Zwei Veranstaltungen – 9. + 11.11. – und eine Ausstellung v. 9-20.11.:

Gedenken an Pogromnacht in Spandau

Gleich drei Aktivitäten erinnern in diesen Tagen in Spandau an die Zerstörungen und Plünderungen von Synagoge, Warenhäusern und Geschäften sowie an die Gewalttaten und Verschleppungen gegen jüdische Mitbürger:innen Spandaus, der Pogrome vor 84 Jahren, am 9. und 10. November 1938: Die offizielle Gedenkstunde am Freitag 11. November um 10 Uhr, vom Ev. Kirchenkreis Spandau, mit  Bezirksbürgermeisterin und Mitgliedern der jüdischen Gemeinde Berlins sowie weiteren Vertretungen aus Ämtern und Einrichtungen, am Mahnmal zwischen Lindenufer und Sternbergpromenade.

Zwei Tage davor, am Mittwoch 9. November starten:

Aktionen von Jugendgeschichtswerkstatt mit Schüler:innen der Bertolt-Brecht-Oberschule (BBO), von 17 bis 19 Uhr auf und rund um den Markt in der Spandauer Altstadt, an den Grundstücken ehemaliger Geschäfte von jüdischen Mitbürger:innen – wie auf dem Foto von 1938, vorne rechts die Drei-Eck Herren-Moden v. Martin Oehl u. dahinter der Laden der Familie Hochmann, in der Havelstraße Ecke Breite Straße, die in der Pogromnacht Plünderungen und Zerstörungen erleiden mussten. 

Nach der Auftaktveranstaltung mit kurzen Ansprachen, um 17 Uhr auf dem Marktplatz kann man dort am Infobus auch eine Liste erhalten zu den Orten von Geschäften  an denen BBO-Schüler:innen sowohl an die Unternehmen wie auch an die Beschäftigten und Familien der Eigentümer:innen erinnern werden.

Ausstellung: Begleitend dazu wird von Mittwoch 9. bis Sonntag 20. November im Gotischen Haus eine Ausstellung der Jugendgeschichtswerkstatt Spandau gezeigt, mit Worten und Bildern, mit Biographien jüdischer Geschäftsleute in Spandau und Filmausschnitten von Interviews mit Überlebenden.

Gedenkveranstaltungen in Spandau
84 Jahre Pogromnacht 9. / 10. November 1938

Offizielle Gedenkstunde 
von Ev. Kirchenkreis Spandau, mit Bezirksbürgermeisterin Carola Brückner, mit  Jonah Sievers  + Kantor Simon Zkorenblut (Jüdische Gemeinde zu Berlin) sowie Vertreter:innen von Bezirksamt + BVV
Freitag 11. November 10 Uhr
Teilnahmen frei + ohne Anmeldung
Mahnmal Lindenufer / Sternbergpromenade
download: Pressemitteilung Gedenkstunde 2022

 

Ausstellung + Aktionen
Erinnerungen an die Pogromnacht 1938
Jugendgeschichtswerkstatt + Schüler:innen BBO
Auftakt Mi 9. Nov. 17 Uhr | Infobus Markt
Aktionen div. Orte Altstadt Mi 9. Nov. 17 bis 19 Uhr
Schüler:innen erinnern mit Bildern + Dokumenten

Unvergessen Pogromnacht vor 80 Jahren
Ausstellung über Schicksale jüdischer Gewerbetreibender
von Mi 9. bis So 20. November 
Öffnungszeiten Di-Sa 10-18 | So 12-18 Uhr
Gotisches Haus Breites Straße 32
download: Pressemitteilung Erinnerung Pogromnacht
mehr Info: www.gotischeshaus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.