Medienwerkstatt / Stadtteilzeitung „Treffpunkt“

Laufzeit: 2020-2021

Viele der in der Großsiedlung lebenden Familien nehmen aufgrund ihrer finanziellen Verhältnisse oder aus anderen die Mobilität einschränkenden Gründen nur selten Angebote andernorts wahr. Umso wichtiger ist es, Angebote von Aktiven, Einrichtungen und Vereinen im Stadtteil und im näheren Umfeld bekannt zu machen und nach Möglichkeiten zu suchen, die Menschen besser anzusprechen. Es ist gelungen, ein zuvor nur unregelmäßig vom Gemeinwesenverein herausgegebenes Infoblatt „Treffpunkt“ zu einer lebendigen Stadtteilzeitung, die auch umfangreich über das Quartiersmanagement berichtet, auszubauen (vier Ausgaben im Jahr). Eine ehrenamtliche Redaktionsgruppe von bis zu acht Mitgliedern wird dafür von einem Journalisten angeleitet.
In der Stadtteilzeitung Treffpunkt wird aus dem Stadtteil berichtet und über kulturelle, Bildungs- Beratungs- und Freizeit-Angebote im Stadtteil informiert (ein Schwerpunkt Soziale Stadt), auch Rechtsfragen werden kompetent beantwortet und Tipps gegeben. Es finden regelmäßige Redaktionssitzungen mit gemeinsamer Überarbeitung der Texte oder als Workshops zum Zeitungsmachen und auch gemeinsame Exkursionen der Redaktion statt. Die Redaktion ist offen für neue Ehrenamtliche, aus ihr ist auch ein Geschichtstreff hervorgegangen.
Ziel des Projektes ist es, das Zusammenleben im Stadtteil zu fördern. Deshalb werden nachbarschaftliche Aktivitäten und Veranstaltungen von Gruppen und Institutionen im Gebiet angekündigt und gewürdigt und damit Gemeinschaft, Identität und Integration unterstützt.