archive.php

Noch mehr Impfbus in Spandau:

Nach der gestrigen Impfbus-Haltestelle bei der Berliner Tafel Laib & Seele im Gemeindehaus am Pillnitzer Weg, nun hier die nächsten Stationen, im Oktober in Spandau, vom Impfbus mit dem DRK-Team und der ersten von zwei Moderna-Dosen, für den Infektionsschutz vor COVID-19. Für ALLE ab 12 Jahren – ohne Terminvereinbarung:

Sa 16. Oktober von 9-15 Uhr Nadelstiche auf dem Altstadt-Markt 
Impfbus-Haltestelle: Breite Straße nahe Sparkasse
Mo 18.– Fr 22. Okt. 9-15 Uhr Moderna-Jobcenter-Impfwoche 
Altonaer Straße 70/72
Mo 25. + Di 26. Okt. 9-15 Uhr Impfbus beim Klubhaus 
Westerwaldstraße 13, Falkenhagener Feld

Bitte möglichst Impfpass + Personalausweis mitbringen. Letzteres vor allem wichtig für den digitalen Impf-Nachweis.

Die 2. Änderung der 3,SARS-COV2-Infektionschutzmaßnahmenverordnung:

Weitere Lockerungen ab Samstag

Die am Dienstag vom Berliner Senat beschlossenen weitgehenden Lockerungen der Corona-Beschränkungen sind ab dem morgigen Samstag 10. Juli gültig: Die Kontaktbeschränkungen für private Feiern sind so gut wie aufgehoben und die Zahlen der zugelassenen Gäste bei Veranstaltungen sind gehörig angehoben, auf max. 1.000 in geschlossenen Räumen und 2.000 im Freien. Bei Einhaltung der von den Chef:innen der Staats- und Senatskanzleien beschlossenen Leitlinien für Hygiene und Infektionsschutz sind auch wieder echte Großveranstaltungen möglich und bis auf ÖPNV und körpernahe Dienstleistungen reicht künftig die einfache OP-Maske vor Mund und Nase., auch beim Einkauf wo jetzt wieder mehr Kunden gleichzeitig im Laden sein dürfen. Weiterlesen → „Weitere Lockerungen ab Samstag“ </span

Der Juli bringt's - neue Lockerungen, Regelungen und mehr Mindestlohn:

Weniger Plastik + mehr Kontakte

Wie immer, so gibt’s auch in 2021 eine ganze Reihe an neuen Gesetzen und Regelungen, die zur Jahresmitte in Kraft treten – nicht nur die bereits vor einer Woche beschlossenen Lockerungen der Infektionschutzverordnungen in Berlin, mit mehr Angeboten und Kontaktmöglichkeiten im Privaten, im „Öffentlichen“ und vor allem im Freien … Weiterlesen → „Weniger Plastik + mehr Kontakte“ </span

3. SARS-Cov2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung beschlossen:

Ab Freitag: Maskenfrei im Freien

Alle drei Corona-Warnampeln in Berlin stehen schon seit mehreren Tagen stabil auf Grün und so wurden auf der gestrigen Senatssitzung weitere Lockerungen der Infektionsschutzmaßnahmen beschlossen, im Rahmen der ab Freitag bzw. in Teilen ab Montag gültigen 3. SARS-COV2 Verordnung. Vor allem wieder mehr möglich bei Freizeit, Veranstaltungen und Treffen im Freien, meist ohne Test und – wie das Schlendern in belebten Einkaufsstraßen und der Spandauer Altstadt – auch wieder ohne Maske vor Mund und Nase. Weiterlesen → „Ab Freitag: Maskenfrei im Freien“ </span

Corona: Lockerungen + Regelbetrieb

Beschlossene Sache: ab Freitag 4. Juni wird so manches wieder möglich an Kontakten und Aktivitäten drinnen und draußen, im Privaten und im Öffentlichen, bei Sport und Kultur, in Gastronomie und Handel … und ab kommendem Mittwoch dem 9. Juni erproben die Berliner Schulen für die letzten zwei Wochen vor den Sommerferien schon einmal die Rückkehr zum Regelbetrieb – aber weiterhin mit Abstand und Maske und noch ohne Präsenzpflicht für die Schüler:innen.

Vorsicht aber bleibt geboten, Weiterlesen → „Corona: Lockerungen + Regelbetrieb“ </span

Vor der Aufhebung der harten Bundesnotbremse:

Stabiler Abwärtstrend bringt Lockerung

Ein klares Weiter so! Bleibt die 7 Tage-Inzidenz auf dem Weg nach unten und dauerhaft „unter 100“ … dann ist die sog. „Bundesnotbremse“ mit den verschärften Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen ab Mittwoch nicht mehr „fest angezogen“! Dementsprechend hat der Berliner Senat schon am Freitag die inzwischen „Siebte Verordnung zur Änderung der Zweiten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“ beschlossen, mit zahlreichen Lockerungen für Bewegung, Kultur und Gastronomie im Freien und für private Zusammenkünfte, die bei weiterhin positiver Entwicklung des Infektionsgeschehens am 19. Mai in Kraft treten werden. Weiterlesen → „Stabiler Abwärtstrend bringt Lockerung“ </span

Die neue Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Berlin:

Lockdown verlängert aber gelockert

Trotz wieder leicht steigenden Neuinfektionszahlen wurde am Donnerstag vom Berliner Senat – auf der Grundlage der Beschluüsse der Konferenz von Kanzlerin und den Ministerpräsident:innen – die 2. Infektionsschutzverordnung des neuen Jahres beschlossen, mit der Verlängerung von Schutzmaßnahmen und Schließungen bis Ende März, der Verordnung von Med. Masken/ FFP2 / KN95 in allen öffentlich zugänglichen geschlossenen Räumen .. Aber auch verbunden mit ersten behutsamen Lockerungen bei den privaten Kontakten (bis max 5 Personen + Kinder bis 12 J. frei) sowie weiteren Teilöffnungen bei Handel, Gewerbe und Kultureinrichtungen. Gerade in dem Zusammenhang spielt die Erreichbarkeit von Schnell- und Selbsttests eine große Rolle, die ab Dienstag auch in Supermärkten erhältlich sein sollen.
Nachfolgendes gilt ab Sonntag 7. März in Berlin:  Weiterlesen → „Lockdown verlängert aber gelockert“ </span

Ab Dienstag wieder mehr Schule und Kita

Darüber freuen sich nicht nur die Kinder sondern ganz besonders auch die Eltern: Ab kommenden Dienstag öffnen die Kitas wieder im „eingeschränkten Regelbetrieb“ für alle Kids und auch für die Grundschulkinder der 4. bis 6. Klassen bringt der nächste vorsichtige Öffnungsschritt ab 9. März Unterricht  im Wechsel, in festen Lerngruppen, online zu Hause und für drei Unterrichtsstunden in Präsenz vor Ort in der Schule. Weiterlesen → „Ab Dienstag wieder mehr Schule und Kita“ </span

Ab Sonntag in Kraft: Änderung der COV-Infektionsschutzverordnung

Neu verordnet: Verlängerung, Med. Masken + eine Spur von Homeoffice-Pflicht

Überraschend war das Ergebnis nicht, höchstens der Zeitpunkt, eine Woche vor dem festgelegten Termin hat auf Einladung der Bundeskanzlerin die Ministerpräsident:innen-Runde, trotz der Tendenz von leicht sinkenden Inzidenz-Raten, schon die Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. Februar beschlossen – mit den bekannten Kontaktbeschränkungen und Schließungen von Geschäften, Schulen und Kitas. Jedoch neu: Kita-Notbetreuung nur noch für sog. systemrelevante Berufe*, Alleinerziehende oder bei besonderem päd. oder soz. Bedarf. Verbunden mit der Auflage von medizinischen Masken (von OP-Masken bis zu den FFP2 oder KN95-Masken) in Bus, Bahn, beim Einkauf und in geschlossenen Räumen – wie sie gestern auch auf der Sitzung des Berliner Senats übernommen wurde und voraussichtlich am Wochenende oder am Montag in Kraft treten wird.
(s. Pressemitteilung  4. Änderung der Infektionsschutzverordnung v. 20.1.21) Weiterlesen → „Neu verordnet: Verlängerung, Med. Masken + eine Spur von Homeoffice-Pflicht“ </span

Bedenkenträger sorgen für Kehrtwende:

Keine Präsenzunterrichtpflicht vor 25. Jan.

Eigentlich waren die Argumente gut und richtig für einen zügigen Übergang zum Wechselunterricht in kleinen Lerngruppen, vor allem für die Kleinsten der ersten drei Klassen in den Grundschulen, denn weder hatte sich Schule mit dem Wechselunterricht in Lerngruppen als ein Hotspot der Neuinfektionen herausgestellt noch sind die Stimmen von Expert*innen und Eltern weniger geworden, die eine schnelle Rückkehr zum Wechselunterricht forderten, da gerade die Kleinsten von einem selbständigen Lernen zu Hause total überfordert werden und so die Lust am Lernen verlieren. Aber Lehrergewerkschaften und manche Schulleitungen oder Elternvertreter haben mit ihrem Widerstand dafür gesorgt, dass nur zwei Tage später, am 8. Januar  der angekündigte Wechselunterricht in Schule und zu Hause für die Einstiegsklassen an Grundschulen und die Abschlussklassen an Oberschulen zurückgenommen wurde. Weiterlesen → „Keine Präsenzunterrichtpflicht vor 25. Jan.“ </span

Neue Infektionsschutzmaßnahmen ab Sonntag in Kraft:

Schließungen verlängert Kontaktbeschränkungen verschärft

Es ist angesichts der unvermindert hohen Zahlen bei Neuinfektionen, Belegungen von Krankenhaus- und Intensivbetten sowie bei den Todesfällen aufgrund bzw mit einer COVID-19 Erkrankung nicht überraschend, dass am Mittwoch die Bundesregierung und die Ministerpräsidentenrunde ein Fortbestehen der Infektionschutzmaßnahmen mit Schließungen von Ladengeschäften, Studios, Kultur- und Freizeiteinrichtungen noch bis Ende Januar beschlossen und  private Kontakte im Freien und bei Besuchen zuhause noch weiter eingeschränkt hat. Ab Sonntag 10.1. gilt in Berlin: Es dürfen immer nur ein Haushalt plus eine weitere Person zusammenkommen. Alleinerziehende dürfen zusammen mit ihren Kindern bis zum 12 Lebensalter auf Besuch kommen. Weiterlesen → „Schließungen verlängert Kontaktbeschränkungen verschärft“ </span

Senat verlängert den „Corona-Mietschutz“

Ein guter Start in’s neue Jahr für die Mieterschaft der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften, also auch der rund 5.400 Gewobag-Wohnungen in der Staakener Großwohnsiedlung.  Denn der im März 2020, zum Höhepunkt der ersten Infektionswelle mit harten Kontaktbeschränkungen und Schließungen von Läden und Einrichtungen vom Berliner Senat beschlossene Extra-Schutz vor Mieterhöhung, Kündigung oder Räumung wegen Mietschulden wurde (vorerst) bis zum 31. März 2021 verlängert. Weiterlesen → „Senat verlängert den „Corona-Mietschutz““ </span

Verschärfte Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie:

Ab Mittwoch: Stille Nacht & ruhige Tage

Angesichts der aktuellen Entwicklungen der COVID-19-Neuansteckungen und den Bettenbelegungen in Krankenhäusern und auf Intensivstationen, wohl für kaum jemand überraschend: Das öffentliche Leben wird ab Mittwoch heftig heruntergefahren, Schulen, Kitas dicht und der größte Teil des Einzelhandels und der Dienstleister schließt die Tore für jeglichen Kundenverkehr. Klare Kontaktbeschränkungen auch für die privaten Haushalten und für die bevorstehenden Feiertage. Weiterlesen → „Ab Mittwoch: Stille Nacht & ruhige Tage“ </span

13. Verordnung: Verlängert + Verschärft

Trotz der verschärften Vorgaben bezüglich Kontaktbeschränkungen und Maskenpflicht zum Anfang November sind bislang die Zahlen der Neuinfektionen wie auch die der Auslastungen von Krankenhaus- und Intensivbetten mit COVID-19-Patient*innen in Berlin weiterhin angestiegen. Folgerichtig hat der Senat von Berlin mit der 13. Änderung der Infektionsschutzverordnung weitere Maßnahmen und Beschränkungen beschlossen und damit auch die Ergebnisse umgesetzt der Konferenz vom 25. Nov. der Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin. Die wesentlichen Änderungen: Weiterlesen → „13. Verordnung: Verlängert + Verschärft“ </span

Beschlossen: Der November-Lockdown

Es war abzusehen, angesichts von dreifach höhere Neuinfektionszahlen als in den Zeiten des Frühjahr-Lockdowns und der rasant steigenden Belegungen von Krankenhaus- und Intensivbetten. Die zweite SARS-CoV2-Welle der Pandemie hat uns voll erfasst und härtere Schutzmaßnahmen sind unumgänglich geworden. Der Paritätische Gesamtverband warnt jedoch davor, mit dem Lockdown auch den Zugang zu sozialen Hilfen zu sperren
Die gestern auch vom Senat beschlossenen, neuen, ab Montag geltenden Regeln, der Kontaktminimierungen im öffentlichen wie auch im privaten Raum und der Schließungen von Gaststätten, Kultur- und Sporteinrichtungen …gibt es nach Klick auf: Weiterlesen → „Beschlossen: Der November-Lockdown“ </span