Fonds: Projektfonds

Stärkung von Beteiligungsstrukturen für Kinder und Jugendliche

Laufzeit: 2018-2020

Aufbauend auf der kontinuierlichen Arbeit mit jungen Menschen im Kiez wird die Entwicklung in persönlicher und gesellschaftlicher Verantwortung und Beteiligung konsequent fortgeführt und begleitet. Dazu werden weitere umfassende und vertiefende Kenntnisse der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen in der Großsiedlung Heerstraße Nord benötigt. Weiterlesen …


Fonds: Projektfonds

Geschlechterdifferenzierende Jugendarbeit

Laufzeit: 2017-2019

Jugendliche und junge Erwachsene bauen im Projekt Strukturen für eigenständige Beratungs- und Unterstützungsangebote auf. Sie erhalten jeweils (temporär) Räume zur Verfügung und bekommen Rückhalt und verbindliche Begleitung durch Sozialpädagogen, die in den vergangenen Jahren durch kontinuierliche Beziehungsarbeit Grundlagen dafür geschaffen haben. Dazu gehören Aktivitäten wie Sportangebote, gemeinsames Kochen uns Spiele sowie Beratung zu Bildungs- und Berufswegen und zur Lebenssituation allgemein. Die „Peers“ (16-25 Jahre) bilden ein eigenes Netzwerk, verabreden sich zu Treffen und Entscheidungsverfahren, formulieren Bedarfe und Ziele und entwickeln Projektideen und Angebote. Weiterlesen …


Fonds: Projektfonds

Starke Familien in Staaken – „Early Bird“ – Frühe Förderung im Kiez

Laufzeit: 2019-2021

„Early Bird“ wendet sich an Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren. Diese Jahre werden inzwischen in der Forschung als „Schicksalsjahre“ betrachtet, da hier die neuronalen, emotionalen und sozialen Grundlagen für eine positive Lebensentwicklung gelegt werden. Die AG Frühe Förderung des Bildungsnetzes Heerstraße und das von ihr vorbereitete Projekt „Starke Familien in Staaken – Frühe Förderung im Kiez“ trägt dieser Erkenntnis Rechnung, mit dem Ziel den Kindern – den „Early Birds im Kiez“ – und ihren Familien in dieser  Phase der Entwicklung wichtige und hilfreiche Impulse anzubieten. Weiterlesen …


Fonds: Projektfonds

Staaken liest – Aufwertung Stadtteilbibliothek und Schulbibliotheken

Laufzeit: 2017 - 2019

Die Verbesserung von Bildungschancen als Schlüssel zum Abbau sozialer Benachteiligung hat höchste Priorität im Fördergebiet. Voraussetzung dafür ist die Stärkung der Bildungsinfrastruktur. In den Bibliotheken innerhalb des QM Heerstraße wird Lesen als Schlüssel(-kompetenz) für Bildung gefördert, Ideen und kreative Ansätze werden erprobt. Das Projekt trägt zur Anpassung der Bildungsinfrastruktur an heutige Anforderungen bei und leistet Leseförderung auf mehreren Ebenen. Weiterlesen …


Fonds: Projektfonds

Medienwerkstatt / Stadtteilzeitung „Treffpunkt“

Laufzeit: 2018, 2019

Viele der in der Großsiedlung lebenden Familien nehmen aufgrund ihrer finanziellen Verhältnisse oder aus anderen die Mobilität einschränkenden Gründen nur selten Angebote andernorts wahr. Umso wichtiger ist es, Angebote von Aktiven, Einrichtungen und Vereinen im Stadtteil und im näheren Umfeld bekannt zu machen und nach Möglichkeiten zu suchen, die Menschen besser anzusprechen. Es ist gelungen, ein zuvor nur unregelmäßig vom Gemeinwesenverein herausgegebenes Infoblatt „Treffpunkt“ zu einer lebendigen Stadtteilzeitung, die auch umfangreich über das Quartiersmanagement berichtet, auszubauen (vier Ausgaben im Jahr). Eine ehrenamtliche Redaktionsgruppe von bis zu acht Mitgliedern wird dafür von einem Journalisten angeleitet. Weiterlesen …


Fonds: Projektfonds

ALBA macht Schule im Kiez – Bewegungsförderung und Basketball

Laufzeit: 2017 - 2018

Kern des Programms „ALBA macht Schule im Kiez“ ist der Einsatz von motivierten, engagierten und qualifizierten Trainern und Trainerinnen. Für die Kinder werden sie wichtige Ansprechpartner/innen neben Eltern und Lehr-kräften. Kinder lernen sportliche Grundlagen wie Rhythmus, Koordination und Spielfähigkeit. Disziplin beim Üben, Regeln, Mut usw. Ab der dritten Klasse unterrichten Trainer und Lehrer/innen alle Spielsportarten, insbesondere Basketball. Zusätzlich bieten die Trainer/innen während der Schulzeit eine Basketball-AG an. Weiterlesen …


Fonds: Projektfonds

Kiosk_aller.Hand.Arbeit – Frauenbildungs- und Handarbeitswerkstatt

Laufzeit: 2018 - 2019

Im Gebiet Heerstraße gibt es nach Auskunft von Einrichtungen und Bewohnerinnen im Quartiersrat eine größere Anzahl Frauen (oft mit Migrationshintergrund), die u. a. aufgrund ihrer persönlichen/familiären Lebensumstände eher isoliert sind und wenig am gesellschaftlichen bzw. Stadtteilleben teilhaben. Diese Frauen haben oft wenig Selbstvertrauen, oft auch niedrige oder keine Schulabschlüsse und sehen für sich wenig Perspektiven für ein unabhängiges selbst bestimmtes Leben. Weiterlesen …


Fonds: Projektfonds

Gemeinschaftsgarten – Aktive Aneignung und Verschönerung des Wohnumfeldes

Laufzeit: 2015 - 2017

Die Gestaltqualität des Wohnumfeldes in Heerstraße Nord lässt an vielen Stellen in der Großsiedlung zu wünschen übrig. Der oft eher destruktiven Aneignung des Wohnumfeldes sollen konstruktive Formen entgegengesetzt und gemeinsam mit den Bewohner*innen Strukturen der Selbstorganisation und Übernahme von Verantwortung gefördert werden. Seit vergangenem Jahr wurde auf zwei Flächen der Gewobag am Blasewitzer Ring unter intensiver Beteiligung und Einbindung der Bewohner*innen ein Gemeinschaftsgarten angelegt. Es hat sich eine Gartengruppe von Bewohner*innen gebildet, die einer weiteren Begleitung bzw. Anleitung bedarf. Weiterlesen …


Fonds: Projektfonds

Koordinierung Ehrenamtlicher im Stadtteilcafe

Laufzeit: 2014 - 2016

Durch die Einrichtung des Stadtteilcafés Pi 8 im Juni 2013 – auch über das Programm ‚Soziale Stadt’ gefördert – wurde im Gebiet westlich des Magistratswegs ein dringend benötigter Ort der Begegnung und des (interkulturellen) Austausches geschaffen. Die Lebensqualität im Stadtteil erhöhte sich dadurch. Weiterlesen …


Fonds: Projektfonds

Abgefahren III – Workshops zur Überwindung von Schuldistanz

Laufzeit: 2013 - 2015

Das Projekt zur Überwindung von Schuldistanz soll die Chancen auf qualifizierte Schulabschlüsse verbessern und setzt am Übergang Grundschule-Sekundarschule an: Angeleitetes, spielerisches ge-genseitiges Kennenlernen und Akzeptieren, Begleitung, wo nötig Vermittlung weiterer Unterstützung, Lehrer*innen, Schulsozialarbeit usw. werden einbezogen und qualifiziert. Weiterlesen …