Querstellen in Kladow …

für Solidarität, Gesundheit und Demokratie, gegen die dumpfe und verlogene Einfalt der Verschwörungsideologien von angeblichen* Querdenkern!
Samstag 28. Nov. 9. 30 Uhr vor der Dorfkirche Alt-Kladow
Kaum dass die Anmeldung zu einer Aktion der Corona-Leugner am Samstag in Kladow bekannt wurde, gab es schon die ersten sichtbaren Signale des Gegenprotestes und es hat sich ein breites Bündnis gebildet, von Anwohner*innen, Initiativen, Organisationen und Parteien, das dafür sorgen will, dass die verlogenen Ansichten der rechtslastigen „Verquerdenker“ nicht unkommentiert bleiben.

 

Wir rufen alle Staakener auf den Gegenprotest am Samstag aktiv zu unterstützen!!

 

Kundgebung
Samstag 28. November 9.30 Uhr

vor der Dorfkirche in Alt-Kladow

 

zum download:
• Aufruf Querstellen
des Kladower Bündnisses

 

*zu Recht ktitisiert + demnach korrigiert wurden die „vermeintlichen“ nun zu angeblichen – siehe Kommentar von VD

„angeblich“ entsprechend dem Wortsinn: der (eigenen) Angabe nach. Querdenker also nur als Angeber.

2 Gedanken zu “Querstellen in Kladow …

  1. Sie haben vollkommen Recht, Hier handelt es sich nicht um vermeintliche sondern höchstens um angebliche Querdenker. Wobei auch für das „Denken“ in der großen Masse noch kein eindeutiger Nachweis erbracht wurde,

  2. Vielen Dank! In der dieser Veröffentlichung – und leider nicht im Text des Aufrufs – wird erfreulicherweise aufmerksamer mit dem Begriff des Querdenkens umgegangen als selbst in den Medien:

    die selbsternannten Querdenker sollten sprachlich präzise z.B. als solche bezeichnet werden. Selbst der Begriff „vermeintliche Querdenker“ ist nicht ganz richtig, denn im allgemeinen Sprachgebrauch und Verständnis wird niemand diese Personengruppen ernsthaft als Querdenker im eigentlichen Wortsinn bezeichnen.

    Übernehmen wir den Begriff ‚Querdenker‘ für diese Aktivisten, so haben sie schon einen kleinen, unverdienten Teilerfolg erzielt.

    „Verquerdenker“ ist daher viel treffender.

    Auch „Quer-ulanten“ dürfte dem Kern der Sache schon sehr nahe kommen.

    Das schliesst selbstverständlich nicht aus, dass sich vereinzelt auch Querdenker unter die Demonstranten verirren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.