Veranstaltungen[-]

     

    Kasper und Corona Teil I

    Für Kids & Eltern:
    Kaspertheater Zipfelmütz online

     Mehr Info

    COVID – Nachbarschaftshilfe

    für Einkauf, Begleitung, Betreuung, Besorgung und vieles mehr
    Gwv-Hotline: 0151–22 42 90 52
    Nachbarschaftshilfe Corona

    oder
    Ev. Kirchengemeinde zu Staaken
    Gemeindebüro Tel.: 64 07 51 46 |
    Heike Holz: 0157-74 36 39 83

    Mehr Info:
    Topthema Nachbarschaftshilfe

    Spiel- & Bolzplätze gesperrt

    Auf amtsärztliche Anordnung nach dem Infektionsschutzgesetz sind alle öffentlich zugängliche Bolz- & Spielplätze vorerst bis zum Ende der Osterferien am 19.4. GESPERRT! siehe Bekanntmachung des Gesundheitsamt v. 19.3.

    Spandaus Bürgeramter zu!

    Ab 16.3. KEIN Publikumsverkehr
    in allen Bürgerämtern Spandaus! Gilt auch für vereinbarte Termine!
    Notfalldienste: Weiterlesen →

    Familientreff & Familiensport

    Vorerst bis zum Ende der Osterferien:
    • keine Austausch-, Spiele-, Gruppen- und Frühstücksrunden
    • no sports für Kids am Donnerstag
    • Beratung nur per Tel. + Mail:
    post@familientreff-staaken.de
    Angelina Seibt 0178-580 75 87
    Viola Scholz-Thies 0178-810 28 76
    www.familientreff-staaken.de

Nachrichten [+]

Themen [+]

Geschichten [+]

 

Machbarkeitsstudie für Centervorfeld veröffentlicht:

Kleine & große Variante für neuen Platz

Veröffentlicht am 06. 02. 2020

Mit vielfachen Formen der Beteiligung von Quartiersrat und Bürger*innen aus den Nachbarschaften startete im Sommer 2018 das im Rahmen des Stadtumbau in Staaken beauftragte Planungsbüro stadtraum ihre Erhebungen und Ausarbeitungen für die Machbarkeitsstudie zur Aufwertung und Umgestaltung des zentralen Platzes der Großwohnsiedlung Heerstraße, an Magistratsweg und Obstallee. Jetzt liegt der abgestimmte Schlussbericht der Studie vor, mit einer „kleinen“ und  „großen“ Variante der Umgestaltung von Straßenraum und Verkehr. Weiterlesen …


Berlins 1. behindertengerechte Bushaltestelle:

Barrierefrei oder doch nur barrierearm?

Veröffentlicht am 03. 02. 2020

Großer Bahnhof* am  vergangenen Mittwochvormittag, zur Einweihung der kleinen Bushaltestelle Obstallee des M37 und 131er, am Blasewitzer Ring. Grund: 6 Zentimeter mehr für den Einstieg, die den entscheidenden Unterschied bringen sollen von der 16 cm hohen Kante zu der vermeintlich barrierefreien Höhe der ersten behindertengerechten Pilothaltestelle bei uns in der Großwohnsiedlung Heerstraße. Weiterlesen …


H Obstallee: Berlins Nummer Eins

Veröffentlicht am 20. 01. 2020

Sie ist die erste von rund 6.480 Berliner Bushaltestellen, die nach den Umbauarbeiten im vergangenen Jahr, nun in der nächsten Woche am Mittwoch, 29. Januar um 11.30 Uhr, die ganz offizielle Weihe erfahren wird, als erste barrierefreie Bushaltestelle Berlins. Weiterlesen …


Jahresendspurt StadtUmbau in Staaken | Verkehr & Mobilität

Barrierefreier & mehr Sicherheit

Veröffentlicht am 13. 12. 2018

So die Ziele in dem Projekt Nr. 40 im Stadtumbau, das sich im Halbrund des Straßenraums von der Sandstraße Ecke Heerstraße über Blasewitzer Ring, Maulbeerallee und Pillnitzer Weg wieder bis zur Ecke Heerstraße vor allem den Belangen des nichtmotorisierten Verkehrs widmet. Am 27. November wurden im Stadtteilzentrum Obstallee die Maßnahmen vorgestellt, die nach Verkehrserhebungen, Bürgerbefragungen und -Beteiligungen vom Büro VCDB VerkehrsConsult Dresden-Berlin zur Umsetzung vorgeschlagen sind. Weiterlesen …


Dienstag 27. November 17.30 Uhr im Stadtteilzentrum

StadtUmbau: Verkehr & Platz im Zentrum

Veröffentlicht am 21. 11. 2018

Gleich zwei aktuelle Projekte des Stadtumbaus im Staakener Fördergebiet stehen am kommenden Dienstag im Mittelpunkt des Infoabends im Stadtteilzentrum Obstallee: Die Machbarkeitsstudie zur Umgestaltung des zentralen Platzes der Großwohnsiedlung am Staaken-Center und der Kreuzung Magistratsweg / Obstallee und zum anderen, die nicht nur von der direkten Anwohnerschaft mit besonderem Interesse erwarteten Maßnahmen für mehr Sicherheit und Barrierefreiheit in den Straßenzügen im Inneren der Siedlung, von der Sandstraße bis zum Pillnitzer Weg. Weiterlesen …


Stadtumbau: Umgestaltung zum zentralen Stadtplatz

Bürgermeinungen zur Platzumgestaltung

Veröffentlicht am 12. 09. 2018

Einladend für Aufenthalt und Begegnungen der Menschen aus den Nachbarschaften wirkt der triste Platz im Herzen des Stadtteils nun wirklich nicht. Deshalb steht auch die Umgestaltung mit auf der Projektliste für den Stadtumbau im Gebiet Brunsbütteler Damm / Heerstraße. Seit Juni ist das Planungsbüro Stadtraum mit Erhebungen zu Verkehr und Nutzungen sowie mit Analysen zu städtebaulichen Mängeln des Platzes vor und hinter dem Staaken-Center und den direkt angrenzenden Räumen an der Ecke Obstallee und Magistratsweg beschäftigt. Weiterlesen …


Neues vom Stadtumbau in Staaken

Veröffentlicht am 13. 02. 2018

Da bewegt sich viel in diesem Frühjahr, beim Stadtumbau West im Fördergebiet Brunsbütteler Damm / Heerstraße! Vor allem werden die Ergebnisse des Gutachtens zum Verkehr und der Barrierefreiheit in der Großwohnsiedlung, der Studie zum Egelpfuhl-Grünzug und dem Jonny K.-Aktivpark sowie der Machbarkeitsstudie für die Erweiterung des Stadtteilzentrums an der Obstallee in den nächsten Wochen erwartet und dann auch mit der interessierten Öffentlichkeit im Gebiet diskutiert.  Weiterlesen …


Kommt die Maulbeerallee-Mittelinsel?

Veröffentlicht am 06. 01. 2017

Die Bezirksverordneten Spandaus haben im Dezember einstimmig das Bezirksamt aufgefordert sich mit Nachdruck für die Bereitstellung der Gelder einzusetzen für die geplante Mittelinsel auf der Maulbeerallee.  Weiterlesen …


BVG: Ab 2.9. fahren wieder die "Großen Gelben"

Freybrücke: Die Tage sind gezählt!

Veröffentlicht am 21. 08. 2014

Freybruecke_200814_1Zumindest laut Aushang der BVG an den X34-Haltestellen  in Gatow/Kladow, wird ab Dienstag 2. September wieder der reguläre Busverkehr, dann aber via Behelfsbrücke, die Havel auf der Heerstraße überqueren. Danach geht es unwiederbringlich der 105 Jahre alten Freybrücke an den Kragen. Weiterlesen …


Ab 1. Mai 2011

Neuer Fahrplan der BVG für die Busse M37 und 137

Veröffentlicht am 02. 05. 2011

Alles neu macht der Mai. Ab 1. Mai 2011 gilt ein neuer Fahrplan für die Busse M37 und 137. Die wichtigste Änderung: Die Busse, die über Leubnitzer-, Baluschekweg und Rudolf-Wissell-Siedlung bis zum Reimerweg fahren, heißen nun nicht mehr M37 sondern 137. Mit dieser Änderung einher geht auch eine leichte Einschränkung des Fahrplans in den Nacht- und Morgenstunden. Hier der Link zur offiziellen BVG-Information als PDF-Dokument. Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem neuen Fahrplan? Schreiben Sie uns Ihre Meinung, nutzen Sie die Kommentarfunktion auf dieser Seite.


 

Kontakt QM[+]


Projektbüro Quartiersmanagement Heerstraße — Wir sind auch in der aktuellen Situation als Ansprechpartner für Sie da – Bitte beachten Sie die veränderte Erreichbarkeit!!! —
Aktuelle Sonderregelungen

Unser Büro im Blasewitzer Ring 32 wird bis auf Weiteres montags bis mittwochs von 10 bis 15 Uhr besetzt sein. Ansonsten sind wir weiterhin über E-Mail unter quartiersverfahren@heerstrasse.net und Telefon unter folgenden Mobilfunknummern sowie personalisierten Mailadressen erreichbar:

  • Christian Porst
    0177 568 98 69
    porst@heerstrasse.net
  • Nakissa Imani Zabet
    0176 551 341 74
    zabet@heerstrasse.net
  • Viola Scholz-Thies
    0178 810 28 76
    scholz-thies@heerstrasse.net
  • Johannes Heinke
    0159 040 061 92
    heinke@heerstrasse.net

  • Adresse

    Blasewitzer Ring 32
  • 13593 Berlin
  • Bus M 37
  • 030 - 617 400 77
  • 030 - 617 400 76
  • quartiersverfahren[at] heerstrasse.net
  • Öffnungszeiten
    Bitte beachten sie die aktuelle Sonderregelung
  • Download Materialien

Kurz+Wichtig [-]

     

    Kw14: Pi8 zum Mittag

    nach Bestellung zur Abholung bereit!
    oder per Lieferdienst mit Bike
    Speisenplan 30.3. – 03. April
    Abholung zwischen 11-14 Uhr
    Bestellung: Tel. 363 81 80
    Café & Catering Pi8
    derzeit kein Service im Café 
    Gemeindehaus Pillnitzer Weg 8

    Beratung vor Ort im …

    Stadtteilzentrum Obstallee 22E
    ohne direkten Kontakt via Briefkasten im Fenster + Handy
    Allgemeine Beratung
    in allen Fragen mit Behörden usw
    Mo & Fr 9-13 Uhr offen für alle
    Do 14-17 Uhr 
    für Berufstätige
    Info & Kontakt

    • Mieterberatung des AMV
    im Auftrag des Bezirksamtes
    immer montags 16-19 Uhr
    kostenfrei u. ohne Anmeldung
    Nachfragen & Beratung
    Mobile
    0170-237 17 90 bzw.
    0174 / 483 27 28
    Email: information.amv@gmail.com

    Newsletter in 8 Sprachen

    Infos über Einschränkungen, Maßnahmen und Kontaktstellen zu SARS-CoV2 bietet GiZ gGmbH Spandau mit dem mehrsprachigen Newsletter zum download (Stand 25.03.20)

    Migrationsberatung von GiZ

    z.Zt. nur Tel. | Mail | Chat
    Anna Tubbesing
    Mo-Fr von 09 bis 17 Uhr
    Telefon: 0151–555 30 25 7
    E-Mail: mbe@giz.berlin
    Chat: via App mbeon
    Info & Kontakt

    Hotlines COVID

    im Verdachtsfall Zuhause bleiben!
    & Info-Hotlines anrufen:
    • 030- 90 28 28 28 (Sen.Gesundheit)
    • des Bezirks: 030-90 279-4012 |
    90 279-4014  & – 4026
    • die Notfall-Nr.: 116 117
    von Feuerwehr + Kassenärztlicher Vereinigung, für Bereitschaft, Hausbesuche, Fahrdienste zu Virustest

    fLotte-Lastenräder

    Kostenlos zum Ausleihen
    fLotteKommunal Spandau bei Jonas Haus (Jona) & Clipper im Kulturzentrum
    Registrieren dann Reservieren
    online via fLotte-Berlin.de
    Mehr Info

    Stadtumbau West in Staaken

    Den aktuellen Stand des Verfahrens, den kompletten Bericht zum ISEK Brunsbütteler Damm / Heerstraße, die Maßnahmenliste und weitere Materialien finden Sie hier, in der Rubrik staaken.info/Stadtumbau

Kommentare [+]

§ Ratgeber-Recht [+]

Über neue Beiträge per Email informiert werden[+]

Wenn Sie sich hier eintragen, erklären Sie sich einverstanden damit, dass Ihre Daten auf dem Server von staaken.info gespeichert werden. Ihr Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich dazu verwendet, um Sie bei Erscheinen neuer Beiträge auf dieser Seite zu informieren. Nach dem Absenden dieses Formulars bekommen Sie eine Email zugesandt, die einen Link enthält, mit dem Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.