archive.php

Auch ohne Tanks – Wasser für Bäume!

Dafür will die Anwohnerinitiative “Ein Herz für Straßenbaume”,  mit Unterstützung vom Quartiersmanagement Heerstraße und der Gewobag, in den ersten Augusttagen, möglichst viele Menschen aus den Nachbarschaften der Großwohnsiedlung gewinnen, ausgerüstet mit Kannen und Eimern als Gieß- und Baumpat:innen – trotz der in dieser Hitzesaison ausbleibenden Havelwassertanks – noch für ausreichend Wasser zu sorgen, damit uns die Straßenbäume noch lange frische Luft und Schatten bieten können.

Bei vorerst drei Terminen, am 2. / 4. / und 9. August, Weiterlesen → “Auch ohne Tanks – Wasser für Bäume!” </span

Die 3. Spandauer Ehrenamtsbörse vom 21. Mai in der Altstadt:

“Staakener Halbrund” auf dem Markt

Trotz Starkwind und ein bisschen Regen, ein eindeutiges Resumee: Besuch, Interesse und Stimmung gut, bei der 3. Spandauer Ehrenamtsbörse am vergangenen Samstag auf dem Marktplatz. Und das obwohl sich das Bezirksamt und deren Amtsträger:innen und die Abteilungen / Büros mit Schnittstellen zu den ehrenamtlichen Tätigkeitsbereichen eher rar gemacht haben, bei dem von der Freiwilligenagentur Die Spandauer perfekt auf die Standbeine gestellten “Markt des ehrenamtlichen Engagements”: (jetzt mit vielen Fotos in der Galerie von www.die-spandauer.de und nach weiterlesen)

Mit dabei, an vier Ständen, als “Staakener Halbrund“: Weiterlesen → ““Staakener Halbrund” auf dem Markt” </span

QM-Konzept aktuell in Arbeit und Thema im Bezirk:

IHEK immer ein Gemeinschaftswerk

Mit Diskussion und Zwischenentscheiden geht heute im Quartiersrat die Ausarbeitung des Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzept 2022-2025 (IHEK) für das Städtebauförderungsprogramm Sozialer Zusammenhalt im Quartier Heerstraße-Nord in den “Endspurt”. Nach diversen Steuerungsrunden,”hybriden” QR-Sitzungen und Arbeitsgruppen für die Schwerpunktthemen (s. Foto oben v. Januar), nach Beratungen mit lokalen Projekten und Einrichtungen aber auch schon mit bezirklichen Fachämtern, für die Entwurfsfassung des neuen IHEK, die dann im März den Fachämtern des Bezirks zu Stellungnahmen und Ergänzungen vorgelegt wird. Weiterlesen → “IHEK immer ein Gemeinschaftswerk” </span

Quartiersrat-Konferenzen von Arbeitsgruppen & Gremium:

Vier volle Tage für IHEK 2022-25

  1. Heute Nachmittag starten die digitalen Konferenzen der Arbeitsgruppen des neuen Quartiersrates der Großwohnsiedlung in Staaken, um das “Ist und Soll” sowie Inhalte, Ziele und erste Ansätze für Maßnahmen und Projekte zu erarbeiten, in den drei Handlungsfeldern, die als Schwerpunkte ermittelt worden sind, für die kommenden drei Jahre des Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzepts IHEK 2022-2025. Eine grundlegend wichtige Ausarbeitung für das Wohngebiet und seine Bewohnerschaft, denn nur was im IHEK als Schwäche mit Handlungsbedarf definiert ist, kann mit öffentlichen Mitteln auch gefördert werden! Weiterlesen → “Vier volle Tage für IHEK 2022-25” </span
Erste Sitzung zum "Kennenlernen und Weichenstellen" für das Quartier:

Der neue Rat für Sozialen Zusammenhalt

Durch die Bank “2G+ negativ getestet” kamen vergangene Woche die Mitglieder des neuen Quartiersrats für die Staakener Großwohnsiedlung zusammen, zur ersten “hybriden Sitzung” in der neuen zweijährigen Session, mit fast 20 Rät:innen vor Ort und weiteren sechs Online-Teilnehmer:innen, live zugeschaltet, in den Saal des Stadtteilzentrums Staakentreff an der Obstallee 22 E. Weiterlesen → “Der neue Rat für Sozialen Zusammenhalt” </span

Aktionen für Austausch und Kennenlernen:

Die Mehrheit im Quartiersrat …

stellen nach wie vor, auch in den Jahren 2021 bis 2023, die Vertreter:innen der Bewohnerschaft, aus allen Teilen des Quartiers, der Großwohnsiedlung an Heerstraße und Magistratsweg. Wie letzte Woche in der Sandstraße gibt es noch zwei Gelegenheiten zum Kennenlernen, der Bewerber:innen, an Pinnwand und real vor Ort: am heutigen Montag 20. September ab 15.30 vor, bei und nach dem  Spazieren gehen für Wählen gehen mit Trillerpfeifen, Kreidefarben und Parolen für Stimmrecht statt Stimmlos und für Stimmrecht statt rechte Stimmen, mit Start- + Schlusspunkt am Stadtteilzentrum Staakentreff, Obstallee 22E. Weiterlesen → “Die Mehrheit im Quartiersrat …” </span

Die neuen Mitglieder in Quartiersrat & Aktionsfondsjury kennenlernen:

Tour der Mitentscheider:innen im Kiez

Alle zwei Jahre im Herbst ist es wieder soweit: die beiden Beteiligungsgremien der Anwohnerschaft im QM-Gebiet der Großwohnsiedlung an Heerstraße und Magistratsweg müssen neu besetzt werden.  Am vergangenen Samstag gab es bei der Staakener Aktion zum Spandauer Ehrenamtstag, die erste Gelegenheit, die neuen Mitglieder von Quartiersrat und Aktionsfondsjury komplett und mit Statements an Pinnwand sowie die eine oder den anderen auch real vor Ort kennenzulernen, sich mit ihnen auszutauschen aber auch für kritische Kommentare oder bestätigende Stellungnahmen.

Weiter geht es heute, am 14.September. Weiterlesen → “Tour der Mitentscheider:innen im Kiez” </span

Bewerbungsfrist bis 31. August für Quartiersrat + Aktionsfondsjury:

Letzte Kandidat:innen-Runde verlängert

Ausnahmsweise nicht aufgrund der Corona-Pandemie sondern weil von Demokratiefestival und Freiwilligenwochen mit Ehrenamtstag bis Superwahltag und mehr, sich so viele Aktivitäten und Aktionen in nur wenigen Wochen “knubbeln”, dass eine Terminfindung im September kaum noch möglich war, für die Kür der neuen Mitglieder aus der Anwohnerschaft, in den Gremien des Mitredens und Mitentscheidens im Quartier, dem Quartiersrat und der Aktionsfondsjury. Noch bis Ende August ist die Liste offen für neue Bewerber:innen! Weiterlesen → “Letzte Kandidat:innen-Runde verlängert” </span

Mitmachen Mitreden Mitentscheiden in Quartiersrat + AF-Jury:

Letzte Runde läuft für Kandidat:innen

Noch bis Mitte August* können sich neue Kandidat:innen aus der Anwohnerschaft im Quartier der Großwohnsiedlung beiderseits von Heerstraße und Magistratsweg für ein aktives Mitwirken in den Beteiligungsgremien, Quartiersrat und Aktionsfondsjury, beim Team des Quartiersmanagements bewerben. Weiterlesen → “Letzte Runde läuft für Kandidat:innen” </span

Frühjahrsausgabe der Stadtteilzeitung verteilt und jetzt auch zum download:

TREFFPUNKT: Fokus auf Zusammenhalt

Auch in 2021 erweist sich die Stadtteilzeitung TREFFPUNKT als echter Frühlingsbote, in der Großwohnsiedlung beiderseits von Heerstraße und Magistratsweg. Mit ihrem “Erscheinen” in Briefkästen und Auslagen ist es endgültig vorbei mit den Frostnächten, die sich dieses Frühjahr lang gehalten haben. Auf 16 bunten Seiten mit Rück- und Ausblicken auf das Geschehen und die Entwicklung im Quartier, steht ganz besonders im Mittelpunkt dieser Ausgabe: Weiterlesen → “TREFFPUNKT: Fokus auf Zusammenhalt” </span

Neulich auf der Obstallee

 

 

 

 

 

 

 

Es sind fast schon tiefgründig philosophische Gedanken die sich vor einer Woche förmlich aufgedrängt haben, angesichts der unmittelbaren und zeitgleichen Nachbarschaft von Gut und Böse – genauer von Schön und Hässlich, von Bunt und Grauslich –  auf den wenigen hundert Metern Spazierweg entlang der Obstallee zwischen Sandstraße und dem Staaken-Center. Weiterlesen → “Neulich auf der Obstallee” </span

Es läuft für die Obstallee-Bäume …

…dank vieler Familien, Kinder und Senioren aus anliegenden Wohneinheiten, aus dem Familientreff Staaken, den Kitas Regenbogen und Wunderblume wie auch aus Seniorengruppen beim Fördererverein im Stadtteilzentrum. die sich seit vier Wochen tüchtig engagieren, in der Wasser tragenden Rolle der Baumpatenschaften des vom Quartiersratsmitglied Frank Wiewiorra initiierten Pilotprojekts von Grünflächenamt, Gewobag und Quartiersmanagement. Weiterlesen → “Es läuft für die Obstallee-Bäume …” </span

Haltestellensanierungen und Querungshilfen

Maulbeerallee: Temporäre Einbahnstraße

Ab Montag für ein gutes viertel Jahr, die Maulbeerallee in Staaken, eine deutlich verkehrsberuhigte Einbahnstraße. Gesperrt für den motorisierten Verkehr, zwischen Seeburger und Magistratsweg, um in diesem Teilstück sowohl die Bushaltestellen zu sanieren, als auch die Baumaßnahmen umzusetzen, die schon seit Jahren von Anwohnerschaft, Quartiersmanagement und Quartiersrat gefordert und im Rahmen des Stadtumbaus in Staaken als Projekt Nr.40, für mehr Mobilität und Sicherheit durch Bordsteinabsenkungen und Querungshilfen sorgen sollen. Weiterlesen → “Maulbeerallee: Temporäre Einbahnstraße” </span

Quartiersrat votierte im Umlauf für:

“QM-Project in progress” für Senioren

Noch ein gutes Stück vor den “kontaktarmen Wochen der Corona-Pandemie” hat sich der Quartiersrat der Großwohnsiedlung Heerstraße mit den Herausforderungen, Aufgaben und Möglichkeiten beschäftigt die es für die zwei im Kiez relevanten und aktuellen Themen gibt: Müll im Wohnumfeld bzw. Lebenssituation älterer Menschen – Bedarfe und Angebote . Die QR-Sitzung im März konnte nicht mehr stattfinden und so wurde noch vor Ostern per Email & Telefon entschieden, dass noch in diesem Jahr mit Mitteln aus dem Projektfonds der “Sozialen Stadt” die notwendigen Untersuchungen und Ideen für Angebote und Treffs gegen die Einsamkeit von Senioren finanziert werden soll. Weiterlesen → ““QM-Project in progress” für Senioren” </span

Stadtteilzeitung TREFFPUNKT Frühjahr 2020:

Die “Was-wäre-Wenn-Ausgabe”

Weiß eigentlich überhaupt noch jemand wann das angefangen hat, mit Corona? Sicher ist nur, dass diese letzten ach so dynamischen Wochen so tiefe Einschnitte und Veränderungen brachten, die gut geeignet sind, auch in zig Jahren uns als Erinnerungsstütze zu dienen: War das vor oder nach Corona? Genau mittendrin, die Frühjahrsausgabe der Stadtteilzeitung TREFFPUNKT! Schlussredaktion mit Endkorrektur noch in großer vollzähliger und kontaktreicher Runde – die Verteilung in die Briefkästen dann in dieser Woche, nur noch maximal zu zweit, mit 1,5 m Abstand, Latexhandschuhen, Mundschutz und mit Beipackzettel + Aushang zur Nachbarschaftshilfe… Weiterlesen → “Die “Was-wäre-Wenn-Ausgabe”” </span