archive.php

Zum Weltseniorentag am 1. und Erntedank am 2. Oktober, in Staaken:

Starke Feste am langen Wochenende …

mal – wie oben – im Rahmen, mal – wie unten – außerhalb der Veranstaltungsreihe Starke Feste in Staaken, aber immer im Dreh unserer Großwohnsiedlung: Los geht’s am Freitag 1.10., dem Weltseniorentag, mit vielfältigen Angeboten an Bewegung; Information, Austausch und Unterhaltung für die Generation 60+, von 11-18 Uhr, in allen Teilen des Heerstraßen-Kiezes. Am Tag darauf laden der Landschaftspflegeverband Spandau und die Naturschutzstation Hahneberg Jung und Alt ein, zu Entdeckungen mit allen Sinnen, von Landwirtschaft, altem Handwerk, Haustierrassen u.v.m. beim beliebten Erntedankfest am Hahneberg.

Weiterlesen → “Starke Feste am langen Wochenende …” </span

Freitag 2. September am Räcknitzer Steig und an der Heerstraße 455:

Zwei Ü-Feste an einem Tag in Staaken!

Nur wenig zeitversetzt sind am kommenden Freitagnachmittag ab 15 Uhr, die Junggebliebenen der 60+-Kategorie eingeladen, auf die Südseite kurz vor den Kleingärten am Hahneberg, zur langen Kaffeetafel des Förderervereins Heerstraße Nord, mit Kaffeeklatsch und Kuchengenuss, auf der Terrasse im grünen Innenhof der Heerstraße 455. Und zwei Stunden später am 17 Uhr, nur wenige hunderte Meter Luftlinie entfernt, kommen am Räcknitzer Steig, unter dem Motto Forever Young, die Oldies zusammen der (mind.) Ü25-Gäste + Kolleg:innen aus den früheren Jahrgängen des Jugendzentrums STEIG. Weiterlesen → “Zwei Ü-Feste an einem Tag in Staaken!” </span

Kleine Atempause vor nächstem Fest

Am vergangenen Freitagnachmittag, im Rahmen der Starken Feste in Staaken, beim Sommerfest am Rondell, eine echte Entdeckung für nicht wenige der Gäste – vor allem derer aus den fußläufig  von den Gewobag-Häusern am Blasewitzer Ring etwas ferneren Nachbarschaften  –  der wunderbare Ort des Innenhofes in der “Ostkurve”: Ideal angeordnet für jegliche nachbarschaftliche Treffs und Feste für Klein und Groß, mit Platz für Spiel und Spaß aber auch mit “Ruhezonen” für Begegnung, Austausch, zum Zuschauen und Genießen.

Kein Wunder, dass nach dem gemeinsamen “Starken Fest am Rondell”, Weiterlesen → “Kleine Atempause vor nächstem Fest” </span

Freitag geht’s Rund am Rondell am Ring

Trommeln, Theater, Trubel und  viel Trullalla
Das wird ein  Starkes Fest am kommenden Freitagnachmittag von 14.30 bis 18 Uhr mit vielen Akteuren aus dem Kiez und vielen Angeboten für Klein und Groß, für Alt und Jung, mit viel Bewegung, Kreativität Spiel und Spaß, zum Mitmachen, Zuschauen, Informieren und Austauschen … aber auch mit Leckereien zum Erfrischen und Stärken zwischendurch. 

Beim kleinen Stadtteil-Sommerfest am Blasewitzer Ring mit dabei: Weiterlesen → “Freitag geht’s Rund am Rondell am Ring” </span

"Starke Feste in Staaken" – Flyer zur zweiten Halbzeit erschienen:

Kurze Atempause vor der 2. Fest-Runde

Nun schon Halbzeit hat die von Juni bis Oktober laufende Reihe der dezentralen Starken Feste in Staaken, die initiiert von der Stadtteilkonferenz Heerstraße von und mit über einem Dutzend Organisationen, Einrichtungen, Vereinen und Initiativen aus dem Stadtteil vielfältige nachbarschaftlichen Gelegenheiten bietet, für ein Zusammenkommen, Zusammenfinden und Zusammenfeiern. Jetzt ist der Flyer erschienen mit Bildern aus den ersten Juni- und Juliwochen und dem Ausblick auf die bevorstehenden Feste, Aktionen und Veranstaltungen im Dreh der Staakener Großwohnsiedlung.

Weiterlesen → “Kurze Atempause vor der 2. Fest-Runde” </span

Die 3. Spandauer Ehrenamtsbörse vom 21. Mai in der Altstadt:

“Staakener Halbrund” auf dem Markt

Trotz Starkwind und ein bisschen Regen, ein eindeutiges Resumee: Besuch, Interesse und Stimmung gut, bei der 3. Spandauer Ehrenamtsbörse am vergangenen Samstag auf dem Marktplatz. Und das obwohl sich das Bezirksamt und deren Amtsträger:innen und die Abteilungen / Büros mit Schnittstellen zu den ehrenamtlichen Tätigkeitsbereichen eher rar gemacht haben, bei dem von der Freiwilligenagentur Die Spandauer perfekt auf die Standbeine gestellten “Markt des ehrenamtlichen Engagements”: (jetzt mit vielen Fotos in der Galerie von www.die-spandauer.de und nach weiterlesen)

Mit dabei, an vier Ständen, als “Staakener Halbrund“: Weiterlesen → ““Staakener Halbrund” auf dem Markt” </span

Samstagnachmittag auf dem Markt in der Spandauer Altstadt:

Die Spandauer Ehrenamtsbörse 2022

Die Vielfalt der Möglichkeiten für ein freiwilliges Engagement in Gemeinden, Kitas, Schulen, Vereinen, Gruppen und Einrichtungen in den Spandauer Ortsteilen zu sehen, zu erfahren und darüber an den 30 verschiedenen Ständen in’s Gespräch zu kommen, gibt es am kommenden Samstag von 12 bis 16 Uhr auf dem Marktplatz in der Spandauer Altstadt. Mit dabei, das “Staakener Halbrund” mit Angeboten für nachbarschaftliche und ehrenamtliche Einsätze von Jung und Alt, für Jung und Alt im Spandauer Südwesten: Weiterlesen → “Die Spandauer Ehrenamtsbörse 2022” </span

Woche(n) der pflegenden Angehörigen 2022:

Angebote für pflegende Angehörige

Ein gewaltiger Beitrag zum Wohl der Pflegebedürftigen aber auch für das gesamte Gemeinwohl, der tagtäglich von Familienmitgliedern oder Freund:innen bei der Pflege von Jung und Alt geleistet wird. Am Freitag startet die diesjährige Woche der pflegenden Angehörigen bei der mit zahlreichen Veranstaltungen – u.a. der Ehrung am Samstag 14.5. im Roten Rathaus –  eine Öffentlichkeit hergestellt wird, für die Situation und Leistungen der Pflegenden Angehörigen. In Spandau haben sich mehrere Einrichtungen zusammengetan und bieten Gutscheine mit verschiedenen Angebote für die “freiwilligen familiären Pfleger:innen”.

Mit dabei aus unserem Stadtteil: Weiterlesen → “Angebote für pflegende Angehörige” </span

Diskussionsveranstaltung & die gemeinsame Erklärung aus dem Stadtteilzentrum:

Frieden gibt’s nur am Verhandlungstisch

“Was trage ich bei? Für eine friedliche Welt!” die Tüte mit der Aufschrift, ein gutes Symbol für die Inhalte der Veranstaltung am vergangenen Freitag im Stadtteilzentrum an der Obstallee. Mitgebracht von Clemens Ronnefeldt, dem Friedensreferenten des Versöhnungsbundes, prallgefüllt mit vielen sachlichen und verbrieften Informationen und guten Argumenten dafür, dass – trotz dem derzeitigen Krieg in Europa – eine gemeinsam geschaffene und garantierte Sicherheit, ohne Aufrüstung und Bedrohung, alternativlos und machbar ist und bleibt.

Eine gemeinsame Erklärung zum Krieg in der Ukraine, Weiterlesen → “Frieden gibt’s nur am Verhandlungstisch” </span

foev-verbund.de zur Impfpflicht beim Pflegedienst:

Versorgungsengpässe wegen Impfpflicht?

Trotz zahlreicher Bedenken von betroffenen Einrichtungen und Verbänden aber auch von Politik, Gremien und Öffentlichkeit tritt ab morgen, Mittwoch 16. März, die umstrittene, auf Einrichtungen für Notfall und Pflege bezogene Impfpflicht in Kraft. Am Ende bedeutet das, Berufsverbot für Ungeimpfte in Arztpraxen, Sanitäts- und Notfalldiensten, in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Aber auch in ambulanten Pflegediensten, wie sie derzeit vom Fördererverein Heerstraße Nord mit ca. 60 Pfleger:innen für rund 300 Pflegebedürftige geleistet werden.

Es drohen Pflegenotfall und “Pflege-Triage”, Weiterlesen → “Versorgungsengpässe wegen Impfpflicht?” </span

FOEV bietet: Ausbildung in der Pflege

Jetzt beginnt wieder die heiße Phase für das Suchen und Finden eines Ausbildungsplatzes mit Zukunftsgarantie, für alle jungen Schulabgänger:innen. Direkt bei uns in der Staakener Großwohnsiedlung bietet der Fördererverein Heerstraße Nord im Bereich foev-Pflege ab Herbst Ausbildungsplätze für Pflegefachkräfte, in der generalistischen Ausbildung, die nach Abschluss gute Karrierechancen bietet, ob in Kranken-, Kinderkranken- oder in der Altenpflege, wie zum Beispiel beim foev-verbund.de … Weiterlesen → “FOEV bietet: Ausbildung in der Pflege” </span

Im Kiez: Neu im neuen Jahr

foev: Inklusiv unter einem Dach

Unter einem Dach – genauer unter einer “Decke” – waren sie schon viele Jahre lang, im  Souterrain des Stadtteilzentrums an der Obstallee 22 D/E, mit getrennten Räumlichkeiten aber auch mit gemeinsamer Nutzung von Gruppenräumen und Töpferwerkstatt … Die Betreuungsgruppe für Jugendliche mit geistiger Behinderung der Johanniter und die Freizeitangebote für Senioren des Förderervereins und ganz besonders des foev-Care Express Spandau. Neu im Neuen Jahr: Weiterlesen → “foev: Inklusiv unter einem Dach” </span

Mobilitätshilfedienst bietet + sucht

In diesem Jahr werden es exakt 33 Jahre, dass der Mobilitätshilfedienst des Förderervereins Heerstraße Nord e.V.  zahlreiche Menschen mit Mobiltitätseinschränkungen unter dem Motto “Draußen spielt das Leben, wir bringen Sie hin” aktiviert, begleitet und darin unterstützt, ihre Besorgungen und Termine  sowie Veranstaltungen und Ausflüge – auch in den Zeiten der Pandemie – noch selbst wahrnehmen zu können. Aktuell wird für die über 20 Helfer:innen des Dienstes aus der Heerstraße 438, ab Juni 2022 eine Fachkraft gesucht, zur Leitung und Koordination des Teams. Weiterlesen → “Mobilitätshilfedienst bietet + sucht” </span

Nach dem Hofkonzert ist vor dem Hofkonzert:

Heiße Rhythmen schlagen klirrende Kälte

Diesen eindrucksvollen Sieg haben die drei Profimusiker der Lenard Streicher Band errungen, mit ihrem runden Repertoire der Best of Swinging Songs zur Winter- und Weihnachtszeit, am Mittwochnachmittag beim Hofkonzert zur (in)offiziellen Eröffnung des neuen Stadtteilladens an der zugigen Ecke von Sandstraße und Blasewitzer Ring. Das nächste Hofkonzert: Am kommenden Sonntag 19.12. mit dem Duo Cielo E Terra. Sie bringen mit Bass, Gitarre und ihren Liedern. von 15.30 bis 16.30 Uhr “Himmel und Erde” zusammen, im großen Hof am Pillnitzer Weg 28. Weiterlesen → “Heiße Rhythmen schlagen klirrende Kälte” </span

Das QM-Projekt Aufsuchende Seniorenarbeit und der Weltseniorentag im Kiez:

Die Unsichtbaren sichtbarer machen …

Mit diesemAnspruch ist das Projekt der Aufsuchenden Seniorenarbeit, von Quartiersmanagement (QM) und dem Fördererverein (FOEV) in der Großwohnsiedlung an Heerstraße und Magistratsweg, zum Jahreswechsel gestartet. Trotz der Einschränkungen der Corona-Pandemie für direkte Kontakte und Versammlungen ist doch schon am 1. Oktober, mit dem gemeinsamen Weltseniorentag verschiedener Einrichtungen im Kiez, ein großer Schritt erfolgt, um mit einem Bündel an passenden Angeboten und der engen Vernetzung im Quartier die Teilhabe älterer Menschen am gesellschaftlichen Leben zu fördern. Weiterlesen → “Die Unsichtbaren sichtbarer machen …” </span