archive.php

Im Kiez: Neu im neuen Jahr

foev: Inklusiv unter einem Dach

Unter einem Dach – genauer unter einer “Decke” – waren sie schon viele Jahre lang, im  Souterrain des Stadtteilzentrums an der Obstallee 22 D/E, mit getrennten Räumlichkeiten aber auch mit gemeinsamer Nutzung von Gruppenräumen und Töpferwerkstatt … Die Betreuungsgruppe für Jugendliche mit geistiger Behinderung der Johanniter und die Freizeitangebote für Senioren des Förderervereins und ganz besonders des foev-Care Express Spandau. Neu im Neuen Jahr: Weiterlesen → “foev: Inklusiv unter einem Dach” </span

Mobilitätshilfedienst bietet + sucht

In diesem Jahr werden es exakt 33 Jahre, dass der Mobilitätshilfedienst des Förderervereins Heerstraße Nord e.V.  zahlreiche Menschen mit Mobiltitätseinschränkungen unter dem Motto “Draußen spielt das Leben, wir bringen Sie hin” aktiviert, begleitet und darin unterstützt, ihre Besorgungen und Termine  sowie Veranstaltungen und Ausflüge – auch in den Zeiten der Pandemie – noch selbst wahrnehmen zu können. Aktuell wird für die über 20 Helfer:innen des Dienstes aus der Heerstraße 438, ab Juni 2022 eine Fachkraft gesucht, zur Leitung und Koordination des Teams. Weiterlesen → “Mobilitätshilfedienst bietet + sucht” </span

Nach dem Hofkonzert ist vor dem Hofkonzert:

Heiße Rhythmen schlagen klirrende Kälte

Diesen eindrucksvollen Sieg haben die drei Profimusiker der Lenard Streicher Band errungen, mit ihrem runden Repertoire der Best of Swinging Songs zur Winter- und Weihnachtszeit, am Mittwochnachmittag beim Hofkonzert zur (in)offiziellen Eröffnung des neuen Stadtteilladens an der zugigen Ecke von Sandstraße und Blasewitzer Ring. Das nächste Hofkonzert: Am kommenden Sonntag 19.12. mit dem Duo Cielo E Terra. Sie bringen mit Bass, Gitarre und ihren Liedern. von 15.30 bis 16.30 Uhr “Himmel und Erde” zusammen, im großen Hof am Pillnitzer Weg 28. Weiterlesen → “Heiße Rhythmen schlagen klirrende Kälte” </span

Das QM-Projekt Aufsuchende Seniorenarbeit und der Weltseniorentag im Kiez:

Die Unsichtbaren sichtbarer machen …

Mit diesemAnspruch ist das Projekt der Aufsuchenden Seniorenarbeit, von Quartiersmanagement (QM) und dem Fördererverein (FOEV) in der Großwohnsiedlung an Heerstraße und Magistratsweg, zum Jahreswechsel gestartet. Trotz der Einschränkungen der Corona-Pandemie für direkte Kontakte und Versammlungen ist doch schon am 1. Oktober, mit dem gemeinsamen Weltseniorentag verschiedener Einrichtungen im Kiez, ein großer Schritt erfolgt, um mit einem Bündel an passenden Angeboten und der engen Vernetzung im Quartier die Teilhabe älterer Menschen am gesellschaftlichen Leben zu fördern. Weiterlesen → “Die Unsichtbaren sichtbarer machen …” </span

Der Weltseniorentag am 1. Oktober im Stadtteil:

Info, Begegnung & Mitmachspaß

Eine “runde Sache in nahezu allen Ecken” der Großwohnsiedlung an Heerstraße und Magistratsweg wird – unter der Regie des foev-verbunds und Mitwirkung diverser Einrichtungen aus dem Kiez – über den ganzen Tag verteilt, am kommenden Freitag 1. Oktober zum Internationalen Tag der älteren Menschen geboten, mit vielerlei speziellen Angeboten für Beratung und Austausch, für Gesundheit, Mobilität und Fitness aber auch für Begegnung und Unterhaltung bei vergnüglichen Mitmachaktionen … Weiterlesen → “Info, Begegnung & Mitmachspaß” </span

Der Spandauer Ehrenamtstag in Staaken:

“… wie ein kleines Stadtteilfest!”

So die oft gehörte Meinung von Mitwirkenden und Besucher:innen vor und hinter den Ständen bei der gemeinsamen Aktion von Einrichtungen und Trägern aus dem Spandauer Ortsteil, die am vergangenen Sonnabend, beim Spandauer Tag des Ehrenamtes 2021 die Vielfalt der Möglichkeiten eines freiwilligen Engagements in Staaken, präsentiert und erlebbar gemacht haben. Weiterlesen → ““… wie ein kleines Stadtteilfest!”” </span

Der "Spandauer Tag des Ehrenamtes" in Staaken:

Informationen & Mitmachaktionen

Morgen Kinder (und Erwachsene) wirds was geben … Wohl nicht, wie angekündigt an und auf der Wiese aber – wetterbedingt – eher gut “bedacht”, gleich nebenan, im Staakener Tunnel an der Obstallee, vom Nordende des Staaken Centers bis zum Stadtteilzentrum und KiK.  Einrichtungen und Trägergesellschaften aus Staaken und dem Quartier der Großwohnsiedlung präsentieren gut zwei Dutzend Möglichkeiten für ein gleichermaßen sinnvolles, befriedigendes und vergnügliches freiwilliges Engagement, für Jung und Alt, im und aus dem Kiez.

Weiterlesen → “Informationen & Mitmachaktionen” </span

11. September 12-16 Uhr Spandauer Tag des Ehrenamtes

Die Vielfalt des Ehrenamtes in Aktion …

kann man Samstag in einer Woche, am 11. September von 12-16 Uhr, ganz real erfahren und erleben, beim Spandauer Tag des Ehrenamtes 2021. Vergangene Woche gab es im Hof der Freiwilligenagentur den “Kick-off” für den Endspurt der Vorbereitung des Tages, mit über 50 Einrichtungen, die dezentral in allen Kiezen und Ortsteilen des Bezirks sich präsentieren und zum Mitmachen anregen. So auch bei uns in Staaken: Weiterlesen → “Die Vielfalt des Ehrenamtes in Aktion …” </span

"Aufsuchende Seniorenarbeit" und "Familientreff Pi21":

Freitagscafé für Familien & Senioren

Noch vor der heute beginnenden eigenen Urlaubszeit hat Stefanie Bath (s.o. rechts) von der zweiköpfigen Crew des FOEV-Verbund für das QM-Projekt Aufsuchende Seniorenarbeit, gemeinsam mit Juliane Stengler und Isabella Ferch (s.o. von links) vom Familientreff Pi21 des Gemeinwesenvereins Heerstraße Nord, noch ein neues regelmäßiges Angebot gestartet, für den ersten Generationen übergreifenden Nachmittags-Cafétreff für Familien und Senioren, immer freitags im Familientreff am Pillnitzer Weg 21. Weiterlesen → “Freitagscafé für Familien & Senioren” </span

Eine Brandserie in der Staakener Großwohnsiedlung!?

Das beschäftigt viele im Quartier

Im wahrsten Wortsinn, aktuell ein brennend heißes Thema, überall im Kiez der Großwohnsiedlung beiderseits von Heerstraße und Magistratsweg und das nicht erst seit vor nicht ganz zwei Wochen über den außen liegenden Briefkastenschlitz ein kleiner Schwelbrand im Vorraum des Flures gelegt wurde, dessen Rauch und Ruß einen großen Schaden angerichtet hat, in den Clubräumen der Seniorengruppen vom Fördererverein Heerstraße Nord und der Johanniter Jugendgruppe im Souterrain des Stadtteilzentrums an der Obstallee . Weiterlesen → “Das beschäftigt viele im Quartier” </span

QM-Projekt "Aufsuchende Seniorenarbeit" gegen Einsamkeit und Isolation im Alter

Mit dem “Redemobil” im Kiez unterwegs …

auf der Suche nach Kontakt und Austausch mit älteren Mitbürger:innen der Großwohnsiedlung an der Heerstraße. Vor allem aber auf der “Spur der Unsichtbaren”, der Senior:innen, die – wie in der Präsentation  des Förderervereins FOEV für das QM-Projekt der Aufsuchenden Seniorenarbeit treffend formuliert –  nicht nur wegen berechtigter Corona-Ängsten ihre Wohnungen nur für das Nötigste, für Einkauf im Supermarkt oder für Arzt, Apotheke oder Bank verlassen und vom sozialen Leben im Stadtteil abgeschnitten, von Einsamkeit im Alter und von sozialer Isolation bedroht oder schon längst betroffen sind. Weiterlesen → “Mit dem “Redemobil” im Kiez unterwegs …” </span

Impf-Einladung erhalten? FOEV bietet Hilfe!

In den letzten Wochen gingen bei vielen älteren Mitbürger:innen, nicht nur in unserem Stadtteil, die Einladungsschreiben ein zur Schutzimpfung gegen das Virus SARS-COV2. Aber vor der Impfung steht so manche Hürde, für die im Rahmen des QM-Projektes der “Aufsuchenden Arbeit mit Senior:innen” im foev-verbund,de kostenlose Hilfe  geboten wird, bei der Terminbuchung und beim Ausfüllen der notwendigen Formulare … Weiterlesen → “Impf-Einladung erhalten? FOEV bietet Hilfe!” </span

Im Lockdown zwischen den Jahren: "Zeit zum Reden" trifft "Offene Ohren"

Gegen die Einsamkeit in der Großsiedlung

Gegen die Anonymität, Isolation und Einsamkeit in den Nachbarschaften der Großwohnsiedlung gibt es eine Menge an Angeboten. Aktionen, Projekte und Initiativen, in vielen Einrichtungen, sehr oft auch initiiert und finanziert aus den QM-Fonds des Städtebauförderungsprogramms Sozialer Zusammenhalt. Aber wenn die coronabedingten Kontaktbeschränkungen und Schließzeiten von Einrichtungen wie auch Gastronomie auf Weihnachtsfeiertage und Jahreswende treffen. dann kann das Alleinsein zur Qual werden. All jenen bietet eine breite Initiative aus dem Quartier Heerstraße eine Reihe von Begegnungen “zwischen den Jahren” in “freien Räumen” zum Austausch über Bedarfe, Wünsche und Ideen gegen die Einsamkeit. Weiterlesen → “Gegen die Einsamkeit in der Großsiedlung” </span

Neu im Netz: das FOEV-Netzwerk!

Es ist gerade mal sieben Jahre her, dass bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit dem damaligen US-Präsidenten Obama unsere Bundeskanzlerin Merkel doch für manche Lacher gesorgt hat mit dem Satz: “Das Internet ist für uns alle Neuland”. Wie sehr dieses Neuland schon im Juni 2013 hinterm Mond zuhause war, erkennt man daran, dass zu der Zeit der Fördererverein Heerstraße Nord schon seit Jahren im weltweiten Netz über seine Dienstleistungen und Angebote, überwiegend für die älteren Semester, informiert und geworben hat. Dieser in die Jahre gekommene Webauftritt hat nun ein neues, den heutigen Anforderungen und dem aufgeschlossenen Geschmack ihrer Kunden angemessenes Antlitz erhalten – oder wie es auf Marketingdeutsch heißt – er wurde relaunched. Weiterlesen → “Neu im Netz: das FOEV-Netzwerk!” </span