archive.php

Gewobag Mieterbeiratswahl 2020 im Quartier Heerstraße:

17 Kandidat*innen für 5 Beiratsplätze

Das ist wohl eine große Auswahl an Bewerber*innen und auch eine gute, die da von „Ahmad“ und „Ambani“ bis zu zwei x „Winter“ auf dem Wahlzettel steht, für die Mieterbeiratswahl der Gewobag, sowohl in den alten Beständen wie auch in den neu neu hinzugekommenen ehemaligen ADO-Wohneinheiten. Die Informationen und Wahlunterlagen erreichen derzeit die Mieterschaften, die dann ausreichend Zeit haben, dass ihre Stimme noch rechtzeitig im verschlossenen Briefwahl-Umschlag bis Freitag 20. November bei der Gewobag eingehen wird. Weiterlesen → „17 Kandidat*innen für 5 Beiratsplätze“ </span

Sonntag, Workshop im Stadtteilzentrum Obstallee:

Im Fokus, der Kommunale Wohnungsbau

Welche kommunale Wohnungsgesellschaften brauchen wir? Wie müssen sie aufgestellt sein und gefördert werden um den jetzigen und künftigen Bedarf an Wohnraum auch für geringe und durchschnittliche Einkommen decken zu können?  Und welche Rolle spielt dabei die Mitbestimmung der Mieterschaft? Auf Einladung der AG Wohnen der Sammlungsbewegung Aufstehen Berlin findet am kommenden Sonntag 11. Oktober von 12–17 Uhr ein Workshop statt: Weiterlesen → „Im Fokus, der Kommunale Wohnungsbau“ </span

Mieterhöhung gecancelt – Geld erstattet

Daumen hoch für die Gewobag! Absolut als Erste hat die landeseigene Wohnungsgesellschaft Gewobag auf das Inkrafttreten am 23. Februar, des sog. Mietendeckels (MietenWoG Bln) reagiert und schon zwei Tage später mit den Schreiben an die betroffenen Mieter*innen die einzig richtige Konsequenz gezogen und hat die noch von der ADO ausgesprochenen Mieterhöhungen zum 1.9. bzw. 1.11.2019 zurückgezogen und hat die bereits geleisteten Zahlungen den jeweiligen Mietkonten gutgeschrieben. Weiterlesen → „Mieterhöhung gecancelt – Geld erstattet“ </span

Die ADO-Gewobag-Mieterversammlung vom 22. Januar:

Der Mietendeckel soll es richten!

Auch wenn die Gewobag es vorgezogen hat, keine Vertretung des Unternehmens zu entsenden und auch die Senatorin ihrer Zusage wegen einer parallelen Ausschusssitzung des Abgeordnetenhauses nicht erfüllen konnte, so war die Veranstaltung am vergangenen Mittwoch von AMV und der ehem ADO- und jetzt Gewobag-Mieterinitiative doch noch überwiegend sehr aufschluss- und hilfreich für die zahlreich erschienen Mieter*innen aus den Häuserzeilen des ADO-Gewobag-Deals beiderseits der Heerstraße, zwischen Blasewitzer Ring bzw. Sandstraße und Magistratsweg/Semmelländer Weg. Weiterlesen → „Der Mietendeckel soll es richten!“ </span