Veranstaltungen[-]

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Neuer Immobilienriese am Pillnitzer Weg

ADO wieder zurück im Kiez!

Veröffentlicht am 20. 07. 2020

Kein Grund sich ’ne Platte zu machen, gab es nie. Denn geradlinig, transparent und für alle durchschaubar war weder der ADO-Gewobag-Deal Ende vergangenen Jahres, erst Recht aber nicht die Übernahme-Transaktionen von ADO Properties S.A. und der Adler Real Estate AG. Auf jeden Fall ist, wie aktuelle Immobilienangebote für den Pillnitzer Weg zeigen, die Luxemburger Immobiliengesellschaft nun wieder über ihre ADO Immobilien Management GmbH zurück, als Akteur auf dem Wohnungsmarkt in der Großwohnsiedlung Heerstraße in Staaken. Weiterlesen …


Mittwoch im Gemeindehaus Pillnitzer Weg:

Im Fokus, die Interessen der Adler-Mieter

Veröffentlicht am 02. 08. 2019

Eine ziemlich lange Themenliste gibt es für die 9. Mieterversammlung von Adler-Mietern am kommenden Mittwoch 7. August von 18-20 Uhr im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg 8, in der Rudolf-Wissell-Siedlung westlich vom Magistratsweg. Weiterlesen …


Info & Diskussion vom 12. März im Stadtteilzentrum

Enteignung vs Wohnungsbau!?

Veröffentlicht am 19. 03. 2019

Dieser Gegensatz wurde heute vor einer Woche im Stadtteilzentrum Obstallee konstruiert, bei der Info- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Initiative und Unterschriftensammlung für ein Volksbegehren zur Rekommunalisierung von Grund, Boden und den Wohnungsbeständen privater Großvermieter. Auffällig vor allem, wie das Schlagwort „Enteignung“ die anwesenden Mitglieder der Mietergruppen aus dem Stadtteil dazu bewegen konnte, trotz ihrer ansonsten teils heftigen Kritik an Adler, ADO & Co, sich schützend vor die privaten Immobilienkonzerne zu stellen. Weiterlesen …


Info & Diskussion Dienstag im Stadtteilzentrum

Enteignung privater Großvermieter?

Veröffentlicht am 11. 03. 2019

Zur Zeit heftig diskutiert wird die Initiative für ein Volksbegehren, das darüber entscheiden soll ob private Immobilienunternehmen mit großen Wohnungsbeständen enteignet werden sollen. Dabei im Mittelpunkt der Diskussion vor allem der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen AG, der vor allem ob seiner Marktmacht, seiner Mietpreispolitik, der Nichtanerkennung von festgesetzten Mitpreisspiegeln und vielem mehr, sich nicht nur bei DW-Mietern mehr als nur unbeliebt gemacht hat. Weiterlesen …


Adler-Mietertreffen & Beratung

Veröffentlicht am 19. 02. 2019

Wie immer an jedem letzten Montag im Monat lädt die Mieterinteressen-Gruppe der Staakener Wohnanlagen von Adler/Westgrund in der Rudolf-Wissell-Siedlung zum Mietertreffen bei Kaffee und Keksen, im „Pi21-Birkenstübchen“. Am kommenden Montag 25. Februar von 16-18 Uhr und diesmal mit großem PLUS, direkt anschließend, 90 „geldwerte“ Ratgeber-Minuten, mit Marcel Eupen vom AMV, zu Infos und Tipps zur Betriebskostenabrechnung 2017! Denn selbst diejenigen, die eventuelle Nachzahlungen schon geleistet haben, können noch innerhalb der Jahresfrist Einsprüche erheben und Berichtigung inkl. Erstattung verlangen. Weiterlesen …


8. Mieterversammlung

Veröffentlicht am 10. 09. 2018

der Interessenvertretung für Mieter von Adler /Westgrund aus der  Wissell-Siedlung Staaken
Freitag 14. September 17-19 Uhr
Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8
zum download: Einladung & TO


#spandauerflecken in Staaken

Deutliche Signale – bunt befleckter Dreck

Veröffentlicht am 02. 05. 2018

Hey, watt soll’n ditte … watt macht ihr denn da?? Die Aktion #spandauerflecken der Klimawerkstatt Spandau hat zumindest am vergangenen Freitag, rundum von Stadtteilzentrum und Staaken-Center genau das gebracht, was sie auch bewirken wollte: Mit bunten Kringeln, Flecken und schwungvollen Linien die Aufmerksamkeit der Passanten auf den achtlos weggeworfenen Dreck auf den Wegen zu lenken.  Weiterlesen …


Donnerstag 26. und Freitag 27. April:

Spandauer Flecken auch in Staaken

Veröffentlicht am 18. 04. 2018

In der nächsten Woche startet die Klimawerkstatt Spandau ihre Kampagne #spandauerflecken, bei der Bürger*innen in den Ortsteilen des Bezirks mit Spraydosen bewaffnet auf Jagd gehen um den achtlos weggeworfenen Müll auf Wegen und Plätzen farbig zu markieren. Ein Denkanstoss für mehr Umweltbewusstsein. Mit zwei Aktionen ist auch unser Stadtteil am Donnerstag 26. und Freitag 27. April mit dabei, beim bunten Spandauer Fleckenmachen. Weiterlesen …


7. Runde für Adler/Westgrund Mieter

Veröffentlicht am 13. 03. 2018

Nach der Infoveranstaltung zu den Betriebskostenabrechnungen im Januar lädt nun die Interessensvertretung der Mieter*innen von Adler Real Estate aus der Rudolf-Wissell-Siedlung, auf ein Neues, zur 7. großen Mieterversammlung am Freitag von 17-19 Uhr  in den Saal des Gemeindehauses am Pillnitzer Weg 8 ein. Weiterlesen …


Infoveranstaltung für Mieter von Adler/Westgrund

Im Fokus Betriebskostenabrechnung

Veröffentlicht am 23. 01. 2018

Mit dem ganz aktuellen Thema der Betriebskostenabrechnungen geht die Interessenvertretung für Mieter von Adler/Westgrund in der Rudolf-Wissell-Siedlung ins neue Jahr und lädt am Freitag von 17-19 Uhr zu einer sach- und fachkundigen Info-Veranstaltung ins Gemeindehaus am Pillnitzer Weg ein.  Weiterlesen …


Drei Mietergruppen eine Sprechstunde

Veröffentlicht am 21. 11. 2017

Schon auf dem Stadtteilfest 2017 am 30. Juni haben sie gemeinsam an einem Stand informiert und beraten, die zwei Mieterinitiativen und der Mieterbeirat, die sich aktiv für die Belange der Mieter jeweils in den Wohneinheiten von Adler/Westgrund, ADO bzw. Gewobag in Heerstraße einsetzen und nun auch, ab Dezember, an jedem ersten Montag im Monat von 17.30-19 Uhr zusätzlich eine gemeinsame Sprechstunde anbieten, im Stadtteilladen am Nordausgang vom Staaken-Center. Weiterlesen …


Kontakt QM[+]


Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße — Wir sind auch in der aktuellen Situation als Ansprechpartner für Sie da – Bitte beachten Sie die veränderte Erreichbarkeit!!! —
Aktuelle Sonderregelungen

Unser Büro im Blasewitzer Ring 32 wird bis auf Weiteres montags bis mittwochs von 10 bis 15 Uhr besetzt sein. Ansonsten sind wir weiterhin über E-Mail unter quartiersverfahren@heerstrasse.net und Telefon unter folgenden Mobilfunknummern sowie personalisierten Mailadressen erreichbar:

  • Christian Porst
    0177 568 98 69
    porst@heerstrasse.net
  • Nakissa Imani Zabet
    0176 551 341 74
    zabet@heerstrasse.net
  • Viola Scholz-Thies
    0178 810 28 76
    scholz-thies@heerstrasse.net
  • Johannes Heinke
    0159 040 061 92
    heinke@heerstrasse.net

  • Adresse

    Blasewitzer Ring 32
  • 13593 Berlin
  • Bus M 37
  • 030 - 617 400 77
  • 030 - 617 400 76
  • quartiersverfahren[at] heerstrasse.net
  • Öffnungszeiten
    Bitte beachten sie die aktuelle Sonderregelung
  • Download Materialien

Kurz+Wichtig [-]

     

    Infektionsschutz aktuell II

    Ab Samstag 10. Oktober in Kraft:
    die 7. Verordnung mit weiteren Verschärfungen u.a. Ladenschlusszeiten und Alkoholverkaufsverbot von 23 bis 6 Uhr, verbunden mit Beschränkung der Teilnehmerzahl auf max. 5 Personen  verschiedener Haushalte im öffentlichen Raum …
    siehe Artikel v. 7.10. und mehr Weiterlesen →

    Infektionsschutz aktuell

    Seit Samstag 3. Oktober in Kraft:
    die 6. Verordnung mit Verschärfungen, wie generelle Maskenpflicht in geschlossenen Räumen, Auflagen und Teilnehmerzahlbeschränkung auch für private Feiern etc.: Weiterlesen →

    Die COVID-19 Hotlines

    im Verdachtsfall Zuhause bleiben!
    & Info-Hotlines anrufen:
    • 030- 90 28 28 28 (Sen.Gesundheit)
    • des Bezirks: 030-90 279-4012 |
    90 279-4014  & – 4026
    INFO: Corona-Testzentren

    COVID-19 Untersuchungsstellen
    spezielle Corona-Arztpraxen
    • Fahrdienste zu Virustest
    Notfall-Nr.: 116 117
    von Feuerwehr + KV u.a. Bereitschaft, Hausbesuche, Termine
    Kurzcheck CovApp Charité
    Symptome, Risiko & Empfehlungen
    • Bezirkliche Koordinierung
    freiwillige Hilfe in Corona-Zeiten
    0174-19 64 868 | 0174-33 93 535 
    hsn@unionhilfswerk.de

    Corona-Nachbarschaftshilfe

    für Einkauf, Begleitung, Betreuung, Besorgung und vieles mehr
    bezirkliche Koordinierungsstelle
    Hürdenspringer Spandau Netzwerkfonds
    Hilfesuchende &  Helfer*innen
    0174-19 64 868 | 0174-33 93 535
    hsn@unionhilfswerk,de

    • im Staakener Kiez:
    Gwv-Hotline: 0151–22 42 90 52
    Mo – Fr 10-18
    kostenlos/ehrenamtlich
    download: Nachbarschaftshilfe
    Info: Topthema (v. 18. März)
    oder
    Ev. Kirchengemeinde zu Staaken
    Gemeindebüro Tel.: 64 07 51 46 |
    Tel.-Sprechzeit: Pfr. Hasselblatt
    030 – 363 36 62 Mo-Do 15-16 Uhr
    Tel. Seelsorge: 403 665 885 (8-18)
    Laib &  Seele Bringdienst
    Tel. Anmeldung Mo + Mi 7-14 Uhr
    Tim Vogt 030-640 75 146

    RIKSCHA-FAHRDIENST &
    Pi8-Essen-Bringdienst:
    Mo-Fr 10-18 Uhr: 0163 370 53 96

    download: Aushang Corona-Hilfe

    Zuhören & mehr:
    • Tel.-Beratung für Frauen 
    immer Mo, Mi, Do 10-14 Uhr
    unter 0177-844 96 92
    Frauentreff Kiosk_aller.Hand.Arbeit

    Fördererverein Heerstr. Nord
    Seniorentelefon: 470 60 50 50
    mobil: 0159 04 05 32 08
    Mo 7-14 | Mi 14.30-17.30
    Mobilitätshilfedienst übernimmt
    Einkäufe etc. Tel. 23 93 75 83
    download: FOEV-Flyer

    Zeit zum Zuhören
    tgl 10-16 Uhr am Erzähltelefon
    030-355 21 580 (auch per Rückruf)
    der kath. St. Wilhelm-Gemeinde
    download:Alles hat seine Zeit

    COV-Newsletter in 12 Sprachen


    wöchentlich aktualisiert:
    Infos
    über COVID-19-Einschränkungen, Verordnungen und Corona-Hilfen bietet der regelmäßig herausgegebene mehrsprachiger Newsletter von GiZ gGmbH Spandau:
     zum download :
    Newsletter 38 (v. 6.10.2020)
    Vielsprachig auch unter:
    elternhotline.de/de/nachrichten

    fLotte-Lastenräder

    Kostenlos zum Ausleihen
    fLotteKommunal Spandau bei Jonas Haus (Jona) & Clipper im Kulturzentrum
    Registrieren dann Reservieren
    online via fLotte-Berlin.de
    Mehr Info

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.