archive.php

19. Woche mittags im PI8

kommt Mo–Fr Leckeres auf den Mittagstisch,  im Café & zur Abholung. Lieferung
Speiseplan 09. – 13. Mai
Bestellen: 322 944 516 bis 11 Uhr
Abholung/Lieferung 12-14 Uhr
Café Pi8
 Mo-Fr 10-18 Uhr
mit Maske | Tel. 322 944 514 

Samstag 14. Mai im Kulturzentrum Staaken:

Virtuos & Stimmgewaltig …

ob sanfte Lieder über Liebe, Glück und Leid oder mitreissende Songs in rasanten Rhythmen, die in Amsterdam geborene und in Berlin lebende Allroundkünstlerin Anne Harmsen wird kommende Woche, am Samstagabend ab 19 Uhr im Kulturzentrum in der Sandstraße, als the cat’s back  mit ihrer Stimme, ihrem Akkordeon und dem einen oder anderen zusätzlichen Instrument, für ein berauschendes Hör- und Seherlebnis sorgen. Weiterlesen → “Virtuos & Stimmgewaltig …” </span

Obdachlosigkeit für eine 9köpfige Familie vorerst verhindert:

Gewobag setzt Zwangsräumung aus!

Quasi auf den letzten Drücker – so hatte es den Anschein – konnte die für Donnerstag angedrohte Zwangsräumung einer Familie aus der Obstallee, mit sechs Kindern im Alter von 2 bis 18 Jahren, verhindert werden. Die  Protestaktion, des Berliner Bündnis Zwangsräumung verhindern u.a. mit Unterstützer:innen aus der Stadtteilarbeit in der Großwohnsiedlung (s.Foto oben), am Mittwoch 4.5. am Gewobag-Hauptsitz in Moabit, sollte quasi umfunktioniert werden zum “Erfüllen des letzten Schritts” der am Nachmittag verbreiteten Vereinbarung: dem Vorlegen des Zahlungsnachweises in Höhe der offenen Mietschuld, von etwas mehr als einer Monatsmiete, wodurch der Grund für die Räumungsklage erledigt sein sollte.

Aber: Weiterlesen → “Gewobag setzt Zwangsräumung aus!” </span

Wirtschaftsprüfer verweigern Testat für den Jahresabschluss:

Adler Group im Sturzflug

Es reisst nicht ab, mit den schlechten Meldungen in diesen Tagen, von und über die Gesellschaften mit Besitz an umfangreichen Wohnungsbeständen in der Staakener Großwohnsiedlung: Nach Empira/Arz8 PropCo mit Vernachlässigungen bzw. vorgegaukelten Putz- und Aufräumaktionen und der kommunalen Gewobag mit erfindungsreichen Ausflüchten, ist nun die Adler Group dabei, “den Vogel abzuschießen”. Denn nur wenige Tage nach ihrer – sich selbst von allen Vorwürfen freisprechenden Pressemitteilung – verweigert die KPMG das Wirtschaftsprüfer-Testat für den verspätet vorgelegten Jahresabschluss 2021 und der Aktienkurs geriet in freien Fall, bis nahe ran an den “Pennystock”. Weiterlesen → “Adler Group im Sturzflug” </span

Satte Gutschriften für fast 1.700 Betriebskostenabrechnungen 2020:

Gewobag: Korrektur mit Beigeschmack

Ein nachösterliches “Präsent” wurde kurz vor dem Wochenende in den Briefkästen gefunden, von etwa der Hälfte der insgesamt 3.400 Gewobag-Neumietparteien aus den ehem. ADO-Beständen in der Großwohnsiedlung an Heerstraße und Magistratsweg: Statt heftigen Nachzahlungen gibt es satte Guthaben, laut der nun korrigierten Betriebskostenabrechnung 2020, mit um fast zwei Drittel reduzierten Stromkosten für die Nachtspeicherheizungen.
Nur ein Grund zur Freude? Weiterlesen → “Gewobag: Korrektur mit Beigeschmack” </span

Es läuft mit dem neuen STEIG

Auch wenn der “Volksmund meint”, man sollte nix beschreien und nie den Tag vor dem Abend loben, so ist es doch – angesichts der besonderenSpandauer Misere mit steigendenBaukosten und langen Verzögerungen bei den Neubauten für die Jugendfreizeiteinrichtungen (JFE) in der Triftstraße (Neustadt) und dem schon seit fünf Jahren im Container verharrenden Wildwuchs in der Wilhelmstadt – überaus erfreulich, dass “unser” Neubau am Räcknitzer Steig, bereits das zweite der drei Stockwerke im Rohbau fertig hat und dabei einigermaßen im Kosten- und Zeitplan liegt. 

Aber steht da vielleicht noch eine Misere nach Fertigstellung bevor? Weiterlesen → “Es läuft mit dem neuen STEIG” </span

Freiwillige gesucht für Sommer-Zähltour

Wie schon vor zwei Jahren bei der ersten Nacht der Solidarität in den letzten Januartagen 2020 ist das Stadtteilzentrum Staakentreff an der Obstallee auch in diesem Jahr als Ausgangsort und Zählbüro mit dabei, wenn im Rahmen des Projekts Zeit der Solidarität die zweite Erhebung – am 22. Juni, quasi als Sommernacht der Solidarität – erfolgen wird, um mehr zu erfahren über Zahl und Situation all der Obdachlosen in Berlin, die man des Nachts in Notunterkünften oder im öffentlichen Raum, auf Parkbänken, unter Brücken …  antreffen wird. 

Dringend gesucht: Freiwillige, Weiterlesen → “Freiwillige gesucht für Sommer-Zähltour” </span

Sponsorenläufe an Spandauer Schulen für humanitäre Ukraine-Hilfsprojekte:

Runde für Runde gut gelaufen …

… für den Frieden und die Ukraine-Hilfe! Vier Spandauer Schulen – aus unserem Quartier, die Grundschule am Amalienhof und ganz nahe bei, mit Kids und Teens der Großwohnsiedlung im Einzugsbereich, die Grundschule am Birkenhain, die Schule am Staakener Kleeblatt sowie die Grundschule am Weinmeisterhorn – haben noch gut vor den Osterferien, mit der gemeinsamen Idee “Wir laufen für den Frieden” und mit ihren lauffreudigen Schüler:innen plus spendenwilligen Eltern, Großeltern und Kolleg:innen in zahlreichen Runden auf dem jeweiligen Schulgelände die exakte Summe von 21.758,55 € erzielt, für die „Aktion Deutschland Hilft – Nothilfe Ukraine“. Weiterlesen → “Runde für Runde gut gelaufen …” </span

Die KW 17 im Pi8 …

bringt Mo–Fr Leckeres auf den Mittagstisch, vor Ort im Café & per Abholung. Lieferung
Speiseplan 25. – 29. April
Bestellen: 322 944 516 bis 11 Uhr
Abholung/Lieferung 12-14 Uhr
Café Pi8
 Mo-Fr 10-18 Uhr
mit Maske | Tel. 322 944 514 

Neue Projekte im Familientreff am Pillnitzer Weg 21:

Vorschulzeit für Kids ohne Kitaplatz …

ab sofort immer montags von 14.30 bis 16 Uhr bei Tralala und Lesezeit sowie mittwochs v. 10-12 bei Spielend leicht und beim Bilderbuchkino nachmittags von 16-17 Uhr gibt es für Vorschulkinder von 4-6 Jahren viel Zeit und Raum zum spielerischen Entdecken, Ausprobieren und Erfahren … im Familientreff Staaken am Pillnitzer Weg 21! Eine gute Vorbereitung auf die Schule – ganz besonders – aber nicht ausschließlich “nur” für die Kinder ohne Kita-Platz. Weiterlesen → “Vorschulzeit für Kids ohne Kitaplatz …” </span

Wieder Tanztee im Kulturzentrum

Jetzt, am Samstag, ist es nach monatelanger Corona-Pause endlich wieder so weit:
Es darf wieder “eng getanzt werden”!
Beim beliebten Tanztee des BGFF-Projekts Community 50+, im Kulturzentrum Staaken, auf der sonnigen Südseite der Großwohnsiedlung.
Mit 5 € sind Sie dabei, zum Eigenschutz auch möglichst mit Maske im Gepäck!
Tanztee-Abend | Samstag 23. April 16 Uhr (Einl. 15.45)
Tanzmusik & Unterhaltungsprogramm | Eintr. 5€
Kulturzentrum Staaken | Sandstraße 41 |Bus M37, M49, 131
zum download: Flyer Tanztee im April