Der Müllberg wächst am Cosmarweg

Liebes Ordnungsamt: Was passiert wenn eine „wilde Müllablagerung“ selbst zwei Wochen nachdem Sie, liebes Ordnungsamt, darüber informiert worden sind und dem Vorgang ganz offiziell eine Bearbeitungsnummer verpasst haben, die Säcke voller Bauschutt und gesundheitsgefährdenden Dämmmaterialien immer noch nicht beseitigt sind? (siehe.Artikel vom 26.11.)
Richtig: Es kommt mehr an Bau-, Haus- und Sperrmüll dazu!  So natürlich auch, wie heute früh entdeckt, an der Ecke Spiero- / Cosmarweg gleich neben dem NaturErfahrungsRaum für Kids und gegenüber der beliebten Kinderspiel- und Bewegungslandschaft.

Ganz anders war es im August diesen Jahres, als Wildschweine am Cosmarwegsolche der Gattung Homo Faber – dort dutzendeweis Altreifen „entsorgt“ haben. Damals konnten wir auf staaken.info sogar ein „dickes Lob an das Ordnungsamt“ verkünden, denn nur einen Tag nach der Meldung war schon der LKW mit Greifer vor Ort um den Müll zu beseitigen.

Warum nun das Ordnungsamt sich sogar nicht mehr für dieses Staakener Flurstück  zuständig fühlt bleibt nicht nur dem Redakteur des Stadtteilportals staaken.info unerklärlich.
Besonders schlimm, weil hier auch unverantwortlicherweise Mineralwolle „abgelegt“ wurde, die als krebserregend gilt und für deren Nutzung – wie man aus der Beschriftung eines der Müllsäcke ersehen kann – besondere Schutzkleidung und Schutzmaske geboten ist. 

Die Fotos oben und unten sind heute 9.12. um 9.25 Uhr vor Ort aufgenommen. von dem Staakkato-Mitarbeiter der zuständig ist für das Familienhaus am Cosmarweg und für die gegenüberliegende „Wilde Welt des NaturErfahrungsRaumes“.

 

 

  1. Ja, leider lässt das Ordnungsamt in unserer Siedlung viel zu wünschen übrig.
    Wenn ich nur an die Versprechungen vom 07.11. 2019 (öffentliche Einladung der SPD im Gemeinwesenzentrum) von BzStR Stefan Machulik und MdA Raed Saleh denke. Dort hatten beide Herren Kund getan, zukünftig (durch Gewobag) würde sich hier vieles in der Siedlung verbessern (Herr Machulik u.a. auch bekannt gegeben, Einstellung neuer Mitarbeiter im Ordnungsamt, somit auch diese hier verstärkt). Schade, nicht passiert. Im Gegenteil, illegaler gefährlicher Bauschutt, ebenso schon seit mindestens 3 Wochen ein immer größer werdender Haufen Müll/Sperrmüll (u.a. auch Autoreifen) auf Bürgersteig/Fahrbahn vor dem Haus Loschwitzer Weg 15.
    Danke für das mangelnde Interesse an unserer Siedlung „Heerstraße Nord“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.