Buntes Kinderfest zum Jubiläum von Jonas Haus der Stiftung Jona:

15 Jahre Engagement für Kids & Teens

Am 4. September, auf den Tag genau, 15 Jahre nach der Eröffnung von Jona’s Haus als Anlaufstelle  mit Werkstätten und Studios für Bildung und Kreatives, mit Raum für Spiel und Spaß aber auch als Rat & Tat-Haus für Kinder und Jugendliche aus den Ballungsgebieten der Großwohnsiedlungen an Heerstraße, Magistratsweg und Brunsbütteler Damm, standen genau diese Kids und Teens im Mittelpunkt der Jubiläumsfeier am Samstag vor zwei Wochen, beim Kinderfest in Jonas Haus.

 

Nur ein Jahr vor der Eröffnung haben Prof. Angelika und Prof. Jürgen Bier die gemeinnützige Stiftung Jona gegründet, um sich auf Grundlage christlicher Nächstenliebe für junge Menschen in schwierigen Lebenslagen zu engagieren. Sie übernahmen die zuletzt als Streetworker-Station genutzte ehemalige Dorfschule in Alt-Staaken und eröffneten dort, nach einem umfassenden Umbau, am 4. September 2006 „Jona’s Haus“.

Seitdem hat die schon vielfach mit Preisen ausgezeichnete Einrichtung für Kinder- und Jugendliche an allen Werk-, Wochenend- und Feiertagen im Jahr ihre Türen geöffnet, für Kinder und Jugendliche aus den umliegenden Wohngebieten. aber auch für Austausch, Beratung und Sprachförderung der ganzen Familie.

Frau Prof. Bier mit Snacks zum Fest

Für nicht wenige der jungen Stammgäste unverzichtbar, dass jeder Tag der „offenen Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Jona’s Haus“ mit einem warmes Mittagessen und gesunde Snacks beginnt, ehe es dann an Hausaufgaben- oder Nachhilfeangebote an die Kinderandacht „Jona’s Herz“ oder an die vielfältigen Freizeitangebote, an spezielle Aufgaben, Wettbewerbe oder Ausflüge der Wochen- und Ferienprogramme geht.

Ein Geburtstagstänzchen zum 15.

Ob auf dem Außengelände mit Sportplatz, Verkehrslernstrecke, Riesentrampolin und Riesenschaukel oder drinnen an der Kletterwand aber auch in Werkstatt, Bastelraum oder im Musikstudio … viel Raum für Bewegung, Sport, Spiel, Spaß und für vielerlei kreative talentfördernde Aktivitäten.

Aber Jona’s Haus ist nicht nur eine nachmittägliche Freizeiteinrichtung für Kids und Teens sondern auch eine wichtige Station in der Spandauer Bildungslandschaft, ob mit  „Jona’s Vorschulprojekt für geflüchtete Kinder“ oder „Jona’s Grundschulprojekt“ das in Kooperation mit 13 Grundschulen, darunter auch die aus dem Quartier Heerstraße-Nord, Raum bietet für Projekte und Projekttage in kleinen Lerngruppen.

Für Jugendliche gibt es eine umfassende Begleitung beim Einstieg ins Berufsleben und sowohl für Kinder als auch Teens mit „Jona’s Medienwerkstatt“ ein Angebot zur Förderung der digitalen Kompetenzen.

Hoch hinaus mit Jonas Haus!

Auch wenn der direkte „analoge“ Kontakt ganz wesentlich ist für den Erfolg von Jona’s Haus so hat man doch als deutschlandweit einzige Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit seit 2020 eine eigene Bildungsapp „Lernen für’s Leben“ und in den verschärften Lockdownzeiten der Pandemie sind täglich wechselnde digitale Mitmachaktionen für „ihre Klientel“ entwickelt worden..

Jeder Wurf ein Treffer?!

Ganz bewusst hat die Stiftung Jona den 15. Geburtstag ihres Hauses mit einem großen Kinderfest gefeiert, denn gerade Kinder und Jugendliche hatten und haben unter der Pandemie besonders zu leiden. Für sie ist Jona’s Haus entstanden, für sie sind die Türen rund ums Jahr alltäglich offen und für sie sollte auch der 15. noch ein „Kindergeburtstag sein“.

 

Jonas Haus der Stiftung Jona
Schulstraße 3 | 13591 Berlin
offene Jugendarbeit: täglich 13.30 – 20 Uhr
Tel.: 030-363 27 36
Email: haus@stiftung-jona.de
Web: www.stiftung-jona.de
facebook.com/haus.jona

  1. Jonas Haus ist die Vorzeige-Einrichtung.
    Angefangen von der Gestaltung der Räumlichkeiten, Gebäude, Außenanlagen, die überaus zweckmäßig, schön und liebevoll gestaltet sind. Den hervorragenden Mitarbeitern, Freiwilligen, Ehrenamtlichen – all den Menschen die hier mit einem großen Herzen auf vielen Ebenen tätig sind und diese Ausstrahlung auch den Kindern und Jugendlichen weitergeben. Bewundernswert auch die Zeiten der Corona-Pandemie, die mit so unendlich phantastischen Dingen per Internet gestaltet wurden
    Den Gründern dieser Einrichtung ein DANKE SCHÖN für dieses nachahmenswerte „Jonas Haus“. Hier würde jeder gern noch einmal Kind sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.