archive.php

Staaken: Immer schön sauber halten!

Daran erinnern nun unübersehbar die ersten zwei Plakate gegenüber vom Staaken Center an der Obstallee und an der Ecke Blasewitzer Ring bzw. Maulbeerallee und Seeburger Weg. Eine Idee der Aktiven von der Anwohner-AG Bunt und Sauber, die realisiert und aufgestellt werden konnten, mit Hilfe und Unterstützung der Wohnungsgesellschaften Adler und Gewobag

Vielleicht auch: Weiterlesen → “Staaken: Immer schön sauber halten!” </span

Erstattung Vorauszahlung und Überprüfung Verbrauchswerte 2019:

Gewobag: Noch mehr Korrekturbedarf!

Hohe Heizkostenvorauszahlung soll kein zinsloses Darlehen sein. Ein Nachschlag aber kein Nachtreten: Mit der Korrektur der Kosten für den Heizungsstrom in der Betriebskostenabrechnung 2020 und der Erstattung der Guthaben ist es nun mal noch lange nicht getan. Denn das landeseigene Wohnungsunternehmen hat doch beim Versand der korrigierten Abrechnung an die betroffenen Mieter:innen glatt vergessen(?), auch die Pauschale der Vorauszahlung für den Strom der Nachtspeicheröfen entsprechend zu senken, wie nun von Mieter:innen mit Hilfe des AMV Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbund gefordert.

Aber auch die unerklärlich hohen Verbrauchswerte 2019 sollen nicht unwidersprochen bleiben. Weiterlesen → “Gewobag: Noch mehr Korrekturbedarf!” </span

Obdachlosigkeit für eine 9köpfige Familie vorerst verhindert:

Gewobag setzt Zwangsräumung aus!

Quasi auf den letzten Drücker – so hatte es den Anschein – konnte die für Donnerstag angedrohte Zwangsräumung einer Familie aus der Obstallee, mit sechs Kindern im Alter von 2 bis 18 Jahren, verhindert werden. Die  Protestaktion, des Berliner Bündnis Zwangsräumung verhindern u.a. mit Unterstützer:innen aus der Stadtteilarbeit in der Großwohnsiedlung (s.Foto oben), am Mittwoch 4.5. am Gewobag-Hauptsitz in Moabit, sollte quasi umfunktioniert werden zum “Erfüllen des letzten Schritts” der am Nachmittag verbreiteten Vereinbarung: dem Vorlegen des Zahlungsnachweises in Höhe der offenen Mietschuld, von etwas mehr als einer Monatsmiete, wodurch der Grund für die Räumungsklage erledigt sein sollte.

Aber: Weiterlesen → “Gewobag setzt Zwangsräumung aus!” </span

Wirtschaftsprüfer verweigern Testat für den Jahresabschluss:

Adler Group im Sturzflug

Es reisst nicht ab, mit den schlechten Meldungen in diesen Tagen, von und über die Gesellschaften mit Besitz an umfangreichen Wohnungsbeständen in der Staakener Großwohnsiedlung: Nach Empira/Arz8 PropCo mit Vernachlässigungen bzw. vorgegaukelten Putz- und Aufräumaktionen und der kommunalen Gewobag mit erfindungsreichen Ausflüchten, ist nun die Adler Group dabei, “den Vogel abzuschießen”. Denn nur wenige Tage nach ihrer – sich selbst von allen Vorwürfen freisprechenden Pressemitteilung – verweigert die KPMG das Wirtschaftsprüfer-Testat für den verspätet vorgelegten Jahresabschluss 2021 und der Aktienkurs geriet in freien Fall, bis nahe ran an den “Pennystock”. Weiterlesen → “Adler Group im Sturzflug” </span

Satte Gutschriften für fast 1.700 Betriebskostenabrechnungen 2020:

Gewobag: Korrektur mit Beigeschmack

Ein nachösterliches “Präsent” wurde kurz vor dem Wochenende in den Briefkästen gefunden, von etwa der Hälfte der insgesamt 3.400 Gewobag-Neumietparteien aus den ehem. ADO-Beständen in der Großwohnsiedlung an Heerstraße und Magistratsweg: Statt heftigen Nachzahlungen gibt es satte Guthaben, laut der nun korrigierten Betriebskostenabrechnung 2020, mit um fast zwei Drittel reduzierten Stromkosten für die Nachtspeicherheizungen.
Nur ein Grund zur Freude? Weiterlesen → “Gewobag: Korrektur mit Beigeschmack” </span

Noch ein Nachschlag zur "Pille1-21" von Empira-Arz8PropCo-talyo:

März-Putzaktion doch nur ein Strohfeuer?

… und hoffentlich wird da kein Großbrand draus!!
Es ist kaum zu glauben: gut über 80 Brände in nur einem Jahr in der Großwohnsiedlung an Heerstraße und Magistratsweg und trotz des vermutlichen Brandanschlags am Karfreitag nur ein Aufgang weiter im gleichen Häuserriegel ist erneut viel brennbarer Müll und Unrat  im Treppenhaus des 12stöckigen Hochhauses Pillnitzer Weg 21 und sogar die möglichen Fluchtwege (siehe Foto oben) zugestellt. Unverständlich, dass Mitmenschen dort sich ihres (Sperr-)Mülls “entledigen” aber SKANDALÖS, dass die von der Hausverwaltung talyo. beauftragte Reinigungsservice BCS sich weigert den Müll und Altmöbel zu beseitigen!

Will die Eigentümerin Empira AG Weiterlesen → “März-Putzaktion doch nur ein Strohfeuer?” </span

Freitag 18 Uhr Mieterversammlung im Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8:

On TOP: Mieterrechte bei Modernisierung

Die Sonne möge scheinen, über den lange vernachlässigten “ungeraden” Aufgängen am Pillnitzer Weg1-21, des langgestreckten Häuserriegels der Eigentümerin Empira AG / Arz8 PropCo und der Verwaltung Talyo Properties, am äußersten Westrand der Großwohnsiedlung. Vor allem auch im Zuge der angekündigten Sanierungen und Modernisierungen, die ganz oben auf der Tagesordnung stehen, der Mieterversammlung am Freitag 22. April um 18 Uhr im Gemeindehaus. Weiterlesen → “On TOP: Mieterrechte bei Modernisierung” </span

Amtsgericht Spandau entscheidet Streitfall vom Pillnitzer Weg 11:

Mieterhöhung unzulässig – und was nu?

Auf den ersten Blick und aus der Position der Mieterschaft erfreulich, vor allem für den/die betroffene Mieter:in vom Pillnitzer Weg 11. Denn die Klage der Vermieterseite auf Zustimmung zu ihrem Mieterhöhungsverlangen zum 1. September 2021 wurde vom Amtsgericht Spandau als unzulässig abgewiesen. Demnach bleibt die geforderte Erhöhung der Nettokaltmiete um satte 15%, für die unter 40 qm große Wohnung, wirkungslos. Prima! Es zeigt, dass es sich lohnen kann den Forderungen der Vermieter nicht ungeprüft nachzukommen. Wo verbirgt sich denn der (Wider-)Haken? Weiterlesen → “Mieterhöhung unzulässig – und was nu?” </span

Neues vom Empira-Arz8PropCo-Talyo-Häuserriegel Pillnitzer 1-21:

Von Vernachlässigung zur Vollsanierung

Erleben wir gerade eine große Trendwende bei privaten und kommunalen Wohnungsgesellschaften in der Staakener Großwohnsiedlung? Auf die Idee könnte man kommen, angesichts von 10-Punkte-Maßnahmenplan der Gewobag aber auch wegen der schnellen Reaktion von Eigentümerin und Verwaltung, nach  der – in Medien beachteten – ersten Protestaktion vom 18. März, bei der zornige Mieter:innen aus dem langgestreckten Häuserriegel vom Pillnitzer Weg 1 bis 21 unisono die an Verwahrlosung grenzenden Zustände und die (gefühlte?) Unerreichbarkeit von Verwaltung, Reparatur- und Reinigungsdiensten angeprangert haben. Weiterlesen → “Von Vernachlässigung zur Vollsanierung” </span

Aufgestockt: Mieterberatung im Kiez

Eine clevere Idee von AMV und dem Spandauer Bezirksamt: Ab kommendem Montag gibt es bei uns im Stadtteilzentrum Staakentreff an der Obstallee 22E wieder drei Sprechstunden – immer montags von 15.30 bis 18.30 Uhr – der kostenlosen Mieterberatung im Rahmen des Bündnisses für Wohnungsneubau und Mieterberatung zwischen Bausenat und Bezirk. Weiterlesen → “Aufgestockt: Mieterberatung im Kiez” </span

Nach Treffen von Senat und Gewobag:

10-Punkte-Plan für den Heerstraßen-Kiez

Erinnern wir uns: Wenige Tage nach dem Großeinsatz der Feuerwehr beim Brand im 18-stöckigen Hochhaus an der Obstallee gab es an dieser Stelle den Aufruf zur Mieter-Protestversammlung im Dezember auf der Wiese. Ein Kommentar zu dem Artikel meinte: Was sollen solche Aktionen und was sollen die “Runden Tische” überhaupt bewirken? Jetzt haben wir die Antwort! Die unermüdlichen Protestaktionen, die Kritikpunkte und Forderungen der Mieter:innen ob auf Versammlungen, am “Runden Tisch” oder sonst in der Öffentlichkeit formuliert und in Medien zitiert, haben nun ein großes Versprechen als Ergebnis:
Den Zehn-Punkte-Plan für mehr Sicherheit, Sauberkeit und Service! Weiterlesen → “10-Punkte-Plan für den Heerstraßen-Kiez” </span

Für mehr Sicherheit, im Auftrag der Gewobag:

Nachts im Kiez: Sicherheitsdienst läuft …

oder auch nicht!?!? Seit Freitagabend ist laut Gewobag-Hausinformation v. 25.3. im Dreh ihrer Häuser in der Großwohnsiedlung an der Heerstraße, Nacht für Nacht von 18 Uhr bis 6 Uhr in der Frühe, ein Sicherheitsdienst auf Streife unterwegs, um aufmerksam und sorgfältig Hauseingänge und Kellertüren zu kontrollieren und sicherlich auch um auffällige oder verdächtige Vorfälle und Personen zu melden. Gut, dass sich – angesichts der Brandserie – was bewegt.

Aber schon in der 2. Nacht der Streifengänge wurde von Mieter:innen beobachtet, Weiterlesen → “Nachts im Kiez: Sicherheitsdienst läuft …” </span

Gewobag und Polizei sind einer Meinung:

Videoüberwachung vs Brandstiftungen

Am vergangenen Donnerstag beim Runden Tisch, auf Einladung der Mietergruppen aus der Großwohnsiedlung, kam es raus: Gewobag setzt jetzt, auf Anraten der Polizei, auf die Installation von zahlreichen Überwachungskameras, die mit einem Tag- und Nacht-Blick auf die Umgebungen der Hauseingänge den Täter:innen auf die Spur kommen sollen, der Brandserie in der Großwohnsiedlung. Derzeit werden die Gewobag-Mieter:innen zum Thema befragt. Weiterlesen → “Videoüberwachung vs Brandstiftungen” </span

Gute und schlechte Nachrichten vom Ring

Die Schlechte zuerst: In dieser Nacht gab es wieder Brandanschläge – nach dem Brand am Semmelländer Weg nun wohl die Nr. 77+78 – diesmal in den Mieterlagern im 1. OG, gleich von zwei Hochhäusern (11 bzw. 13-Geschosser) der Gewobag am Blasewitzer Ring. Die Brände waren schnell gelöscht. Zwölf Personen wurden vorübergehend in einem BVG-Bus in Sicherheit gebracht.
Nun aber die Gute: Gewobag verlängert die zum Jahreswechsel aufgekündigten Mietnachlässe nun doch noch bis zum 31. Dezember 2022! Weiterlesen → “Gute und schlechte Nachrichten vom Ring” </span

Mieteinheiten der Wissell-Siedlung Teil der Spekulationsgeschäfte:

Vonovia greift nach Adler Group

Nur kurz war die Erholungsphase des Aktienkurses der Eigentümerin der gut 700 ehem. Westgrund-Wohneinheiten westlich des Magistratswegs, der Adler Group S.A., nach dem 1,4 Mrd EUR starken Erlös aus den Verkäufen von über 15.000 Wohnbeständen an die LEK bzw. KKR im Herbst 2021 (s. Adler bleibt in der Wissell-Siedlung!? v. 4.11.21). Jetzt hat der Branchenriese Vonovia zugeschlagen und hat 20,5% der Anteile aus der Hand des bislang größten Adler-Anteilseigner, der Aggregate Holding Invest gepfändet. Und steht nun selber am einflussreichen “Drücker” der Luxemburger Adler Group. Weiterlesen → “Vonovia greift nach Adler Group” </span