Bauvorbereitungen gestartet für den künftigen Jonny K.-Aktivpark:

Ziemlich viel Holz vor “unseren” Hütten

… liegt unübersehbar auf der Anhöhe zwischen Maulbeerallee, Egelpfuhlgraben und Lutoner Straße. Denn bevor es losgehen kann mit der Nachhaltigen Erneuerung der vernachlässigten Grünflächen auf dem einstigen Müllberg, muss weg was weg muss, an Bäumen und Sträuchern, die im Wege stehe, für die im Sommer beginnenden Baumaßnahmen und Umgestaltungen zu dem attraktiven Erholungs-, Spiel- und Sportareal des  Jonny K. Aktivparks.

Es ist – wie die kleinen Fotoserie zeigt –in diesen ersten Tagen des neuen Jahres schon viel gefällt und freigeräumt worden, von den maximal dreißig Bäumen und zahlreichen Sträuchern, die Platz machen müssen für Zugänge und neue Wegeführungen von der Lutoner Straße hinauf bis zur künftigen Bergspitze und vor allem auch für die Spiel- und Aktivareale am “alten Wahrzeichen”, dem Regenschutz bietenden Pilz kurz vor dem Egelpfuhl.

Neue Eingangssituation an der Lutoner Straße

 

und ein Stück des geschwungenen Wegs nach oben

 

Nahe der “Bergspitze” mit Sitzflächen und kleiner Freibühne

 

Blick über das künftige Spielareal für die Kleinen

 

zum download: Lageplan J.K.-Aktivpark mit Kommentaren v. Mai 2021
siehe auch staaken.info v. 26.5.21

 

Im Sommer 2022 sollen dann die Arbeiten beginnen, im Rahmen der Nachhaltigen Erneuerung (ehem. Stadtumbau) für die insgesamt 7 Mio EUR teuren neuen Anlagen des Jonny K.-Aktivparks, als Highlight am Grünen Ring im Fördergebiet Brunsbütteler Damm / Heerstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.