archive.php

Modernisierungen und Mieterhöhungen im Wohnkomplex Pillnitzer 1 bis 21:

Mieter suchen Unterstützung vom Bezirk

Auch wenn die Mieterversammlung am vergangenen Montag, für die Mieterschaft des Wohnkomplexes von Empira /Arz8 PropCo und der Verwaltung talyo. recht spontan und kurzfristig einberufen wurde, so haben doch – trotz der angekündigten Modernisierungen und den daraus folgenden tüchtigen Mieterhöhungen – nur erstaunlich wenig Betroffene den Weg quer über die Straße gefunden, in den Saal des Gemeindehauses am Pillnitzer Weg.

Am Ende haben dann aber alle noch Anwesenden aus betroffenen Wohnaufgängen gemeinsam ihre Bitte um Unterstützung an das Bezirksamt formuliert und unterschrieben! Weiterlesen → “Mieter suchen Unterstützung vom Bezirk” </span

Montag Mieterversammlung für die Empira/Talyo-Aufgänge Pillnitzer 1-21:

Im Fokus: Modernisierung + Miethöhe

Eigentlich gibt es aktuell eine ganze Menge an Missständen zu bemängeln und zu beklagen (s. Alte Klagen neue Heizung …v. 30.8.), der über 1.000 Mieter:innen aus den Aufgängen des langgestreckten Hausriegels vom Pillnitzer Weg 1, direkt an der Heerstraße bis zum 12stöckigen Hochhaus Pillnitzer Weg 21, direkt am Rande der Staakener Felder nahe Cosmarweg. Aber Anlass und im Mittelpunkt der Mieterversammlung am kommenden Montag 12. September ab 18.30 Uhr im Saal des Gemeindehauses im Pi8, Weiterlesen → “Im Fokus: Modernisierung + Miethöhe” </span

Empira AG / Talyo vom Pillnitzer Weg 1 bis 21:

Alte Klagen neue Heizung höhere Mieten

So die Kurzfassung der Themen und Ergebnisse des jüngsten Treffens der Initiative von Mieter:innen aus dem langgestreckten Gebäuderiegel der schweizer Eigentümerin Empira AG, ihrer Arz8 PropCo aus Luxembourg und ihrer Berliner Verwaltung Talyo Properties, am vergangenen Donnerstag. Trotz aller Versprechen der Vermieterseite im April d. J. – ist alles noch beim Alten: Kaputte Klingel-, Türöffnungsanlagen und Schlösser, defekte Lifte, grobe Vernachlässigungen der Hausreinigung, mit der Folge Ungezieferbefall, Stolperfallen auf den Zuwegen und wieder einmal mussten gleich drei Aufgänge in den heißen Sommermonaten wochenlang den Gestank von verstopften Müllschluckern* ertragen u.v.m. Weiterlesen → “Alte Klagen neue Heizung höhere Mieten” </span

Noch ein Nachschlag zur "Pille1-21" von Empira-Arz8PropCo-talyo:

März-Putzaktion doch nur ein Strohfeuer?

… und hoffentlich wird da kein Großbrand draus!!
Es ist kaum zu glauben: gut über 80 Brände in nur einem Jahr in der Großwohnsiedlung an Heerstraße und Magistratsweg und trotz des vermutlichen Brandanschlags am Karfreitag nur ein Aufgang weiter im gleichen Häuserriegel ist erneut viel brennbarer Müll und Unrat  im Treppenhaus des 12stöckigen Hochhauses Pillnitzer Weg 21 und sogar die möglichen Fluchtwege (siehe Foto oben) zugestellt. Unverständlich, dass Mitmenschen dort sich ihres (Sperr-)Mülls “entledigen” aber SKANDALÖS, dass die von der Hausverwaltung talyo. beauftragte Reinigungsservice BCS sich weigert den Müll und Altmöbel zu beseitigen!

Will die Eigentümerin Empira AG Weiterlesen → “März-Putzaktion doch nur ein Strohfeuer?” </span

Neues vom Empira-Arz8PropCo-Talyo-Häuserriegel Pillnitzer 1-21:

Von Vernachlässigung zur Vollsanierung

Erleben wir gerade eine große Trendwende bei privaten und kommunalen Wohnungsgesellschaften in der Staakener Großwohnsiedlung? Auf die Idee könnte man kommen, angesichts von 10-Punkte-Maßnahmenplan der Gewobag aber auch wegen der schnellen Reaktion von Eigentümerin und Verwaltung, nach  der – in Medien beachteten – ersten Protestaktion vom 18. März, bei der zornige Mieter:innen aus dem langgestreckten Häuserriegel vom Pillnitzer Weg 1 bis 21 unisono die an Verwahrlosung grenzenden Zustände und die (gefühlte?) Unerreichbarkeit von Verwaltung, Reparatur- und Reinigungsdiensten angeprangert haben. Weiterlesen → “Von Vernachlässigung zur Vollsanierung” </span

Gewobag und Polizei sind einer Meinung:

Videoüberwachung vs Brandstiftungen

Am vergangenen Donnerstag beim Runden Tisch, auf Einladung der Mietergruppen aus der Großwohnsiedlung, kam es raus: Gewobag setzt jetzt, auf Anraten der Polizei, auf die Installation von zahlreichen Überwachungskameras, die mit einem Tag- und Nacht-Blick auf die Umgebungen der Hauseingänge den Täter:innen auf die Spur kommen sollen, der Brandserie in der Großwohnsiedlung. Derzeit werden die Gewobag-Mieter:innen zum Thema befragt. Weiterlesen → “Videoüberwachung vs Brandstiftungen” </span

Was tun wenn sich Eigentümer und Verwaltung nicht bewegen?

Freitag: Mietertreff am Pillnitzer …

für alle Mieter:innen aus den Empira/Talyo-Wohnhäusern von der Ecke Heerstraße mit dem Pillnitzer Weg 1 bis zu dem Haus Nr. 21. Über die dort in dem 12geschossigen Hochhaus vorherrschenden Zustände bzgl. nicht erfolgten, dringend notwendigen Instandsetzungen von Schäden, dauerhaft unterbliebenen oder nicht ausreichenden Reinigungen von Fluren und Treppen sowie dem wochenlangen Erdulden von bestialischem Gestank aus dem Müllschlucker etc. wurde vor fast einem Monat unter der Überschrift “Es stinkt zum Himmel – Eigentümer und Verwalter lassen das Haus verkommen” berichtet.

Jetzt wird zum Mietertreffen am Freitag ab 16 Uhr eingeladen: Weiterlesen → “Freitag: Mietertreff am Pillnitzer …” </span

Eigentümer und Verwalter lassen Wohnhäuser verkommen:

Pillnitzer 21: Es stinkt zum Himmel …

und das schon wochenlang, in allen Fluren und Etagen, des 12stöckigen Hochhauses, in schönster Stadtrandlage, direkt vor den Staakener Feldern: Bestialischer Gestank aus dem Müllschlucker, über die Feiertage im Dezember und nach kurzer Unterbrechung Anfang Januar, nun schon wieder, seit einem Monat dauerhaft bis heute. Fast noch mehr aber stinkt den Mieterinnen und Mietern des einstigen Seniorenwohnheims am Pillnitzer Weg, die Untätigkeiten und Nachlässigkeiten der Hausverwaltung, bei Instandhaltung, Instandsetzung und deren (gefühlte) Unerreichbarkeit, per Tel, Mail, Post, für alle Mieterfragen und Mieterklagen. Weiterlesen → “Pillnitzer 21: Es stinkt zum Himmel …” </span

Ypsilons Immobiliendeal am Pillnitzer Weg:

Empira AG heißt die neue Eigentümerin

Ganz ohne “Ypsilon” kommt der langgestreckte Gebäuderiegel am Westrand der Rudolf-Wissell-Siedlung seit 1.November aus. Aus Zug und am Zug ist nun die, mit 4 Milliarden Euro Immobilienwerten in ihrem Portfolio, ziemlich starke schweizer Immobiliengesellschaft Empira AG. Weiterlesen → “Empira AG heißt die neue Eigentümerin” </span