archive.php

Offener Onlineworkshop am kommenden Mittwochabend:

Der Betriebskostenabrechnungs-Check!

Alle Jahre wieder kommt der spannende Augenblick, wenn die Abrechnung der 2. Miete – der Neben- oder Betriebskosten – im Briefkasten landet: Wird’s teuer oder krieg ich was zurück? Sicher kann man nie sein, dass die Abrechnung auf jeden Fall korrekt ist, denn selbst in den Medien der Haus- und Wohnungseigentümer:innen gibt man zu, dass jede zweite Abrechnung fehlerhaft ist. Aus berufenem Munde erfährt man am Mittwochabend alles, was man wissen muss, für einen ersten Check der Betriebskostenabrechnung: Weiterlesen → „Der Betriebskostenabrechnungs-Check!“ </span

Jahresbilanz 2020 der kostenlosen Mieterberatungen des AMV

Mieterberatung: Staaken immer noch vorn

Auch im Jahre 1 nach der Gewobag-Übernahme der ca 3.400 ADO Wohnungen in der Staakener Großwohnsiedlung, ist das Stadtteilzentrum Obstallee einsam an der Spitze, der sieben Standorte für die kostenlose, vom Bezirksamt geförderte Mieterberatung durch den Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbund AMV in Spandau. Mit insgesamt 329 Einzelberatungen im Jahr 2020 haben dort an jedem Montagnachmittag mehr als doppelt so viele Mieter*innen fundierten Rat auf ihre Fragen und Probleme erhalten als an dem „zweitplatzierten Beratungsort“ in der Wilhelmstadt. Weiterlesen → „Mieterberatung: Staaken immer noch vorn“ </span

Negatives Signal für den Mietendeckel?

Die Entscheidung des Bayrischen Verfassungsgerichtshofs ein Volksbegehren für einen Mietendeckel nicht zuzulassen, wird – naturgemäß von den Mietbegrenzungsgegnern und deren Parteien – bejubelt und als klares Signal interpretiert, für ein vorfristiges Ende des Mietendeckels in Berlin. Signal ja aber keine Vorentscheidung. Weiterlesen → „Negatives Signal für den Mietendeckel?“ </span

Mietendeckel – was bringt er & wie lange?

Diese Fragen beschäftigten sowohl die Experten auf dem Podium wie auch die gut informierten und interessierten Gäste im – aufgrund des gebührenden Abstands – gut besetzten Saal des Stadtteilzentrums Obstallee, die in der letzten Juniwoche der Einladung gefolgt sind, der beiden Spandauer Vertreterinnen der Linksfraktionen in Bundestag und Abgeordnetenhaus, Helin Evrim Sommer und Franziska Leschewitz. Wohl einhelliges Resumee: Trotz mancher Lücken und Zugeständnisse, der Deckel auf der Miete passt, kann und soll bleiben, trotz mancher Klagen vor Gericht(en). Weiterlesen → „Mietendeckel – was bringt er & wie lange?“ </span

Aktionstag am 20.6. & Staakener Inforunde am 25. Juni:

Mietendeckel vs Mietenwahnsinn

Nach gut einem Vierteljahr mit dem alles überdeckenden Thema Corona-Pandemie kommen nun, mit jeder Lockerung bei gleichniedrigen Werten der Neuinfektionen, wieder peut à peut die Probleme nach oben, die uns im Alltag belasten und oft nicht minder existenzielle Sorgen bereiten. So zum Beispiel die anhaltende Tendenz der im Schnitt enorm steigenden Wohnungsmieten und die Frage nach der Wirksamkeit von Gegenmaßnahmen, wie dem Berliner Mietendeckel. Sachkundige Infos und Antworten auf ihre Fragen gibt es kommende Woche Do 25. Juni 18 Uhr im Stadtteilzentrum Obstallee! Aber nur nach vorheriger Anmeldung, mit Maske und Abstand. Weiterlesen → „Mietendeckel vs Mietenwahnsinn“ </span

Rat im Stadtteilzentrum

Rat 1:1 DIREKT via KLINGEL
und Nummernausgabe –
Warteraum NUR draußen
Allgemeine Beratung
in allen Fragen mit Behörden usw
Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
Do 14-17 Uhr 
für Berufstätige
Info & Kontakt

• Mieterberatung des AMV
im Auftrag des Bezirksamtes
immer montags 16-19 Uhr
kostenfrei u. ohne Anmeldung
Nachfragen & Beratung
Mobile
0170-237 17 90
Email: information.amv@gmail.com

• Rentenberatung & Hilfe
bei der Antragstellung
nur per Telefon
Frau Helm Tel 0331/503723
Herr Weinert Tel.: 030/3666723

Neu und wieder vor Ort:
MBE Migrationsberatung
für Erwachsene von GiZ e.V.
Freitag von 13.15- 15.15 Uhr
Mehr Info:
Neustart MBE vor Ort
& per Tel. | Mail | Chat
Mo-Fr 9- 17 Uhr
Telefon: 0151–555 30 25 7
E-Mail: mbe@giz.berlin
Chat: via App mbeon

Gewobag: 128 Mietnachlässe verlängert – Mietanpassung für alle „nur“ verschoben

Ob das Verwirrspiel der letzten Wochen um Mieterhöhungen, die mal verkündet, mal zurückgenommen und dann doch nicht …, nun ein Ende hat, wird man sehen.  Eines aber ist klar, aktuell gibt es nur Erfreuliches für alle alten und neuen Mietparteien der Gewobag in der Großwohnsiedlung beiderseits der Heerstraße in Spandau: Die Miete bleibt vorerst wie sie ist. Weiterlesen → „Gewobag: 128 Mietnachlässe verlängert – Mietanpassung für alle „nur“ verschoben“ </span

Mieterhöhung gecancelt – Geld erstattet

Daumen hoch für die Gewobag! Absolut als Erste hat die landeseigene Wohnungsgesellschaft Gewobag auf das Inkrafttreten am 23. Februar, des sog. Mietendeckels (MietenWoG Bln) reagiert und schon zwei Tage später mit den Schreiben an die betroffenen Mieter*innen die einzig richtige Konsequenz gezogen und hat die noch von der ADO ausgesprochenen Mieterhöhungen zum 1.9. bzw. 1.11.2019 zurückgezogen und hat die bereits geleisteten Zahlungen den jeweiligen Mietkonten gutgeschrieben. Weiterlesen → „Mieterhöhung gecancelt – Geld erstattet“ </span

War das nötig Gewobag?

Es reisst nicht ab, mit Problemen nach der Übernahme der Ex-ADO Wohneinheiten durch die Gewobag! Aber erstmal Asche auf das eigene Haupt. Denn auch wir haben, trotz des fetten Preises den Millionendeal freudig begrüßt, weil so viele Wohnungen aus den „Fängen der Miethaie & Heuschrecken“ befreit und sozial verträgliche Mieten dauerhaft gesichert werden.
Leider aber nicht in jedem Fall: Weiterlesen → „War das nötig Gewobag?“ </span

Die ADO-Gewobag-Mieterversammlung vom 22. Januar:

Der Mietendeckel soll es richten!

Auch wenn die Gewobag es vorgezogen hat, keine Vertretung des Unternehmens zu entsenden und auch die Senatorin ihrer Zusage wegen einer parallelen Ausschusssitzung des Abgeordnetenhauses nicht erfüllen konnte, so war die Veranstaltung am vergangenen Mittwoch von AMV und der ehem ADO- und jetzt Gewobag-Mieterinitiative doch noch überwiegend sehr aufschluss- und hilfreich für die zahlreich erschienen Mieter*innen aus den Häuserzeilen des ADO-Gewobag-Deals beiderseits der Heerstraße, zwischen Blasewitzer Ring bzw. Sandstraße und Magistratsweg/Semmelländer Weg. Weiterlesen → „Der Mietendeckel soll es richten!“ </span

Mittwoch 22. Januar im Stadtteilzentrum Obstallee;

ADO-Gewobag: Die Senatorin spricht!

Mit der Hoffnung auf endlich mal klare Aussagen haben die ehemalige ADO- und jetzt Gewobag-Mietergruppe zusammen mit dem AMV zu einer Versammlung am kommenden Mittwoch ab 17 Uhr aufgerufen und dazu die zuständige Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher sowie Vertretungen der Gewobag, des Gewobag Mieterrates und die Initiative Berliner Mieterbeiräte eingeladen. Neben der Initiative und dem Mieterrat hat die Senatorin ihre Teilnahme angekündigt und so kann man klare Antworten erwarten auf die immer noch offenen Fragen aus der durchaus holperigen Übernahme der ADO-Wohneinheiten durch die Gewobag am 1.12.19. Weiterlesen → „ADO-Gewobag: Die Senatorin spricht!“ </span

Gute Nachricht für die Mieter des ADO-Gewobag-Deals:

Mietendeckel stoppt ADO-Mieterhöhung

… und das gilt für ALLE Mieter aus den rund 3.400 Wohneinheiten des ADO-Gewobag Deals im Quartier Heerstraße, die von den im Sommer von ADO ausgesprochenen Mieterhöhungen betroffen sind – egal ob sie das Mieterhöhungsbegehren schriftlich akzeptiert haben oder nicht. Das hat gestern Abend der Mieter- und Verbraucherschutzbund AMV in einer Pressemitteilung verkündet und dabei aus einem aktuellen Schreiben der für Stadtentwicklung und Wohnen zuständigen Senatorin Katrin Lompscher an den Spandauer MdB Swen Schulz zitiert: Weiterlesen → „Mietendeckel stoppt ADO-Mieterhöhung“ </span

Versammlung Mo. 28. Okt.18 Uhr im Stadtteilzentrum:

Was wird aus der ADO-Mieterhöhung??

Sich ’ne Platte machen die ADO-Mieter im Quartier Heerstraße am kommenden Montagabend auf dem Mietertreffen im Stadtteilzentrum aber auch noch über den Zeitraum des Verkaufs der ADO-Wohneinheiten an die Gewobag zum 1. Dezember hinaus (s. Gewobag übernimmt ADO-Wohnungen). Denn angesichts des drohenden Mietendeckels hat ADO Immobilien noch flugs im Sommer Mieterhöhungen ausgesprochen, für etliche Wohnungen in der Staakener Großwohnsiedlung. Weiterlesen → „Was wird aus der ADO-Mieterhöhung??“ </span

Abrechnungen überprüfen lohnt sich:

Satt Geld zurück von Gewobag …

… gibt es für alle 317 Wohneinheiten des großen Gewobag-Wohnblocks von der Heerstraße Ecke Semmelländerweg bis einschließlich der 128 Wohnungen des Seniorenwohnhauses Heerstraße 455 am Südwestende der Großwohnsiedlung, kurz vor Amalienhof und dem neuen Hahneberg. Weiterlesen → „Satt Geld zurück von Gewobag …“ </span

Die Top 5 der Mieterberatung in Staaken

Die vom Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbund AMV veröffentlichten Besucherzahlen offenbaren: Auch im 1. Quartal 2019 steht die Großwohnsiedlung Heerstraße in Staaken an der Spitze der vom Bezirksamt beauftragten Mieterberatungen in Spandau. Exakt 73 Mieter*innen haben an den zwölf Beratungstagen mit je zwei Sprechstunden in der Obstallee die Gelegenheit ergriffen um professionellen Rat zu ihren Fragen und Problemen bezüglich ihres Mietverhältnisses zu erhalten. Die Top 5 der Sorgen und Nöte: Weiterlesen → „Die Top 5 der Mieterberatung in Staaken“ </span