichen für Gute Nachbarschaft“ </span

Nachbarschaftstreff "Birkenstübchen" wird eröffnet

Neuer Name neuer Glanz

BirkenstuebchenGemeinwesenverein und Fördererverein laden ein: zur Eröffnungsfeier nach Neugestaltung, finanziert aus dem Programm Soziale Stadt, des gemeinsam betriebenen Nachbarschaftstreffs im Seniorenwohnhaus am Pillnitzer Weg.

Birkenstübchen
Gemeinsam im Kiez
Freitag 15. Nov 14 Uhr 
Pillnitzer Weg 21 EG
Anmeldung unter 363 41 12 Weiterlesen → „Neuer Name neuer Glanz“ </span