archive.php

Gewobag + Bezirk: Neue Ansätze + Instrumente für mehr Sicherheit im Quartier

Krisenmanagement,Task Force & mehr

Es hat sich einiges getan, in den letzten Wochen. Allen voran bei der Gewobag, die schon im Vorfeld und auf der Versammlung am 16. November eine ganze Reihe von Neuerungen bekannt gegeben hat, die – wie das Vor-Ort-Büro (s. Foto oben) am Blasewitzer Ring Ecke Reclamweg – durchaus geeignet sind, künftig für ein “Näher dran” an den Mieter:innen in der Großwohnsiedlung an Heerstraße und Maulbeerallee zu sorgen. Vor dem Hintergrund der schon bald zwei Jahre andauernden Brandserie, steht nun auch ein spezielles “Gewobag-Krisenmanagement” mit Hotline und Direktmail parat.

Und aus dem Spandauer Rathaus – genauer dessen Sitzungssaal – ist zu hören: Weiterlesen → “Krisenmanagement,Task Force & mehr” </span

Gleich zwei Mieterversammlungen mit Gewobag-Beteiligung stehen bevor:

Es geht um mehr Sicherheit im Quartier

Nachdem im Sommer eine geplante Versammlung der Gewobag-Mieterschaft – auf Initiative des Mieterbeirats und mit Beteiligung des Unternehmens – nicht zustande gekommen ist, stehen nun den Gewobag-Mieter:innen gleich zwei Versammlungen bevor: Für Mittwochabend lädt die Gewobag von 18 bis 20 Uhr, in die Eventkantine in der Staakener Straße 53-63 ein, zu Information und Diskussion über “Sicherheit und richtiges Verhalten im Brandfall” u.a. mit Expert:innen von Polizei und den mit Beseitigung der Brandschäden beauftragten Unternehmen.

Und schon zwei Wochen später Weiterlesen → “Es geht um mehr Sicherheit im Quartier” </span

Stadtteilzentrum Staakentreff Donnerstag 10. Nov. 18 Uhr – Es geht um:

Nachbarschaftshilfe im Brandfall

Schon über 100 Brände in den letzten anderthalb Jahren, in der Großwohnsiedlung an Heerstraße und Magistratsweg … und die meisten davon sind bezüglich langanhaltender Folgeschäden an Versorgungsleitungen für Strom und Wasser für Fahrstuhl, Haushalt, Telefon und Internet nicht so glimpflich abgelaufen, wie jüngst, am 26. Oktober in der Obstallee 6 (Foto oben). Aber in all den bisherigen Brandfällen gab es auch vielfache spontane Hilfe aus den Nachbarschaften “nebenan”, von Aktiven aus Mieterbeirat, Mietergruppen oder der Kiezhilfe Staaken. Am Donnerstag geht es im Stadtteilzentrum darum, Wege zu finden um der “spontanen Hilfe” einen stabileren Rahmen zu geben: Weiterlesen → “Nachbarschaftshilfe im Brandfall” </span

Extrem behutsame Beseitigung der Brand-Folgeschäden:

Düstere Zeiten an der Maulbeerallee

Do 20. Okt. ca 19 Uhr Maulbeerallee Wirtschaftsweg

Dunkel war’s, der Mond schien (beinah) helle
und aus den Zimmer-Lichterquellen
fiel fahles Licht zum Fenster raus …

Und das schon seit fast drei Wochen! Null Außenbeleuchtung der Wege auf dem Gewobag-Grund! Sowohl “vorne raus” zur Straße, an den Parkflächen, wie auch “hinten”, am Wirtschaftsweg des langgestreckten Häuserriegel der Landeswohnungsgesellschaft, von der Maulbeerallee 23  – mit nur kurzer aufgehellter Lücke – bis zur Hausnummer 55 und dem “Licht am Ende des Dunkeltunnels” an der Ecke Magistratsweg. Weiterlesen → “Düstere Zeiten an der Maulbeerallee” </span

Brandserie und die Videoüberwachungskameras:

… und sie hängen doch schon …

Sogar bereits 26 Kameras und das schon seit vier Monaten! Natürlich nicht so leicht erkennbar wie auf dem Foto oben, sind die ersten der angekündigten Überwachungskameras, die seit April 2022 montiert und in Betrieb genommen worden sind. Wo und ob “nur” im öffentlichen Raum der besonders von der Serie der Brandanschläge betroffenen Teile der Großwohnsiedlung an Heerstraße und Magistratsweg, wurde zurecht nicht genannt. Eine Umlage der Kosten für die besagten Kameras zu Lasten der Mieterschaft wird es aber nicht geben, da dies nur mit Zustimmung der Mieter:innen möglich wäre.

Diese Antworten Weiterlesen → “… und sie hängen doch schon …” </span

Nach Treffen von Senat und Gewobag:

10-Punkte-Plan für den Heerstraßen-Kiez

Erinnern wir uns: Wenige Tage nach dem Großeinsatz der Feuerwehr beim Brand im 18-stöckigen Hochhaus an der Obstallee gab es an dieser Stelle den Aufruf zur Mieter-Protestversammlung im Dezember auf der Wiese. Ein Kommentar zu dem Artikel meinte: Was sollen solche Aktionen und was sollen die “Runden Tische” überhaupt bewirken? Jetzt haben wir die Antwort! Die unermüdlichen Protestaktionen, die Kritikpunkte und Forderungen der Mieter:innen ob auf Versammlungen, am “Runden Tisch” oder sonst in der Öffentlichkeit formuliert und in Medien zitiert, haben nun ein großes Versprechen als Ergebnis:
Den Zehn-Punkte-Plan für mehr Sicherheit, Sauberkeit und Service! Weiterlesen → “10-Punkte-Plan für den Heerstraßen-Kiez” </span

Für mehr Sicherheit, im Auftrag der Gewobag:

Nachts im Kiez: Sicherheitsdienst läuft …

oder auch nicht!?!? Seit Freitagabend ist laut Gewobag-Hausinformation v. 25.3. im Dreh ihrer Häuser in der Großwohnsiedlung an der Heerstraße, Nacht für Nacht von 18 Uhr bis 6 Uhr in der Frühe, ein Sicherheitsdienst auf Streife unterwegs, um aufmerksam und sorgfältig Hauseingänge und Kellertüren zu kontrollieren und sicherlich auch um auffällige oder verdächtige Vorfälle und Personen zu melden. Gut, dass sich – angesichts der Brandserie – was bewegt.

Aber schon in der 2. Nacht der Streifengänge wurde von Mieter:innen beobachtet, Weiterlesen → “Nachts im Kiez: Sicherheitsdienst läuft …” </span

Gewobag und Polizei sind einer Meinung:

Videoüberwachung vs Brandstiftungen

Am vergangenen Donnerstag beim Runden Tisch, auf Einladung der Mietergruppen aus der Großwohnsiedlung, kam es raus: Gewobag setzt jetzt, auf Anraten der Polizei, auf die Installation von zahlreichen Überwachungskameras, die mit einem Tag- und Nacht-Blick auf die Umgebungen der Hauseingänge den Täter:innen auf die Spur kommen sollen, der Brandserie in der Großwohnsiedlung. Derzeit werden die Gewobag-Mieter:innen zum Thema befragt. Weiterlesen → “Videoüberwachung vs Brandstiftungen” </span

Gute und schlechte Nachrichten vom Ring

Die Schlechte zuerst: In dieser Nacht gab es wieder Brandanschläge – nach dem Brand am Semmelländer Weg nun wohl die Nr. 77+78 – diesmal in den Mieterlagern im 1. OG, gleich von zwei Hochhäusern (11 bzw. 13-Geschosser) der Gewobag am Blasewitzer Ring. Die Brände waren schnell gelöscht. Zwölf Personen wurden vorübergehend in einem BVG-Bus in Sicherheit gebracht.
Nun aber die Gute: Gewobag verlängert die zum Jahreswechsel aufgekündigten Mietnachlässe nun doch noch bis zum 31. Dezember 2022! Weiterlesen → “Gute und schlechte Nachrichten vom Ring” </span

Brandserie in der Großwohnsiedlung – Wohnungsgesellschaften in der Pflicht:

75 Brandeinsätze in 11 Monaten

Durchaus ein Jubiläum, jedoch kein erfreuliches: Der Brand am Wochenende im “Mieterkeller” des 1.OG am Blasewitzer Ring. Die anhaltende Brandserie hat zumindest aber für noch mehr Aufmerksamkeit bei Politik und Medien gesorgt. Was nicht nur die zahlreichen Rundgänge der jüngsten Tage zeigten, mit Staatssekretär:- und Stadträt:innen sowie Mitgliedern von Abgeordnetenhaus und BVV, die entlang der “Schmuddelecken und Gefahrenzonen” führten, im Quartier der Großwohnsiedlung Heerstraße Nord.

Gestern  im Abgeordnetenhaus hat  die Innensenatorin Iris Spranger, Weiterlesen → “75 Brandeinsätze in 11 Monaten” </span

Maulbeerallee, Blasewitzer Ring und 2 x Obstallee:

Im Kiez: Vier Brände in vier Tagen

“Die Hoffnung stirbt zuletzt” … aber die Hoffnung auf ein Ende der Brandserie ist – nach den vier Feuerwehreinsätzen in der Zeit, von Sonntag bis Mittwoch – wohl eher schon mausetot, dass mit den Erfolgen der extra eingerichteten Ermittlungsgruppe “Quartier” des Brandkommissariats und den Verhaftungen von jugendlichen (eventuellen) Tätern auch Schluss sein könnte mit den Brandstiftungen, überwiegend in Mieter-Lagerräumen der Großwohnsiedlung.

Im Gegenteil: Weiterlesen → “Im Kiez: Vier Brände in vier Tagen” </span

Wieder Brand in der Maulbeerallee!

Geht’s nach den Verhaftungen und der kurzen Verschnaufpause nun wieder von vorne los, mit Bränden in Mieter-Lagerräumen in der Großwohnsiedlung beiderseits von Heerstraße und Magistratsweg? In der Nacht zum Sonntag musste wieder ein Großaufgebot der Feuerwehr ausrücken um in der Maulbeerallee 41 einen Brand in mehreren Kellerverschlägen zu löschen und obendrein die gefährlichen Rauchgase aus dem achtstöckigen Treppenhaus zu pressen. Zum Glück gab es keine Verletzungen oder Vergiftungen und das mit ausgerückte Team des Rettungswagens musste nicht eingreifen.

Aber: Weiterlesen → “Wieder Brand in der Maulbeerallee!” </span

Auf der Mieterversammlung am Montagabend:

Pfiffe, Buhrufe und Klageforderung …

den Verantwortlichen der Gewobag muss es  heftig laut und anhaltend in den Ohren geklingelt haben, angesichts der wütenden Beschwerden der rund 100 Mieter:innen die sich am Montagabend auf und an der Wiese neben dem Stadtteilzentrum versammelt haben. Anlass, die seit dem Frühjahr anhaltende Brandserie an und in Aufgängen, Fluren und Lagerräumen in der Großwohnsiedlung an Heerstraße und Magistratsweg und die Nachlässigkeit bzw. Untätigkeit von Gewobag & Co in Fragen der Sicherheit, Ordnung, Reparatur und Instandhaltung. Weiterlesen → “Pfiffe, Buhrufe und Klageforderung …” </span

Montag 18 Uhr Versammlung auf der Wiese am Stadtteilzentrum:

Im Fokus: Die Brandserie im Kiez

Vor allem die beiden jüngsten Brände, am vergangenen Freitag in den Mieterlagern im Erdgeschoß des “orangenen” Hochhauses an der Obstallee und vorgestern im Treppenhaus am Blasewitzer Ring 34, haben allseits das “Fass zum Überlaufen gebracht” und dafür gesorgt, dass die Mietergruppen aus dem Quartier für kommenden Montag 20. Dez. ab 18 Uhr – nur wenige Tage vor Weihnachten – noch  zu einer Versammlung auf der Wiese neben dem Stadtteilzentrum Staakentreff , Obstallee 22E einladen. Weiterlesen → “Im Fokus: Die Brandserie im Kiez” </span

Aktuelle Meldung schon wieder Kellerbrand in einem Hochhaus:

Feuerwehr-Großeinsatz an der Obstallee

Heute früh um 7:31 Uhr ging die Alarmmeldung bei der Feuerwehr ein: Brand in Kellerverschlägen des 18stöckigen Hochhauses am Staaken-Center  Obstallee Ecke Magistratsweg. Gut 100 Feuerwehrleute sind vor Ort im Einsatz, zur Brandbekämpfung, für Belüftungsmaßnahmen gegen die Rauchentwicklung und zur Evakuierung der Hausbewohnerschaft. Rund 50 betroffene Mieter:innen werden im Moment zum wärmenden Schutz im Stadtteilzentrum Staakentreff des Gemeinwesenvereins Heerstraße Nord aufgenommen. Weiterlesen → “Feuerwehr-Großeinsatz an der Obstallee” </span