archive.php

Samstag 10. September von 9 bis 12.30 Uhr:

Sperrmülltag am Pillnitzer Weg

Die Gelegenheit, am kommenden Samstag, endlich all das loszuwerden, das nutzlos im Weg liegt, Platz wegnimmt in Kammern, Nischen und Verschlägen oder unter Betten und auf Schränken … Alles kann weg, aus Metall, Holz, Plastik oder aus textilen Stoffen, sofern es sich nicht um Bauschutt, Farben, Lacke, Chemikalien, Autoreifen oder Autobatterien handelt …

Bei der Sperrmüllaktion am Samstagvormittag in Höhe vom Pillnitzer Weg 14, Weiterlesen → “Sperrmülltag am Pillnitzer Weg” </span

Am 9. Juli von 9 bis 12.30 Uhr Sandstraße Ecke Ring / Obstallee:

Samstag: Sommer-Sperrmülltag

Ob durchgelegene Gartenliegen, schwachblasende Ventilatoren oder olle undichte Luftmatratzen … aber natürlich auch Winterdecken, Heizlüfter, Küchen- oder Schlafzimmerschränke und vieles mehr an alten sperrigen Gerätschaften, Utensilien und Einrichtungen – mit und ohne saisonalen Bezug – können am kommenden Samstag von 9-12.30 Uhr – Dank der Unterstützung durch die Gewobag –fachgerecht und kostenlos entsorgt werden, beim Sperrmülltag an der Sandstraße Ecke Obstallee / Blasewitzer Ring! Weiterlesen → “Samstag: Sommer-Sperrmülltag” </span

Sperrmülltag am 4. Juni vor dem gelben Hochhaus Obstallee 32:

Was weg muss, kann weg! Aber richtig …

und auf keinen Fall nur vor die Tür stellen, ob draußen oder drinnen in den Hausfluren! Am Samstag in einer Woche ist es wieder soweit: Der erste Super-Sperrmülltag 2022 in der Staakener Großwohnsiedlung bietet – wie schon fünf Mal im letzten Jahr (s. Foto oben an der Maulbeerallee) – viel Platz in den Spezialtransportern der “Mülltitalente” der BSR. Gelegenheit und Platz für die Entsorgung von all dem Alten und Sperrigen aus Wohnungen oder Kellerverschlägen, das nicht in die Wertstoff- bzw. Hausmüllcontainer gehört und weder Bauschutt, Farben, Lacke, Schadstoffe, noch Autoreifen oder Batterien sind. Weiterlesen → “Was weg muss, kann weg! Aber richtig …” </span

Freitagnachmittag auf der Wiese am Stadtteilzentrum Obstallee:

Wiesenwerkstatt gegen Vermüllung

Aktionen ++ Musikvideo ++ Social Media ++ Plakate – Vier Werkstattthemen und -gruppen – für und mit Anwohner:innen und Fachleuten – die ein Ziel im Fokus haben: Ideen, Methoden und Produkte zu entwickeln die geeignet sind, Jung und Alt in den Nachbarschaften zu Informieren & Motivieren, für mehr Aufmerksamkeit und zupackendes Engagement, damit wir alle in einem Wohnumfeld leben können, mit weniger Müll auf Straßen und Plätzen, in Aufgängen und Fluren … Weiterlesen → “Wiesenwerkstatt gegen Vermüllung” </span

Nach dem Sperrmülltag Nr. 3 ist vor den Sperrmülltagen 4+5:

Noch mehr Sperrmülltage im Kiez

Auch der dritte, noch sommerliche Sperrmülltag am Sonnabend nahe der Ecke Sandstraße / Blasewitzer Ring war ein großer Erfolg. Sowohl bezüglich der reichhaltigen Ladungen für die BSR-Lkws der Müllpresse wie auch der Elektrogeräte aber auch was die Möbel und sonstigen Gebrauchsgüter betrifft, die via Tausch- und Schenktisch nochmal einer weiteren Nutzung zugeführt worden sind. Und was gut läuft sollte man nicht beenden. Daher gibt es die nächsten Kiez-Sperrmüllaktionen im September und Oktober. Weiterlesen → “Noch mehr Sperrmülltage im Kiez” </span

Samstag 21. August zum dritten Mal Sperrmülltag im Kiez:

SPERRIGES kostenlos ENTSORGEN …

… und zwar sachgerecht. Aus den Stuben und Abstellkammern Zuhause, auf kurzen Wegen, direkt zur Sandstraße Ecke Blasewitzer Ring, wo große, orangene “Müllentsorgungstrucks” der BSR bereitstehen, durchgesessene Couchs, olle Matratzen. klapprige Schränke, eingerostete Fahrräder und all die Dinge aufzunehmen, für die es in den eigenen vier Wänden und auf dem Balkon keinen Platz mehr gibt. Und um diese dann als “frischgepressten Sperrmüll” zu entsorgen. Weiterlesen → “SPERRIGES kostenlos ENTSORGEN …” </span

Schön sauber bleiben in Staaken …

sollen aber nicht die nigelnagelneuen Müllkästen – sondern das möglichst weitläufige Drumherum! Seit Donnerstag 1. Juli hängen schon mal zehn des ersten Dutzends der orangefarbenen Müllkästen, deren Anschaffung und Montage von der Anwohnerschafts-Initiative Bunt und Sauber in mehreren Austauschrunden mit Wohnungsgesellschaften, Hausmeister- bzw. Reinigungsdiensten sowie der BSR angeregt und – neben den Sperrmülltagen – als erste Maßnahme gegen die Vermüllung im Kiez gefordert und umgesetzt wurden. Weiterlesen → “Schön sauber bleiben in Staaken …” </span

2. Sperrmülltag in der Staakener Großwohnsiedlung:

Samstag Sperrmülltag an der Obstallee

Wie schon vor vier Wochen, beim 1. Sperrmülltag an der Maulbeerallee, gilt auch dieses Mal: Alles kann raus, was groß, sperrig oder schwer ist und weder in den Hausmüll- noch in die Wertstoffmüllcontainer gehört oder passt!!  Außer: Autoreifen, Farben. Lacke und Bauabfälle … Eine gute Gelegenheit um Keller oder zugestellte Flure im Haus von alten Möbelstücken, Matratzen oder sonstigen Gerätschaften zu befreien. Nur, vor die Tür stellen geht nicht, es muss schon (keine Anfahrt mit Auto erlaubt!) zu den Sammelstellen gebracht werden. Diesmal auf dem Wirtschaftsweg hinter der Obstallee 2/4 bzw. 10/12. Weiterlesen → “Samstag Sperrmülltag an der Obstallee” </span

Samstag: 1. Sperrmülltag im Kiez …

Aber Achtung, einfach so den alten Schrank vor die Tür stellen geht nicht, denn für den, von der Stadtteilinitiative Bunt & Sauber initiierten und mit Unterstützung des Bezirksamtes und der BSR organisierten ersten von vorerst drei in diesem Jahr geplanten Sperrmülltagen im Kiez am kommenden Samstag gibt es eine von diversen Kehrenbürger-Kiezputzen wohlbekannte  Sammelstelle auf dem Wirtschaftsweg zwischen Maulbeerallee 37 und dem Stadtteilzentrum Staakentreff Obstallee 22. Unterstützung und tatkräftige Hilfen beim Tragen kann man schon vorab beim Gemeinwesenverein erfragen, unter 0178- 580 7 580. Weiterlesen → “Samstag: 1. Sperrmülltag im Kiez …” </span

Pilotprojekt der Stadtteilinitiative Bunt & Sauber mit Bezirksamt und Gewobag:

Ein klares JA für “Kippen da rein”!

Seit gut zwei Wochen hängt der gelbe Kasten mit dem Sichtfenster schon, zielgenau nahe beim beliebten Treff, der gut vor Regen geschützten Raucherecken mit den blauen EU-Sitzbänken, unter dem “Tunneldach” zwischen Stadtteilzentrum und dem Staaken-Center. Zwei Nutzen in einem: Kippensammler und Wahlurne (Ballot Bin), denn hier, nur hier, kann man mit der aufgerauchten Fluppe ganz anonym seine Meinung kundtun für ein Pro oder Contra zu  saisonalen Fragen und dabei auch viel tun für ein saubereres Umfeld in der Mitte unserer Großwohnsiedlung an der Heerstraße. Weiterlesen → “Ein klares JA für “Kippen da rein”!” </span