archive.php

Pi8-Mittagstisch in Woche 51

bietet von Mo-Fr leckeren Mittagstisch
auf Bestellung, Abholung & Lieferung 
Speisenplan 14. – 18. Dezember
NEU Tel.: 322 944 514
für Abholung & Lieferung von
Kuchen, Torten, Dessert + Mittagessen
Café Pi8 im Gemeindehaus
Pillnitzer Weg 8

RIKSCHA Liefer-/FAHRDIENST
Mo-Fr 10-18 Uhr: 0163 370 53 96

Vom Online-Kongress zur Jugendjury

Nur wenige Tage Zeit haben die engagierten Gruppen von Jugendlichen aus unserem Stadtteil, um aus den gewonnenen Informationen und gegenseitigen Einsichten der vom Medienkompetenzzentrum CIA unterstützten 1. Staakener Online-Jugendkonferenz am 30. November, all die Argumente, Begründungen, Texte, Skizzen und Zahlen zusammenzutragen und auszuarbeiten, für ihre Projektanträge für die spezielle Staakener Jugendjury 2020 am kommenden Sonnabend 12. Dezember im Kulturhaus Spandau in der Westerwaldstraße. Weiterlesen → „Vom Online-Kongress zur Jugendjury“ </span

Nachtrag zum wachsenden Müllberg am Cosmarweg:

Zuständig ist: Straßen- u. Grünflächenamt

Wie uns aus dem Büro des Bürgerstadtrats Spandaus, als Reaktion auf unseren gestrigen Artikel Der Müllberg wächst am Cosmarweg mitgeteilt, wurde der Vorgang vom Ordnungsdienst vor Ort aufgenommen und „da es sich zum Teil um Bauschutt auf einer Grünfläche handelt … zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet, an das Straßen- und Grünflächenamt“. Weiterlesen → „Zuständig ist: Straßen- u. Grünflächenamt“ </span

Der Müllberg wächst am Cosmarweg

Liebes Ordnungsamt: Was passiert wenn eine „wilde Müllablagerung“ selbst zwei Wochen nachdem Sie, liebes Ordnungsamt, darüber informiert worden sind und dem Vorgang ganz offiziell eine Bearbeitungsnummer verpasst haben, die Säcke voller Bauschutt und gesundheitsgefährdenden Dämmmaterialien immer noch nicht beseitigt sind? (siehe.Artikel vom 26.11.)
Richtig: Es kommt mehr an Bau-, Haus- und Sperrmüll dazu!  So natürlich auch, wie heute früh entdeckt, an der Ecke Spiero- / Cosmarweg gleich neben dem NaturErfahrungsRaum für Kids und gegenüber der beliebten Kinderspiel- und Bewegungslandschaft. Weiterlesen → „Der Müllberg wächst am Cosmarweg“ </span

Bald Schafe auf den Staakener Feldern

Bald ist das Quartier Heeerstraße noch mehr eine Großwohnsiedlung zwischen Schafen, Rindern und Büffeln. Nach den Grünflächen am Hahneberg und der Orchideenwiese am östlichen Egelpfuhl wurde nun auch als gemeinschaftliches Projekt vom Straßen- und Grünflächenamt in Zusammenarbeit mit dem Umwelt- und Naturschutzamt sowie dem Landschaftspflegeverband Spandau e.V. beschlossen, sich mit einem Beweidungsprojekt der Aufwertung der Staakener Felder zu widmen, zwischen Stieglakebecken am Bullengraben und Cosmarweg bzw.Heerstraße. Weiterlesen → „Bald Schafe auf den Staakener Feldern“ </span

Pi8 Mittagstisch in Woche 50

bietet von Mo-Fr leckeren Mittagstisch
auf Bestellung, Abholung & Lieferung 
Speisenplan 7. – 11. Dezember
NEU Tel.: 322 944 514
für Abholung & Lieferung von
Kuchen, Torten, Dessert + Mittagessen
Café Pi8 im Gemeindehaus
Pillnitzer Weg 8

RIKSCHA Liefer-/FAHRDIENST
Mo-Fr 10-18 Uhr: 0163 370 53 96

Untersuchungen abgeschlossen, BPU erstellt für den Aktivpark

Jonny K. Park: Weniger Berg mehr Pilze

Vor allem die Boden- und Baugrunduntersuchungen aber auch das Gutachten für die prognostizierten Lärmwerte haben zu Abstrichen geführt bei der Ausarbeitung der Bauplanungsunterlagen BPU für den künftigen Jonny-K.-Aktivpark auf der einst als Mülldeponie aufgeschütteten grünen Anhöhe zwischen Egelpfuhlgraben und Lutoner Straße. Betroffen sind vor allem zwei  im Rahmen der Bürgerbeteiligung eingebrachten Ideen: die Bergspitze mit Parktheater fällt kleiner aus und auf die Skateranlage muss sogar ganz verzichtet werden. Weiterlesen → „Jonny K. Park: Weniger Berg mehr Pilze“ </span

„Flagge gezeigt“ gegen Gewalt an Frauen…

… wurde am Mittwoch der vergangenen Woche, am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen auf den Stufen vor dem Rathaus Spandau, gezeigt von Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung des Bezirks, von Stadträten und Bürgermeister, von Frauenbeauftragter und Frauenbeirat sowie den beiden Rednerinnen des Tages, Gollaleh Ahmadi (Grüne Spandau) und Helin Evrim Sommer (MdB die Linke). Aktiv unterstützt wurde die Aktion von den Spandauer Frauenzentren Eulalia Eigensinn e.V. und HÎNBÛN wie auch von einer Delegation aus dem Offenen Frauentreff im Quartier Heerstraße, dem Kiosk_aller.Hand.Arbeit in der Rudolf-Wissell-Siedlung. Weiterlesen → „„Flagge gezeigt“ gegen Gewalt an Frauen…“ </span

Gewobag-Mieter: Wohnen mit Rat!

„Auszählt ist“ aber noch nicht „oazoapft“! Trotz der wegen Corona notwendig gewordenen Absage der öffentlichen Auszählung ging es doch schneller als in Georgia um das vorläufige, also noch nicht „amtliche“ Wahlergebnis festzustellen, für den neuen Mieterbeirat der jetzt rund 5.400 Gewobag Wohnungen in  der Großwohnsiedlung Heerstraße. Die Kandidat*innen mit den meisten Stimme für den fünfköpfigen Mieterbeirat: Petra Dudscheck, Eckart Keller, Christa Kiel-Wandersleben, Christopher Ortmann und Sven Winter. Weiterlesen → „Gewobag-Mieter: Wohnen mit Rat!“ </span

Nikolausbasteleien mit der "Offene Familienwohnung"

Schafft zwei, drei viele solche Aktionen!

Corona macht’s nötig aber auch möglich: Wenn die „Klienten“ nicht oder nur in eng begrenzter Zahl in die Einrichtungen für Familien & Co kommen dürfen/können, dann muss halt die Einrichtung zu ihnen kommen! So am vergangenen Montag, die Offene Familienwohnung von casablanca, die mit ihrem Lastenfahrrad, vollgepackt mit Farben, Pinseln, Stiften zwischen den Blöcken am Blasewitzer Ring eine spontane Bastelwerkstatt aufgebaut hat. Weiterlesen → „Schafft zwei, drei viele solche Aktionen!“ </span

Winter-TREFFPUNKT auf dem Weg …

… um frischgedruckt zur Auslage in den Einrichtungen aber auch in den Briefkästen von zahlreichen Häusern und Aufgängen zu landen. Mit winterlich frischen Neuigkeiten und Hintergrundinformationen und einer Menge an Lesens-/Wissenswertem und Unterhaltsamem aus dem Stadtteil für die Menschen im Stadtteil, der einen Staakener Großwohnsiedlung Heerstraße. Weiterlesen → „Winter-TREFFPUNKT auf dem Weg …“ </span