single-QM

Bewerbungsfrist bis 31. August für Quartiersrat + Aktionsfondsjury:

Letzte Kandidat:innen-Runde verlängert

Ausnahmsweise nicht aufgrund der Corona-Pandemie sondern weil von Demokratiefestival und Freiwilligenwochen mit Ehrenamtstag bis Superwahltag und mehr, sich so viele Aktivitäten und Aktionen in nur wenigen Wochen „knubbeln“, dass eine Terminfindung im September kaum noch möglich war, für die Kür der neuen Mitglieder aus der Anwohnerschaft, in den Gremien des Mitredens und Mitentscheidens im Quartier, dem Quartiersrat und der Aktionsfondsjury. Noch bis Ende August ist die Liste offen für neue Bewerber:innen!

Heute, Mittwoch den 25. und am Montag 30. August sind wieder Werbebotschafter:innen für QM mobil unterwegs, auf Straßen, Plätzen und Wegen im Kiez. Mit Informationen über die Chancen, ab Herbst diesen Jahres in den beiden Gremien der Bürgerbeteiligung im Quartier mitzuwirken und so auch aktiv die zukünftigen Entwicklungen in der Großwohnsiedlung beiderseits von Heerstraße und Magistratsweg mitzugestalten.

Im Quartiersrat stellen, wie bisher, die Vertreter:innen aus der Anwohnerschaft die Mehrheit gegenüber den Vertretungen aus Einrichtungen und Vereinen im Quartier und ihre Stimmen haben ein großes Gewicht, in den 8-10 turnusmäßigen Sitzungen pro Jahr, wenn es darum geht, die Situationen im Wohnquartier zu analysieren. Schwerpunkte zu setzen und über Inhalt und Umfang neuer Projekte des Städtebauförderungsprogramms Sozialer Zusammenhalt im Quartier zu entscheiden.

In der Aktionsfondsjury – für kurzfristig umsetzbare Projekte die direkt dem nachbarschaftlichen Zusammenleben dienen – kommen bei den saisonalen Sitzungen unter der Versammlungsleitung vom QM-Team,  ausschließlich Anwohner:innen zusammen, um bis zu sechs mal im Jahr um über neue Anträge zu beraten und zu entscheiden, für Projekte mit einem Finanzbedarf bis max. 1.500 EUR. 

Mitmachen, Mitreden und Mitentscheiden im Stadtteil kann jede(r), älter als 16 Jahre und mit Wohnsitz innerhalb der Quartiersgrenzen, zwischen den Kleingartenkolonien östlich von Sandstraße und Blasewitzer Ring sowie dem Grünstreifen des Langen Beckens und den Gartenanlagen am Hahneberg, westlich der Heerstraße 455 bzw. der  Staakener Feldern und zwischen Cosmarweg, Maulbeerallee und Weinmeisterhornweg bzw. Gruberzeile.

Zwei Wege hin zum Mitreden & -entscheiden:
1. Mi 25. August + Mo 30. August nachmittags bei der „Werbe-Crew“ QMmobil unterwegs – ansprechend und ansprechbar – im Stadtteil

2. Direktkontakt zum QM-Team bis Di 31. August 
Quartiersmanagement Heerstraße Nord
Christian Porst
Nakissa Imani Zabet
Viola Scholz-Thies
im Teambüro: Blasewitzer Ring 32
Tel.: 617 400 77
Email: quartiersverfahren@heerstrasse.net

 

 

Nach einer „Tour der Vorstellung von Kandidat:innen“ wird  im Herbst die Neubildung und Neubesetzung beider Beteiligungsgremien im Quartier entweder via Stadtteilversammlung oder über eine mehrtägige Wahl in verschiedenen Wahllokalen stattfinden. 

Mehr dazu dann auf staaken.info.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.