archive.php

Stadtteilzentrum Obstallee jetzt auch:

Lokale Register-Anlaufstelle in Staaken

Vom märchenhaften musikalischen Spiel über intensiven Austausch in der Gruppe bis zur Präsentation der Jahreschronik 2019 der rechtsextremen, rassistischen und diskriminierenden Vorfälle in Spandau reichte das Spektrum der Veranstaltung Offene Gesellschaft vs Ausgrenzung und Diskriminierung mit der die Stadtteilkonferenz-AG Bunte Vielfalt und Toleranz in der vergangenen Woche, am Int. Tag der Demokratie, im Stadtteilzentrum den Start eröffnete für die Lokale Staakener Anlauf- und Meldestelle des Spandauer Registers zur Erfassung von rechtsextremen und diskriminierenden Vorfällen, Weiterlesen → “Lokale Register-Anlaufstelle in Staaken” </span

Rat im Stadtteilzentrum

Rat 1:1 DIREKT via KLINGEL
und Nummernausgabe –
Warteraum NUR draußen
Allgemeine Beratung
in allen Fragen mit Behörden usw
Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
Do 14-17 Uhr 
für Berufstätige
Info & Kontakt

• Mieterberatung des AMV
im Auftrag des Bezirksamtes
immer montags 16-19 Uhr
kostenfrei u. ohne Anmeldung
Nachfragen & Beratung
Mobile: 0174-4832728
Email: info@mieter-verbraucherschutz.berlin

• Rentenberatung & Hilfe
bei der Antragstellung
nur per Telefon
Frau Helm Tel 0331/503723
Herr Weinert Tel.: 030/3666723

Neu und wieder vor Ort:
MBE Migrationsberatung
für Erwachsene von GiZ e.V.
Freitag von 13.15- 15.15 Uhr
Mehr Info:
Neustart MBE vor Ort
& per Tel. | Mail | Chat
Mo-Fr 9- 17 Uhr
Telefon: 0151–555 30 25 7
E-Mail: mbe@giz.berlin
Chat: via App mbeon

Im Fokus: Mehrsprachigkeit in der Familie

Noch sind Plätze frei, für das ganz besonders interessante Angebot an Information und Gruppenberatung für bi- oder multilinguale Eltern und Zuwanderer mit Kindern, von der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer MBE der GiZ Spandau  am kommenden Freitag 25. Oktober von 9-12 Uhr in der Carl-Schurz-Straße 35. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die Chancen die gute Sprachkenntnisse in der “Herkunfts-Muttersprache”  beim Erlernen der “Zweitsprache Deutsch” bieten, als auch die Herausforderungen und Potenziale für eine gepflegte Mehrsprachigkeit in der Familie. Weiterlesen → “Im Fokus: Mehrsprachigkeit in der Familie” </span

Trommeln & HipHop

Kostenlose Kurse für Kids & Jugendliche aus Stadtteil & Flüchtlingsunterkünften:
Trommeln für Kids 11-15 Jahre
dienstags 14.30 bis 16.30 Uhr
Jugendliche, junge Erwachsene -25
mittwochs 12 bis 14 Uhr

HipHop für Kinder 
ab 14. Okt. jd. 2. + 4.
Mittwoch 15 bis 17 Uhr

Anmeldung: Tel. 914 90 889[slider title=” + + + “] Der Ort für alle Kurse, ob Trommeln mit Nathan Berg von der Beat-Etage, wie auch für HipHop mit Mohamed Zaidi ist das
Kulturzentrum Gemischtes
Sandstraße 41. 13593 Berlin
Bus X/M49, M37, 131

zum download:
Flyer Trommelkurse
• Flyer HipHop-Kurs

Veranstalter: Gemeinwesenverein Heerstraße Nord, Familientreff Staaken in Kooperation mit GiZ e. V. Spandau[/slider]

Projekt von GiZ und Gwv gestartet

Fröhlicher Auftakt im Trommeltakt

Welcome2.10._0638Nicht mit leisen wohltemperierten Klängen sondern mit kräftigen rhythmischen Trommelschlägen ist das Projekt der Begegnung von neu bei uns angekommenen Flüchtlingen und “Alteingesessenen” aus dem Stadtteil am Freitag im Kulturzentrum Gemischtes gestartet. Sehr zum Spaß gerade der Kinder und Jugendlichen – eine gute Referenz für die diese Woche beginnenden Trommelkurse mit Nathan Berg von der Beat-Etage. Übrigens noch sind Plätze frei! Weiterlesen → “Fröhlicher Auftakt im Trommeltakt” </span

Flüchtlinge willkommen heißen

Zum Opferfest, Begegnung von Frauen aus Syrien, Iran, Afghanistan und aus dem Kiez.
Zum Opferfest, Begegnung von Frauen aus Syrien, Iran, Afghanistan und aus dem Kiez.

… und das nicht nur am heutigen Tag des Flüchtlings. Mit vielen kleinen, in der Wirkung aber großen Aktionen geschieht das täglich auch in Spandau und bei uns im Stadtteil – oft für die Öffentlichkeit im Verborgenen, wie die Spendenaktion der Grundschule am Amalienhof mit Büchern und Lernmaterial für Flüchtlingskinder oder die Zusammenkunft im “Kiosk_aller.Hand.Arbeit” von Frauen aus “Heerstraße” und der Flüchtlingsunterkunft in der Motardstraße.

Weiterlesen → “Flüchtlinge willkommen heißen” </span