Gewobag: wieder da + bald noch näher!

Endlich wieder möglich – lange nach Oper, Theater, Kino, Disco oder Club – auch in der Spandauer Breite Straße, im Quartierbüro der Gewobag: Persönliche Kontakte, analog, direkt und ohne Einschränkung! Jedoch –  wie den Aushängen in den Fluren der Gewobag-Häuser in der Großwohnsiedlung zu entnehmen –nur ein knappes Zeitfenster, immer donnerstags von 14-18 Uhr (oder nach vorheriger Terminvereinbarung*), für Spandauer Mieter:innen um Ihre Anliegen persönlich vorzutragen gegenüber ihrer Vermieterin, der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Gewobag

Rosige Zeiten, aber bald, für den “grünen Westen”:

Die Gewobag rückt uns näher und ist wohl schon dabei ein spezielles Quartierbüro im Kiez, am Blasewitzer Ring vorzubereiten, für “kurze Wege” der Mieter:innen aus den über 3.000 Wohneinheiten in Heerstraße-Nord,  wie natürlich auch von der Südseite der Heerstraße, zwischen Sandstraße und Reimerweg. 

Damit wird der Teil des sog. 10 Punkte-Plans, vom März diesen Jahres “angefasst”, der Besserung verspricht, bzgl. Erreichbarkeit und Ansprechbarkeit von Gewobag und ihren Servicediensten.

Gewobag Quartierbüro Spandau
Breite Straße 2-4 (schräg hinterm Rathaus)
Öffnungszeit: Do 14-18 Uhr und
nach *Terminvereinbarung
Tel.: 0800-4708 800
Email: service@gewobag.de
Bus M37, 137 Haltestelle Rathaus Spandau

*Terminvereinbarung leider NUR über Hotline + Email des Service-Centers der Gewobag –wo erfahrungsgemäß schon viele Mieter:innen mit ihren Anliegen nur auf der “langen Bank” gelandet sind.

Aber noch ein Plus: Licht am Ende des Düsteren Zeit-Tunnels gibt es wieder seit ein paar Tagen, für  die Gewobag-Mieterschaft an der Maulbeerallee 23-55. (s. unten) Super!!

zum Nachlesen:
Düstere Zeiten an der Maulbeerallee v. 21. Oktober 22
10-Punkte-Plan für den Heerstraßen-Kiez v. 30. März 22

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.