archive.php

Neuer Immobilienriese am Pillnitzer Weg

ADO wieder zurück im Kiez!

Kein Grund sich ’ne Platte zu machen, gab es nie. Denn geradlinig, transparent und für alle durchschaubar war weder der ADO-Gewobag-Deal Ende vergangenen Jahres, erst Recht aber nicht die Übernahme-Transaktionen von ADO Properties S.A. und der Adler Real Estate AG. Auf jeden Fall ist, wie aktuelle Immobilienangebote für den Pillnitzer Weg zeigen, die Luxemburger Immobiliengesellschaft nun wieder über ihre ADO Immobilien Management GmbH zurück, als Akteur auf dem Wohnungsmarkt in der Großwohnsiedlung Heerstraße in Staaken. Weiterlesen → „ADO wieder zurück im Kiez!“ </span

Gute Nachricht für die Mieter des ADO-Gewobag-Deals:

Mietendeckel stoppt ADO-Mieterhöhung

… und das gilt für ALLE Mieter aus den rund 3.400 Wohneinheiten des ADO-Gewobag Deals im Quartier Heerstraße, die von den im Sommer von ADO ausgesprochenen Mieterhöhungen betroffen sind – egal ob sie das Mieterhöhungsbegehren schriftlich akzeptiert haben oder nicht. Das hat gestern Abend der Mieter- und Verbraucherschutzbund AMV in einer Pressemitteilung verkündet und dabei aus einem aktuellen Schreiben der für Stadtentwicklung und Wohnen zuständigen Senatorin Katrin Lompscher an den Spandauer MdB Swen Schulz zitiert: Weiterlesen → „Mietendeckel stoppt ADO-Mieterhöhung“ </span

Die Ankaufliste der Liegenschaften in Heerstraße:

Alle drin! Beim ADO-Gewobag-Deal

Ob der Fachmann darüber staunt, wissen wir nicht. Der Laie jedoch wundert sich, dass bei der Veranstaltung der Spandauer SPD am vergangenen Donnerstag (s. Foto oben) zwar davon gesprochen wurde, dass eine Liste des Gewobag-Ankaufs der Spandauer ADO-Liegenschaften vorliegt, aber die Fragen von nicht wenigen der anwesenden ADO-Mietern ob ihre Wohnungen am Blasewitzer Ring oder auf der Südseite der Heerstraße auch Teil des Deals sind, wurden nicht beantwortet. Heute hier auf staaken.info können Sie nach Straßen und Hausnummern sich davon überzeugen: alle sind drin! Weiterlesen → „Alle drin! Beim ADO-Gewobag-Deal“ </span

Der Rückkauf von Grundstücken und Wohnungen in Staaken:

Topthema im Kiez: ADO & Gewobag

Riesenandrang am vergangenen Montag im Stadtteilzentrum, selbst Stehplätze, sogar die ohne Sicht aufs Podium, waren rar. Kein Wunder, denn die Initiative der ADO-Mieter aus der Großwohnsiedlung Heerstraße hat eingeladen zu Info und Diskussion, zum Eigentümerwechsel der ca  3.400 ADO-Wohnungen in Staaken zu der gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft Gewobag. Die nächste Versammlung steht schon in einer Woche am 7. November an, wenn die Spandauer SPD ab 17 Uhr im Stadtteilzentrum sich mit der Anwohnerschaft über den Wohnungsrückkauf austauschen wird. Dann heißt es wohl auch: enger zusammenrücken, Genossen!

Weiterlesen → „Topthema im Kiez: ADO & Gewobag“ </span

Versammlung Mo. 28. Okt.18 Uhr im Stadtteilzentrum:

Was wird aus der ADO-Mieterhöhung??

Sich ’ne Platte machen die ADO-Mieter im Quartier Heerstraße am kommenden Montagabend auf dem Mietertreffen im Stadtteilzentrum aber auch noch über den Zeitraum des Verkaufs der ADO-Wohneinheiten an die Gewobag zum 1. Dezember hinaus (s. Gewobag übernimmt ADO-Wohnungen). Denn angesichts des drohenden Mietendeckels hat ADO Immobilien noch flugs im Sommer Mieterhöhungen ausgesprochen, für etliche Wohnungen in der Staakener Großwohnsiedlung. Weiterlesen → „Was wird aus der ADO-Mieterhöhung??“ </span

Kehrenbürgerlicher Stadtteilputz in Staaken

Viele kleine und große „Europa-Stars“

Vielfachen Einsatz im und für den Kiez zeigten in den Tagen vor der Europawahl viele kleine und große Engagierte aus dem Staakener Quartier Heerstraße, ob beim Tag der Städtebauförderung, oder bei der Veranstaltung von Wir stehen auf Europa! am Montag im Stadtteilzentrum. Ganz besonders am vergangenen Samstag beim kehrenbürgerlichen Putzen & Pflanzen und dem europablauen Aufmöbeln im Stadtteil. Ein deutliches Zeichen: Wir haben die Wahl am Sonntag und stimmen PRO EUROPA.
(Jetzt mit neuen KiezputzBildern) Weiterlesen → „Viele kleine und große „Europa-Stars““ </span

Samstag an Obstallee & am Brunsbütteler Damm:

Staaken kehrt, streicht & pflanzt

Am Samstag ist es wieder mal soweit:
Großer Frühlingsputz der Kehrenbürgerschaft aus der Großwohnsiedlung. Es wird zusammengefegt und weggeräumt, was auf den Müll gehört aber auch Setzlinge gepflanzt, die in den kommenden Wochen unsere Augen erfreuen sollen links und rechts der Wege und Plätze rundum das Stadtteilzentrum an der Obstallee. Aber Feger*, Räumer* & Sammler*innen sind auch ab 14 Uhr in der Louise-Schröder-Siedlung unterwegs, ab Treffpunkt Begegnungszentrum Zuversicht. Weiterlesen → „Staaken kehrt, streicht & pflanzt“ </span

Info & Diskussion vom 12. März im Stadtteilzentrum

Enteignung vs Wohnungsbau!?

Dieser Gegensatz wurde heute vor einer Woche im Stadtteilzentrum Obstallee konstruiert, bei der Info- und Diskussionsveranstaltung zum Thema Initiative und Unterschriftensammlung für ein Volksbegehren zur Rekommunalisierung von Grund, Boden und den Wohnungsbeständen privater Großvermieter. Auffällig vor allem, wie das Schlagwort „Enteignung“ die anwesenden Mitglieder der Mietergruppen aus dem Stadtteil dazu bewegen konnte, trotz ihrer ansonsten teils heftigen Kritik an Adler, ADO & Co, sich schützend vor die privaten Immobilienkonzerne zu stellen. Weiterlesen → „Enteignung vs Wohnungsbau!?“ </span

ADO korrigiert Betriebskostenabrechnung

Es zahlt sich für Mieter wirklich aus, die Abrechnung des Vermieters über die Betriebs- und Nebenkosten von Fachleuten eines Mietervereins überprüfen zu lassen. Denn so konnte der Alternative Mieter- und Verbraucherschutzbund AMV für seine Mitglieder aus den ADO-Häusern an der Heerstraße 362-372 eine Korrektur der Abrechnung für 2017 und entsprechende Gutschriften von nahezu 200 EUR erreichen. Weiterlesen → „ADO korrigiert Betriebskostenabrechnung“ </span

Heiße Feger und coole Sammler aufgepasst:

Sa. 15.9. – Staaken kehrt wieder …

… und macht auf Wegen und Plätzen tüchtig Platz für das Herbstlaub!!! Gut bewaffnet mit Besen, Greifer. Mülltüte und mit Handschuhen gehen Kehrenbürger am Samstag von 10-14 Uhr all dem Unrat und achtlos weggeworfenen Plastik-, Papier- und Metallmüll links und rechts der Wege und auf Spielplätzen an Obstallee und Magistratsweg an den Kragen.  Weiterlesen → „Sa. 15.9. – Staaken kehrt wieder …“ </span

ADO macht Bolzplatz fit!

Bald rollt er wieder ungehindert und das sogar auf glatter Fläche. Nach vielen Jahren Pause in denen Bäume und Sträucher noch in den GSW-Jahren Zeit genug hatten, sich die Fläche des Bolzplatzes an Sandstraße und Blasewitzer Ring zurück zu erobern, hat nun ADO dem ein Ende gesetzt und in den Ferienwochen begonnen, für Boden und Ausstattung des Kickerkäfigs eine Frischkur zu verordnen. Weiterlesen → „ADO macht Bolzplatz fit!“ </span

Samstag 9. Juni beim Berlin machen! im Stadtteil:

Kehrenbürger*innen unterwegs …

… bestens ausgerüstet mit Besen, Zangen, Mülltüten, Rechen oder Schäufelchen – um als heiße Feger*, coole Sammler* und geschickte Pflanzer*innen die Wege und Spielplätze rund um das Stadtteilzentrum zwischen Maulbeer- und Obstallee vom Müll zu befreien und mit bunten Blumen und grünen Pflanzen aufzuhübschen. Weiterlesen → „Kehrenbürger*innen unterwegs …“ </span

Mietzuschuss für Sozialmieter

Da kommt Freude auf, denn jetzt geht’s mal direkt in das Portemonnaie, mit dem Mietzuschuss des Landes Berlin für alle jene Haushalte von Sozialwohnungen, deren Warmmiete schon am Monatsbeginn gleich mehr als 30% ihres Budgets verschluckt. Nur viele betroffene Mieter*innen – auch bei uns im Stadtteil – wissen gar nichts von der Chance, ihre Mietbelastung spürbar senken zu können. Das soll sich jetzt ändern – mit Plakaten, Flyer, Infobriefen und einer regelmäßigen Beratung im Stadtteilladen, im Staaken-Center. Weiterlesen → „Mietzuschuss für Sozialmieter“ </span

Heute ADO-Mietertreffen

ADO-Mieter an Sand- u. Heerstraße, an Blasewitzer Ring, Obst- u. Maulbeerallee aufgepasst: Heute Donnerstag 2. Nov. 18 Uhr Mieterversammlung im Kulturzentrum Staaken! Schwerpunktthema diesmal: Reklamationen, Mängel, Probleme, Fragen und Vorschläge zum Thema Fahrstuhl!  Weiterlesen → „Heute ADO-Mietertreffen“ </span