Samstagabend im Kulturzentrum Staaken:

Kabarett: Wie Otto zu Reutter wurde

Er war der absolute Star des Kabaretts und Großmeister der Couplets, die er mitten aus dem Alltagsleben und Tagesgeschehen zwischen den beiden Weltkriegen auf die schillernden Varietébühnen Berlins brachte. Am Samstagabend im Kulturzentrum erinnern der Schauspieler und Kabarettist André Rauscher zusammen mit Erwin Böhlmann am Piano, mit Liedern, Sketchen und Anekdoten daran wie aus dem vor 150 Jahren in der altmärkischen Provinz geborenen Friedrich Otto August Pfützenreuter, der große unvergessliche Publikumsliebling in der Glanzzeit des Varietés in Berlin wurde, Otto Reutter (1870-1931).

Es verspricht ein „toller und kurzweiliger Abend“ zu werden, mit dem aus dem Berliner Brettl oder dem Spandauer Theater Varianta bekannten Reutter-Interpreten André Rauscher und mit den heute immer noch faszinierenden „Gassenhauern“ von Reutter aus den Goldenen Zwanzigern: Wie „Ick wunder mir über jarnischt mehr“ oder über die Ängste des Herrn Fichte wegen seines nagelneuen „Überziehers“ …

Auf jeden Fall: „In fünfzig Jahren ist alles vorbei“ und es gibt am Samstagabend im Kulturzentrum ständig was zum Lachen und Staunen und das „Alles nur wegen die Leut“!

Satte Empfehlung: Den Otto-Reutter Abend am Samstag nicht verpassen und deshalb die Eintrittskarten schon vorab kaufen.

 

Wie Otto zu Reutter wurde
André Rauscher + Erwin Böhlmann
Samstag 19. September 19 Uhr
Eintritt 8 EUR | Einlass ab 18.30
Kulturzentrum Staaken
Sandstr. 41 | Bus M37, X+M49, 131
Tel.: 030-36 43 51 43
Email: info@kulturzentrum-staaken.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.